Deine Mutter Witze Logo
Beliebte Witze-Kategorien:

Leichen-Witze

Die besten Leichen-Witze

Die lustigsten Leichen-Witze

  • Alle Kinder mögen den Leichenschmaus, nur nicht Torben, der ist gestorben.

  • Auf dem Weg zwischen Kirche und Friedhof kommt der Leichenzug an einem See vorbei, an dem ein Angler sitzt. Dieser sieht den Zug, steht auf, nimmt seinen Hut ab und verneigt sich vor dem Leichenzug. Nach der Beerdigung kommt der Pfarrer auf dem Rückweg wieder an dem See vorbei und denkt sich:"Diese Geste von dem Angler gerade fand ich so toll, ich muss ihn mal darauf ansprechen." Er geht also zu dem Angler und erzählt ihm, wie beeindruckt er war. Darauf der Angler:"Ach wissen Sie Herr Pfarrer, wenn man 30 Jahre miteinander verheiratet war…"

  • Ein Taxi-Passagier tippt dem Fahrer auf die Schulter um etwas zu fragen. Der Fahrer schreit laut auf, verliert die Kontrolle über den Wagen, verfehlt knapp einen Bus, schießt über den Gehsteig und kommt nur wenige Zentimeter vor einem Schaufenster zum Stehen. Für ein paar Sekunden ist alles still, dann sagt der Taxifahrer: "Bitte machen Sie das nie, nie wieder. Sie haben mich zu Tode erschreckt." Der Kunde entschuldigt sich, "Ich konnte nicht ahnen, dass sie wegen eines Schultertippens gleich dermaßen erschrecken." "Ist ja auch nicht wirklich Ihr Fehler", meint der Fahrer. "Heute ist mein erster Tag als Taxifahrer. Die letzten 25 Jahre fuhr ich einen Leichenwagen."

  • Fällt aufm Bau ein Maurer vom Gerüst und bricht sich das Genick. Die anderen Bauarbeiter stehen um die Leiche herum und wissen nicht, was sie tun sollen. Schließlich kommt der Polier und ordnet an: "Nehmt ihm mal die Hände aus den Taschen, damit das wie ein Arbeitsunfall aussieht."

  • Fällt auf'm Bau ein Schreiner vom Gerüst und bricht sich das Genick. Die anderen Bauarbeiter stehen um die Leiche herum und wissen nicht, was sie tun sollen. Schließlich kommt der Polier und ordnet an: "Zuerst nehmt ihm mal die Hände aus den Taschen, damit das wie ein Arbeitsunfall aussieht."

  • Die besten Leichen-Witze

  • Finden zwei Polizeibeamte eine Leiche vor einem Gymnasium. Fragt der eine den anderen: "Du, wie schreibt man denn Gymnasium?" Der andere überlegt und sagt: "Schleppen wir ihn zur Post."

  • Gerade vier Wochen ist das junge Paar verheiratet, da ruft Cornelia ihre Mutter an und schluchzt: "Wir hatten unseren ersten Krach." "Nur ruhig Kind, das kommt in jeder Ehe mal vor." "Ja, aber ich weiß nicht, wohin mit der Leiche."

  • Im Süden der USA liegt ein toter Farbiger auf der Strasse. Der Sheriff untersucht die Leiche, findet 23 Einschussstellen und sagt: "Mein Gott, so einen abartigen Selbstmord habe ich lange nicht gesehen."

  • Medizinische Fakultät, Präparationskurs. Eine Studentin schneidet und präpariert schon eine zeitlang am Penis einer männlichen Leiche herum. Fragt der Professor: "Suchen Sie da was?" "Ja, den Knochen." "Also, das mit Ihrem Medizinstudium würde ich mir noch mal überlegen, aber Ihren Freund sollten Sie behalten."

  • Psychiater zur Patientin, die an der Wahnvorstellung leidet, tot zu sein: "Sagen Sie, glauben Sie, dass eine Leiche Schmerz empfindet?" "Nein, das kann ich mir nicht vorstellen." Der Psychiater nimmt eine Nadel und sticht der Patientin in den Arm. Sie schreit laut auf. "Sehen Sie." triumphiert der Psychiater. "Was sagen Sie jetzt." "Ich muss zugeben, Sie haben recht." sagt sie. "Leichen können doch Schmerz empfinden."

  • Warum sagt man nicht "dumme Männer"? Man sagt ja auch nicht "tote Leichen!"

  • Warum schwimmt die Leiche einer Blondine immer flussaufwärts? Weil sie vor ihrem Ableben vergass, den Vibrator auszuschalten

  • Was waren die letzten Worte des Türstehers? "Nur über meine Leiche."

  • Zwei Soldaten des Bundesgrenzschutzes patroullieren an der innerdeutschen Grenze. Plötzlich entdecken sie jemanden, der sich an einem Baum direkt am Grenzzaun erhängt hat. "Au weia, das gibt wieder einen Papierkram." sagt der eine. Nach einigem Überlegen kommt dem Anderen die Idee: "Komm, wir hängen ihn auf die andere Seite.". Gesagt, getan. Sie hängen die Leiche auf die andere Seite des Zaunes und gehen weiter. Eine halbe Stunde später kommen zwei DDR-Grenzer an die Stelle. Da stupst der eine den anderen an und meint: "Nu gugge do, do hängt er ja schon wieda."