Deine Mutter Witze Logo
Beliebte Witze-Kategorien:

Uhr-Witze

Die besten Uhr-Witze

Die lustigsten Uhr-Witze

  • "Herr Doktor, alle behaupten, ich wäre eine Uhr." "Ach, die wollen Sie doch nur aufziehen."

  • "Herr Doktor, ich habe jeden Morgen um 7 Uhr Stuhlgang." "Ja, aber das ist doch sehr gut." "Aber ich steh doch erst um halb 8 auf."

  • "Wo ist denn deine neue Uhr hin?" "Och, die geht vor. Ist bestimmt schon Zuhause."

  • 04.30 Uhr in der Disco. Er zu Ihr:"Kommst Du noch auf einen Zaubertrick zu mir?" Sie:"Was für einen Zaubertrick?" Er:"Ich fick Dich und dann verschwindest Du"

  • Die besten Uhr-Witze

  • Als sich die frischgebackene Ehefrau bei ihrem Mann beschwert, dass er sexuell nicht die Leistungen ihres letzten Geliebten erreichen würde, prahlt er selbstsicher, dass auch er fünf mal die Nacht könne. Er schleppt die Unzufriedene ins Schlafzimmer, besorgt es ihr zwei Mal hintereinander, um dann erschöpft ein Nickerchen einzulegen. Nach dem dritten Mal muss er wieder kurz ruhen, schafft knapp die vierte Nummer, entschlummert nochmals sanft, um dann nach dem fünften Mal endgültig einzuschlafen. Als er endlich wieder aufwacht, ist es 11.15 Uhr. Kurz vor Mittag erscheint er endlich an seinem Arbeitsplatz, wo ihn sofort sein Chef anfährt: "Es ist mir egal, dass Du heute viel zu spät dran bist, ich will nur wissen, wo Du Montag, Dienstag und Mittwoch gesteckt hast."

  • Angela Merkel wird im Himmel von Petrus begrüßt. Sie blickt sich um und sieht eine riesige Zahl von Uhren. Sie fragt Petrus, was das bedeuten soll. "Nun, jede Regierung der Welt hat eine Uhr. Wenn die Regierung eine Fehlentscheidung trifft, rücken die Zeiger ein Stück weiter." Merkel noch einmal in die Runde und fragt dann: "Und wo ist die deutsche Uhr?" "Tja, die hängt in der Küche als Ventilator!"

  • Bill Gates (Microsoft), Andy Grove (Intel) und Jerry Sanders (AMD) sitzen in einer Konferenz. Plötzlich entschuldigt sich Bill Gates und fängt an mit seiner Armbanduhr zu reden. Grove und Sanders schauen sich verblüfft an." Das ist die neue Telefonfunktion von Microsoft und Timex. Kommt mit der neuen Windows Version", erlautert Gates. Fünf Minuten später unterbricht Andy Grove die Konferenz "Sorry, ein Anruf" , um halblaut mit seiner Krawatte zu reden. Er erklärt: "Das ist die neueste Intel Innovation: Ein Satellitentelefon als Krawattennadel." Kaum hat er ausgeredet kommt ein lautstarker Furz von Jerry Sanders: "Schnell Papier. Ich erhalte ein Fax."

  • Chuck Norris schaut niemals auf die Uhr. Er entscheidet, wie spät es ist

  • Das Ehepaar Müller hat sich fürchterlich gestritten und jetzt reden sie nicht mehr miteinander. Beim Abendessen schiebt Herr Müller seiner Frau einen Zettel zu. Darauf steht: Habe morgen einen wichtigen Termin bei der Arbeit. Bitte weck mich morgen um 9.00 Uhr. Am nächsten Morgen wacht Herr Müller auf und es ist schon 10:30 Uhr. Neben ihm liegt ein Zettel: Es ist 9:00 Uhr. Du musst jetzt aufstehen.

  • Der 18-jährige Sohn kommt mitten in der Woche um 4 Uhr morgens nach Hause. Der Vater hat gewartet und sagt mürrisch: "Wo warst du so lange, ich hab mir Sorgen um Dich gemacht." Sohn antwortet: "Ich hab heute das erste Mal ganz tierisch Sex gehabt." Der Vater: "Toll, mein Sohn. Setzt Dich zu mir, nimm Dir ein Bier und lass uns drüber reden". Der Sohn: "Bier ist O.K., reden auch, aber setzen kann ich mich zur Zeit nicht."

  • Der beste Freund von Lisa übernachtet zum ersten Mal bei seiner Freundin. Da sagte der Vater von Lisa zu ihr: "Also, wenn er dich in der Nacht anfasst, rufst du ganz laut Kirschen. Wenn er dich in der Nacht küsst, rufst du ganz laut Bananen. Wenn er sonst noch was von dir will, rufst du so laut du kannst Äpfel." Um etwa drei Uhr Nachts wird der Vater von einem entsetzlich lautem Schrei aufgeweckt: "Obstsalat."

  • Der Golfer zu seinem Caddy: "Warum sehen Sie, nachdem ich geschlagen habe, immer auf die Uhr?" Caddy: "Das ist keine Uhr, das ist ein Kompass."

  • Der Kneipenbesitzer Oskar hat einen dringenden Termin im Ausland und bittet seinen Freund Paul, solange die Kneipe zu führen. Nachdem er ihm alles erklärt hat, meint er noch: "Ach ja, am Donnerstag kommt ja wieder der Taubstummenstammtisch. Also, die bestellen so: Der kleine Finger bedeutet "Schnaps", alle fünf Finger bedeuten "Bier", ganz einfach." Der Donnerstag kommt, alles klappt wie am Schnürchen. Gegen ein Uhr morgens reißen die Taubstummen auf einmal den Mund auf und machen komische Bewegungen mit dem Kopf. Paul ruft Oskar in seinem Hotel an und fragt, was das denn bedeuten soll. Meint Oskar: "Naja so gegen ein Uhr morgens nach mindestens drei grossen Bier ist die Stimmung auf bei denen dem Höhepunkt, dann fangen die immer an zu singen."

  • Der Mann kommt um zwei Uhr nachts nach Hause. Frau: "Ich habe dir gesagt, dass du zwei Bier trinken darfst, und um zehn Uhr nach Hause kommen sollst." Mann: "Oh. Da habe ich wohl die beiden Zahlen verwechselt."

  • Drei Jungs streiten darüber, wessen Vater der schnellste ist. Der erste: "Mein Vater ist Rennfahrer, der ist sicher der schnellste." Der zweite: "Vergiss es. Meiner ist Pilot bei der Luftwaffe, der ist viel schneller." Der dritte: "Nein, mein Papi ist noch schneller." Die beiden anderen: "So, und wie macht er das?" "Er ist Beamter." Großes Gelächter. "Nein, wirklich. Er ist so schnell, daß er am Freitag um vier Uhr mit der Arbeit aufhört, aber schon um drei Uhr zu Hause ist."

  • Ein bayrischer Camper liest in einer holländischen Campingplatzkneipe ein Hinweisschild: Frühstück von 8 bis 11 Uhr, Mittag von 11 bis 15, Kaffee von 15 bis 18, Abendessen von 18 Uhr bis Mitternacht! Darauf der Bayer: "Saublöd, i wär so gern amoal an den Strand ganga."

  • Ein Mann wird in ein Irrenhaus eingeliefert. Er sieht eine Uhr über dem Eingang und fragt den Wärter: "Sagen Sie, tickt die Uhr richtig?" "Natürlich", antwortet der Wächter. "Und warum ist sie dann hier?"

  • Ein Schweizer, ein Japaner und ein Chinese machen eine Wette: Wer kann seine Uhr von der Spitze des Eifelturms hinunterwerfen, und sie danach wieder auffangen? Der Japaner schafft es nicht. Der Chinese auch nicht. Der Schweizer aber, wirft seine Uhr, trinkt fünf Liter Cola und beim hinunter spazieren plaudert er noch mit jedem. Als er unten ankommt, trinkt er nochmal einen Kaffee und fängt dann ganz easy und chillig die Uhr auf. Alle die zugeschaut haben, fragen ihn: "Wie hast du das denn geschafft? " "Ganz einfach: Wir Schweizer haben eben Stoppuhren?"

  • Ein Städter kommt in die Berge und fragt den Bauern, der Kühe weidet, nach der Uhrzeit. Darauf hebt der Bauer das Euter der Kuh und sagt: "zwölf!" "Donnerwetter", staunt der Städter, "an der Schwere des Euters können Sie genau feststellen, wie spät es ist!" "Nein", sagte der Bauer. "Wenn ich das Euter anhebe, kann ich die Kirchturmuhr sehen!"

  • Ein Systemadministrator erhält von einer Firma die Beschwerde, dass ihr Netzwerk öfters zusammenbricht. Und zwar immer Freitags zwischen 13:40 Uhr und 14:00 Uhr. Jede Woche das gleiche, man kann die Uhr danach stellen. Der Admin macht sich auf die Socken, checkt alle Rechner und den Server. Das Netz ist tiptop eingerichtet, alles läuft. Er kann nichts erkennen. Also beschließt er, sich Freitags in den Serverraum zubegeben, vor den Server zu setzen und auf 13:40 Uhr zu warten. Punkt 13:40 Uhr geht die Tür auf, herein kommt die Putzfrau, zieht den Stecker aus dem Server, steckt ihren Staubsauger ein und saugt den Teppich.

  • Ein verheirateter Mann hat eine Affäre mit seiner Sekretärin. Eines Tages sind sie bei ihr zu Hause und lieben sich den ganzen Nachmittag. Völlig erschöpft schlafen sie ein und wachen erst um 20 Uhr wieder auf. Der Mann sieht sich an und sagt seiner Geliebten, sie solle seine Schuhe draußen im Gras und im Schlamm reiben. Er zieht seine Schuhe an und fährt nach Hause. "Wo warst du?", fragt ihn seine Frau. "Ich kann dich nicht anlügen" antwortet er, "ich habe eine Affäre mit meiner Sekretärin. Wir hatten den ganzen Nachmittag Sex." Seine Frau sieht hinunter auf seine Schuhe und sagt: "Du verdammter Lügner. Du hast wieder Golf gespielt."

  • Eine Frau ist zusammen mit ihrem Liebhaber zugange, als sie hört, wie sich die Tür öffnet und ihr Ehemann nach Hause kommt."Schnell. Stell dich in die Ecke." In aller Eile besprüht sie ihren Liebhaber mit Baby-Öl und bläst Talkpuder über ihn. "Beweg dich nicht, bis ich es dir sage", flüstert sie ihm zu. "Tu einfach so, als wärst du eine Statue." "Oh, Schatz." ruft ihr Ehemann, als er das Zimmer betritt, "was ist das? " "Das ist nur eine Statue", antwortet sie wie aus der Pistole geschossen. "Die Schmidts haben sich auch eine für das Schlafzimmer gekauft. Ich fand die Idee so toll, dass ich auch eine für uns kaufte."Der Ehemann ist zufrieden und sie trollen sich müde ins Bett.Gegen zwei Uhr morgens steht der Ehemann auf, geht in die Küche, belegt sich ein Sandwich und holt sich ein Glas Milch."Hier", sagt er zu der "Statue". "Iss etwas. Ich habe drei Tage lang wie ein Idiot bei den Schmidts im Schlafzimmer gestanden und kein Schwein hat mir was angeboten."

  • Eine Frau wacht mitten in der Nacht auf und stellt fest, dass ihr Ehemann nicht im Bett ist. Sie zieht sich ihren Morgenmantel an und verlässt das Schlafzimmer. Er sitzt am Küchentisch vor einer Tasse Kaffee, tief in Gedanken versunken und starrt nur gegen die Wand. Sie kann beobachten, wie ihm eine Träne aus den Augen rinnt und er einen kräftigen Schluck von seinem Kaffee nimmt. "Was ist los, Liebling? Warum sitzt du um diese Uhrzeit in der Küche?" fragt sie ihn. "Erinnerst du dich, als wir vor 20 Jahren unser erstes Date hatten? Du warst gerade erst 16." "Aber ja." "Erinnerst du dich daran, dass uns dein Vater dabei erwischt hat, als wir uns gerade in meinem Auto auf dem Rücksitz geliebt haben?" "Ja, ich erinnere mich gut, das werde ich nie vergessen." "Erinnerst du dich auch, als er mir sein Gewehr vor's Gesicht gehalten und gesagt hat: 'Entweder du heiratest meine Tochter oder du wanderst für die nächsten 20 Jahre ins Gefängnis'." "Oh ja." sagt sie. Er wischt sich eine weitere Träne von seiner Wange und sagt: "Weißt du, heute wäre ich entlassen worden."

  • Es war einmal in einem kleinen schweizer Dorf eine alte Frau. An ihrem 120. Geburtstag waren abends viele Journalisten bei ihr zu Gast. Ein Reporter fragte sie: "Können Sie uns Ihr Geheimnis verraten, wie sie so alt geworden sind?" Darauf sagt sie: "Viel Sex und viele Drogen." Der Reporter verblüfft: "Wann hatten Sie denn zum letzten mal Sex?" Da sagt sie: "Das war Neunzehnfünfundvierzig" Der Reporter: "Na, das ist aber schon lange her." Sie antwortet: "Wieso? Jetzt ist doch erst 20.15 Uhr."

  • Eva schreibt an ihre beste Freundin: "Du machst Dir keine Vorstellung, wie unersättlich Hans-Udo in der Liebe ist. Wir machen Liebe praktisch rund um die Uhr, er läßt mir keine Verschnaufpause, wir tun es tags und nachts, während ich Hausarbeiten mache, putze, staubsauge, koche oder Geschirr spüle. Gib mir doch einen Rat. Schreibe mir bald und entschuldige bitte meine ruckartige Schrift. Deine Eva"

  • Frage: Warum stehen Studenten schon um sechs Uhr auf? Antwort: Weil um halb sieben der Supermarkt zumacht.

  • Gehen zwei Schwule an einer Bäckerei mit einem großen Schild draußen vorbei. Darauf steht: "Ab 16 Uhr warme Berliner." Meint der eine Schwule zum andern: "Hoffentlich sind die Herren auch pünktlich."

  • Heute hat mein nachbar um 3:00 Uhr nachts bei mir geklopft. Vor Schreck wär mir fast die Bohrmaschine aus der Hand gefallen.

  • Horst schickt 100 Armbanduhren als Geschenk nach Afrika. Nach einiger Zeit bekommt er einen Brief aus Afrika. Darin steht"Lieber Horst, Vielen Dank für die schönen Gürtel."

  • Kommt ein Italienischer Fan in den Himmel. Als er so vor der Himmelstür steht, sieht er endlos viele Uhren, die alle unterschiedlich gehen. Daraufhin geht er zu Petrus und fragt ihn, was es mit den Uhren auf sich hat. Antwortet Petrus: "Jede Uhr steht für eine Fußball-Nation auf der Welt und immer wenn irgendwo ein Spieler eine Schwalbe auf dem Spielfeld macht, geht die Uhr eine Sekunde weiter." Der Italienische Fan schaut sich um und fragt Petrus: "Und wo ist die Uhr für Italien?" Antwortet Petrus trocken: "In der Küche, wir nutzen sie als Ventilator."

  • Mir ist die Uhr runtergefallen. Ich brauche ein Uhrheberrecht.

  • Morgens, 7 Uhr. Die Frau stellt dem Beamten das Frühstück vor die Nase, inklusive Zeitung. Sie frühstücken, er liest die Zeitung, keiner sagt etwas. Drei Stunden später sitzt er immer noch am Tisch, liest die Zeitung, nickt ab und zu ein, schaut manchmal aus dem Fenster. Da sagt die Frau: "Sag mal, Schatz, musst du heute gar nicht ins Büro fahren?" Er springt total erschrocken auf: "Mist, ich dachte, da wäre ich längst."

  • Passant: "Wissen Sie wie viel Uhr wir haben?" Informatiker: "Ja, weiß ich."

  • Sitzt eine Nonne im Bus zum Kloster. Steigt nach kurzer Zeit ein Hippie hinzu. Er setzt sich neben die Nonne und fragt sie aus heiterem Himmel: "Hey Süße, willst du mich poppen?" Daraufhin die Nonne bestürzt: "Also bitte ja? Ich bin eine Dienerin Gottes. So etwas darf ich nicht." Der Hippie jedoch lässt nicht locker und belästigt die Frau während der ganzen Busfahrt. Bei seinem Ausstieg, wird er von dem Busfahrer angesprochen: "Also wenn du die bumsen willst, dann komm heute Abend um 22 Uhr als Jesus verkleidet auf den Friedhof." Der Hippie befolgt dessen Anweisung und erscheint auf dem Friedhof. Fragt er dort die Nonne: "Willst du mich poppen?" Daraufhin die Nonne: "Ja klar, aber bitte nur von hinten." Nach fünf Minuten reißt sich der Hippie das Kostüm vom Leib und schreit: "Haha ich bin der Hippie." Daraufhin jedoch reißt sich die Nonne ebenfalls ein Kostüm vom Leib, dreht sich zum Hippie und schreit: "Tja, und ich bin der Busfahrer."

  • Sonntag 19:55 Uhr: "Mama, ich brauche bis morgen zwei Kilo Uran, drei Yetis und vier leere Klopapierrollen." "Seit wann weißt du das?" "Zwei Wochen." - Schulkinder, immer.

  • Treffen sich ein englischer, ein französischer und ein polnischer Pilot. Man unterhält sich über die Navigation bei Null-Sicht. Engländer:"Kein Problem, wenn ich nicht mehr weiß, wo ich bin, halte ich den Arm aus dem Fenster. Wenn ich den Big-Ben fühle, bin ich in London." Franzose:"Kein Problem. Arm aus dem Fenster, kurz gefühlt, aha der Eiffelturm, ich bin in Paris." Pole:"Kein Problem. Arm aus dem Fenster, Arm wieder rein, Uhr weg, okay: ich bin in Wahrschau."

  • Unterhalten sich zwei Freunde über das Pferderennen."Es war der 11.11 als ich zum Wetten zu der Pferderennbahn gegangen bin. Mein Sohn wurde an diesem Tag 11 Jahre alt. Und im 11. Rennen, das um 11:11 Uhr stattfand, waren 11 Pferde am Start. Also habe ich mein ganzes Geld auf die 11 gesetzt." "Und, hast du gewonnen?" "Nein, der blöde Gaul ist 11. geworden."

  • Vor dem Spiel gegen Schalke sagt Weidenfeller, dass er ohne weiteres auch alleine gegen die Luschen spielen könne. Kloppo und der Rest der Mannschaft stimmt zu, geht darauf hin in die Kneipe und verfolgt das Spielgeschehen über Videotext. Nach etwa 10 Minuten erscheint dort: 10. Spielminute, 1:0 für den BVB, Torschütze Weidenfeller. Kloppo sagt: Alles OK, macht den Videotext ruhig mal aus. Nach 17:15 Uhr packt die Mannschaft doch die Neugier und der Videotext wird wieder eingeschaltet. Dort steht: Endstand BVB - Schalke 1:1, Torschütze Kuranyi, 90. Spielminute. Die Mannschaft kann sich das gar nicht erklären und ist völlig fertig. Ein Unentschieden gegen Schalke, wie peinlich. Plötzlich kommt Weidenfeller in die Kneipe und sagt: Sorry Jungs, aber ich bin in der 11. Minute mit Rot vom Platz geflogen.

  • Warum bekommen polnische Neugeborene zwei statt einen Klaps auf den Rücken? Den einen, um mit dem Atmen zu beginnen und den anderen, damit er die Uhr der Hebamme loslässt.

  • Warum lecken die Blondinen immer ihre Armbanduhren ab? Weil ""TIC TAC"" nur 2 Kalorien hat

  • Zwei Vertreter prahlen in der Kneipe: "Ich verkaufe schon seit zehn Jahren Kühlschränke an die Eskimos." "Na und? Ich verkaufe seit zwanzig Jahren Kuckucksuhren an die Amerikaner." "Toll. Das kann doch jeder." "Na ja, ich verkaufe pro Uhr noch zwei Säcke Vogelfutter."