Deine Mutter Witze Logo
Beliebte Witze-Kategorien:

Tisch-Witze

Die besten Tisch-Witze

Die lustigsten Tisch-Witze

  • "Mutti, Mutti, in der Schule sagen alle, ich wäre zu dick." "Hör nicht auf die und jetzt nimm dir zwei Stühle und setz dich an den Tisch."

  • Alle Kinder decken den Tisch, nur nicht Jochen, den tun sie kochen.

  • Auf einem Tisch liegt ein 100 Euro-Schein. Am Tisch sitzen der Weihnachtsmann, der Osterhase, ein schneller und ein langsamer Beamte. Wer bekommt den 100 Euro-Schein? Der langsame Beamte, denn den Weihnachsmann, den Osterhasen und den schnellen Beamten gibt es nicht.

  • Der Freund isst zum ersten Mal bei den Eltern seiner Freundin. Nach dem Essen verspürt er einen unglaublichen Drang zum Furzen. Leise, aber hörbar lässt er einen fahren. Darauf sagt der Vater zum Hund unterm Tisch: "Hasso." "Puh", denkt der neue Freund, "der Alte denkt, dass es der Hund war.", und lässt prompt noch einen fahren."Hasso.", ruft wieder der Vater. Darauf folgt noch einer, aber ein verdammt lauter. "Hasso.", sagt der Vater."Geh da weg, bevor dir der Typ noch auf den Kopf scheißt."

  • Der Kellner: "Tut mir leid, mein Herr, aber dieser Tisch ist reserviert." Der Gast: "Gut, dann stellen Sie ihn weg, und bringen Sie mir einen anderen."

  • Die besten Tisch-Witze

  • Der kleine David, ein Jude, ist eine Niete in Mathematik. Seine Eltern versuchen alles: Lehrer, Erzieher, Quizkarten, spezielle Unterrichtszentren. Aber nichts hilft. Als letzten Ausweg rät ihnen jemand, eine katholische Schule zu versuchen." Die Nonnen dort sind streng." , sagen sie. David wird prompt nach St. Marys zur Schule gegeben. Schon am ersten Tag nach der Schule läuft David durch die Tür und schnurstracks in sein Zimmer. Er beginnt wie wild zu lernen. Sofort nach dem Essen läuft er nach oben, ohne das Fernsehen zu erwähnen und vergräbt sich noch mehr in seine Schulbücher. Seine Eltern sind erstaunt. Dieses Betragen geht wochenlang so weiter. Am Tag der Notenverteilung kommt David nach Hause, legt den Umschlag mit dem Zeugnis still auf den Tisch und geht voller Schrecken auf sein Zimmer. Seine Mutter öffnet den Umschlag. David hat in Mathematik eine Eins erhalten. Sie läuft in sein Zimmer hinauf, schlingt die Arme um ihn und fragt: "David, Liebling, wie ist das passiert? Waren es die Nonnen?" "Nein", antwortet David." Am ersten Tag, als ich in der Schule den Burschen sah, der an das Pluszeichen genagelt war, wusste ich, die verstehen keinen Spaß."

  • Der Ober zu seinem Kollegen: "Was hat der Herr von Tisch zwei in das Beschwerdebuch geschrieben?" "Nichts, er hat das Steak eingeklebt."

  • Der Oberkellner fragt den Kellner: "Was hat eigentlich der Gast vom Tisch 7 in das Beschwerdebuch geschrieben?" – "Nichts, er hat nur sein Kotelett rein geklebt."

  • Der Pfarrer macht einen Hausbesuch. Zur Feier des Tages stellt die Hausfrau eine große Wurst auf den Tisch und bittet den Gast, diese anzuschneiden." Ist es egal, wo ich sie anschneide?", fragt der Pfarrer." Aber natürlich." "Dann schneide ich sie zu Hause an."

  • Die Bauernfamilie kommt in die Nobelwirtschaft in der Stadt, weil sie sich da mit Verwandten treffen will. Der Ober kommt natürlich sofort an den Tisch. "Was darf ich ihnen bringen?" "Nix, mir hock'n bloss da." meint der Vater. "Aber mein Herr, das geht nicht, sie müssen schon etwas bestellen." "So, ja? Dann bestellen sie dem Koch einen schönen Gruß, wir sind jetzt da."

  • Drei Affen werden zu Untersuchungszwecken für ein Jahr drei verschiedenen Berufsgruppen zugeteilt, um am Ende zu messen, wie sehr sie sich die Verhaltensweisen anlernen. Der erste Affe kommt zum Chemiker, der zweite zum Architekt und der dritte geht für ein Jahr zum Filmregisseur. Nach einem Jahr werden sie wieder abgeholt und in einen gläsernen Raum gesperrt. In diesem Raum befinden sich ein Tisch und drei Nüsse, sowie ein kleiner Hammer. Der erste Affe betritt den Raum, nimmt sich die Nuss und riecht daran, hält sie gegen das Licht und analysiert die Oberfläche. Alle Forscher wissen - der Affe war ein Jahr beim Chemiker. Der zweite Affe betritt den Raum, nimmt den Hammer und zerschlägt eine Nuss und fängt an die Teile der Schale aufzubauen, so dass ein kleines Haus entsteht. Natürlich sind sich alle Forscher einig, das der Affe ein Jahr beim Architekten gelebt hat. Dann kommt der dritte Affe in den Raum, nimmt den Hammer schlägt alle Nüsse so kaputt, das er sich die Reste durch die Nase zieht, poppt die anderen beiden Affen durch, stellt sich in die Mitte des Raums und sagt: "So kann ich nicht arbeiten."

  • Drei Russen kommen in eine Bar. Nachdem Sie sich hingesetzt haben sagt der eine: "Herr Ober, drei Bier bitte." Der Ober kommt und stellt die drei Bier auf Untersetzer. Nach 20 Minuten: "Herr Ober, drei Bier bitte." Der Ober kommt mit drei neuen Bieren und sieht, dass die Untersetzer weg sind. Also legt er drei neue Untersetzer hin. Nach 20 Minuten wieder: "Herr Ober, drei Bier bitte." Wieder sieht er dass die Untersetzer fehlen und wieder legt er neue Untersetzer hin. Nach weiteren 20 Minuten: "Herr Ober, drei Bier bitte." Wieder sind die Untersetzer verschwunden. Dem Ober wird die Sache zu blöd und er stellt das Bier ohne Untersetzer auf den Tisch. Die Russen sind etwas perplex und einer fragt verwundert: "Danke Herr Ober, aber was ist mit den Keksen?"

  • Ein Ehepaar sitzt in einem noblen Restaurant. Die Ehefrau blickt zu einem in der Nähe stehenden Tisch, an dem ein sinnlos betrunkener Mann sitzt. Der Ehemann bemerkt das und sagt: "Ich stelle fest, dass du diesen Mann dort schon seit einer Weile beobachtest. Kennst du ihn? " "Ja", antwortet sie."Er ist mein Ex-Mann. Er trinkt soviel, seit ich ihn vor acht Jahren verlassen habe." "Das ist bemerkenswert", entgegnet der Ehemann."Ich hätte nicht gedacht, dass jemand so lange feiern kann."

  • Ein Mann besucht seinen Freund und findet ihn im Wohnzimmer am Tisch sitzend. Unter dem Tisch befindet sich ein 30 cm Tennisfeld auf welchem sich gerade Agassi und Becker ein heißes Match liefern. "Wie bist du denn dazu gekommen?" "Durch einen Flaschengeist." "Hast du den noch, kann ich mir auch was wünschen?" "Gerne, hier ist die Flasche." Er zieht den Stopfen heraus und ein sehr alter, zittriger Geist erscheint und fragt nach seinem Wunsch. "Ich hätte gerne 10.000 Dollar." Nichts passiert. "Also dein Flaschengeist hört wohl schon schlecht." Darauf sein Freund: "Sogar sehr schlecht, oder hast du geglaubt ich habe mir 30 cm Tennis gewünscht?"

  • Ein Sohn sitzt mit seinem Vater im Biergarten und fragt: "Papa, wie merkt man eigentlich, dass man betrunken ist?" Vater: "Siehst du die beiden Männer da drüben am anderen Tisch? Wenn du vier siehst, dann bist du betrunken." Sohn: "Aber Papa, da sitzt doch nur einer."

  • Ein Stammgast kommt nach den Ferien in die Kneipe und setzt sich an den Stammtisch. Da entdeckt er drei Kerben im Tisch, eine neun, eine zehn und eine elf Zentimeter von der Tischkante entfernt. Er fragt die Wirtin, was denn das bedeuten soll. Die Wirtin: "Letzte Woche waren drei Afrikaner hier und haben ihre Schwänze gemessen." Darauf der Gast: "Ha, da kann ich ja noch lange mithalten." und lässt die Hose runter. Sagt die Wirtin: "Kannst wieder einpacken, sie haben auf der anderen Seite vom Tisch gestanden."

  • Er kommt von der Arbeit. Seine Freundin hat den Tisch zum Kaffee trinken gedeckt und sagt: "Schatz, ich habe uns einen Kuchen gebacken!" Er schaut sie an und meint: "Typisch. Du hast den Kuchen nur gebacken, weil du wieder zu faul warst, um zum Bäcker zu gehen."

  • Fritzchen fragt seine Mutter: "Was ist eigentlich ein Tischler?" Mutter: "Ein Handwerker der Tische herstellt." Fritzchen: "Dann weiß ich ja jetzt was ein Bettler herstellt."

  • Herr Doktor, was soll ich nur tun, der Sex mit meinem Mann funktioniert nicht mehr so richtig. Fragt der Arzt: "Haben Sie schon Viagra probiert?" "Mein Mann nimmt ja nicht mal Aspirin" "Sie müssen das halt im Geheimen machen. Geben Sie das Medikament in den Kaffee, oder so" "Gut, Herr Doktor, ich probier das aus" Zwei Tage später kommt die Frau wieder in die Praxis: "Herr Doktor, das Mittel können Sie vergessen. Es war einfach schrecklich" "Wieso? Was ist passiert? Erzählen Sie" "Nun ja, wie geraten, habe ich das Medikament in seinen Kaffee getan und plötzlich ist er aufgesprungen, hat mit dem Unterarm alles vom Tisch gefegt, sich die Kleider vom Leib gerissen, ist auf mich losgestürzt, hat mir die Kleidung vom Leib gerissen, hat mich auf den Tisch gelegt und genommen." "Ja, und? War es nicht schön?" "Schön? Das war der beste Sex seit 20 Jahren, aber bei McDonald's können wir uns jetzt nicht mehr sehen lassen."

  • Herr Ober, die Tischdecke sieht wirklich nicht appetitlich aus. "Warum auch, die sollen Sie ja nicht essen."

  • Herr Ober, hier sind ja gar keine Stühle. "Die hätten Sie zum Tisch schon dazu bestellen müssen."

  • Herr Ober, ich möchte bei Ihnen einen Tisch bestellen." - "Tut mir leid, mein Herr, aber die Möbel sind unverkäuflich."

  • Herr Ober, in meiner Tischdecke ist ein Loch. "Ich bringe Ihnen sofort Nadel und Faden."

  • Herr Ober, mein Essen riecht nach Schnaps." Der Ober entfernt sich zwei Schritte vom Tisch des Gastes und fragt: "Jetzt immer noch?"

  • Herr Ober, unser Tisch hat ja gar keine Stühle. Sagt der Ober: "Sie hatten ja nur einen Tisch bestellt."

  • Herr Ober, was sollen die vielen Menschen an meinem Tisch? "Hatten Sie nicht den Auflauf bestellt?"

  • Jesus und seine zwölf Jünger gehen in ein Restaurant. Jesus sagt: "Einen Tisch für 26 Personen bitte." Der Ober: "Aber ihr seid doch nur 13?" Jesus: "Ja schon, aber wir sitzen alle auf der selben Seite."

  • Kevin ist bei den Eltern seiner Freundin zum Essen eingeladen. Es gibt Bohneneintopf. Nach dem zweiten Teller bekommt er plötzlich Blähungen. Leise lässt er einen Furz ab. Die Mutter ruft laut: "Rex." Kevin ist erleichtert - sie glaubt also, dass der Hund unter dem Tisch dran Schuld ist. Er lässt deshalb gleich noch einen fahren, diesmal etwas lauter. Wieder ruft die Mutter: "Rex." Jetzt lässt Kevin völlig entspannt richtig einen ab. Die Mutter ruft, total entsetzt: "Rex. Komm endlich unter dem Tisch vor - sonst scheißt dir dieser Typ noch auf den Kopf."

  • Lehrer: "Moritz, du hast die gleichen sechs Fehler im Diktat wie dein Tischnachbar. Wie erklärt sich das wohl?" Moritz: "Ganz einfach. Wir haben denselben Lehrer."

  • Morgens, 7 Uhr. Die Frau stellt dem Beamten das Frühstück vor die Nase, inklusive Zeitung. Sie frühstücken, er liest die Zeitung, keiner sagt etwas. Drei Stunden später sitzt er immer noch am Tisch, liest die Zeitung, nickt ab und zu ein, schaut manchmal aus dem Fenster. Da sagt die Frau: "Sag mal, Schatz, musst du heute gar nicht ins Büro fahren?" Er springt total erschrocken auf: "Mist, ich dachte, da wäre ich längst."

  • Ober: "Haben Sie einen Tisch bestellt?" Gast: "Nein, warum? Sind Sie Tischler?"

  • Während der Mittagspause an der Universität setzt sich ein Student in der Mensa ungefragt an den Professorentisch. Der dort anwesende Professor lässt entrüstet sein Besteck fallen und beschwert sich lautstark: "Na, hören Sie mal. Seit wann essen Schwein und Adler denn an einem Tisch?" Der Student steht unbeeindruckt wieder auf und antwortet: "Sorry, dann flieg’ ich mal weiter."

  • Während der Mittagspause an einer Universität setzt sich der Student ungefragt an den Tisch des Professors. Einer der Professoren lässt entrüstet sein Besteck fallen und beschwert sich lautstark: "Seit wann essen Schwein und Adler denn an einem Tisch? " Der Student steht auf und antwortet: "Sorry, dann flieg ich mal weiter."

  • Was ist der Unterschied zwischen Frau Merkel und einem runden Tisch? An den Tisch geht immer noch einer dran

  • Was ist Grün und rennt über den Tisch? Ein Fluchtsalat.