Deine Mutter Witze Logo
Beliebte Witze-Kategorien:

Straße-Witze

Die besten Straße-Witze

Die lustigsten Straße-Witze

  • "Mit diesem Minirock werde ich dich nicht auf die Straße lassen." "Ach Mama…, warum denn nicht? Guck mal, ich hab doch so schöne Beine." "Kevin, dein Sack guckt unten raus."

  • "Sie haben soeben ein Stoppzeichen überfahren." schnauzt der Polizist. "Was für ein Stoppzeichen, ich sehe keines." Schaut sich der Polizist um und kratzt sich verlegen am Kopf: "Also so was - bin ich doch glatt in der falschen Straße."

  • 17% aller Unfälle werden von betrunkenen Autofahrern verursacht. Das bedeutet, dass 83% aller Unfälle von nicht betrunkenen Autofahrern verursacht werden. Das ist erschreckend. Warum können sich diese nüchternen Idioten nicht von der Straße fernhalten und unsere Sicherheit um 400% steigern.

  • Alle Kinder rannten über die Straße, nur nicht Julius, der klebt vorm Bus.

  • Alle Kinder schauen auf die Straße, nur nicht Harry, der klebt am Ferrari.

  • Am Straßenrand steht ein Auto mit einem platten Reifen. Woran erkennt man, dass der Fahrer Informatiker ist? Wenn er nachsieht, ob an den anderen Reifen der gleiche Fehler auftritt.

  • Die besten Straße-Witze

  • An der Straße, die an einer Schule vorbeiführt, steht folgendes Schild: "Achtung Schule. Überfahren Sie die Kinder nicht." Darunter steht in ungelenkter Schrift: "Warten Sie lieber auf einen Lehrer."

  • Bei einem Abschlag am 17. Loch passiert es. Der Ball fliegt über den Platz hinaus, durchschlägt die Frontscheibe eines Kleinwagens, der daraufhin ins Schleudern kommt und einen Schulbus rammt. Dieser kommt von der Straße ab und bohrt sich in die Fensterscheibe eines Supermarktes. Das Gebäude stürzt daraufhin teilweise ein und begräbt Dutzende von Menschen unter den Trümmern. Völlig verzweifelt stammelt der Golfer: "Wie konnte denn das nur passieren?"Daraufhin sein Spielpartner: "Du hast den Daumen zu weit abgespreizt."

  • Der Lehrer fragt Fritzchen: "Wie hoch ist den unser Schulgebäude? Schätz mal." "1, 50 Meter." "Wie kommst du denn darauf?" "Naja, ich bin 1, 60 Meter groß und die Schule geht mir bis zum Hals." Daraufhin schickt ihn der Lehrer zum Direktor, dieser will ein Gespräch mit Fritzchen führen. "Fritzchen, dein Lehrer hat mir gesagt, dass du sehr schlecht im Schätzen bist, schätze doch mal, wie alt ich bin." "46 Jahre." "Richtig, woher weißt du das?" "Bei uns in der Straße wohnt einer, der ist 23 Jahre alt und ein Halb-Idiot."

  • Ein Alkoholiker, ein Kettenraucher und ein Homosexueller sterben alle an ihren Lastern. Da spricht am Himmelstor Petrus zu ihnen: "Na schön, ich gebe euch allen noch eine Chance, aber solltet ihr auch nur einmal eure Sünden wiederholen, dann wars das." Auf einmal sind sie alle drei wieder lebendig. Der Alkoholiker sieht auf der Straße einen Penner mit einer Schnapsflasche sitzen, reißt ihm diese aus der Hand und säuft sich auf der Stelle tot. Der Kettenraucher sieht eine noch brennende Kippe auf dem Boden liegen, da sagt der Schwule: "So, wenn du dich jetzt bückst, sind wir beide tot."

  • Ein Feuerwehrmann rennt die Straße entlang. Ein Mann hält ihn auf und fragt: "Wohin des Weges, du Mann des Feuers?" Der Feuerwehrmann antwortet: "Zum Herd des Brandes, du Loch des Arsches."

  • Ein Junge prahlt: "Mein Opa ist Pastor, alle sagen Hochwürden zu ihm." Ein anderer Junge daraufhin: "Mein Opa ist Kardinal, alle sagen Eminenz zu ihm." Da sagt Franz: "Mein Opa wiegt 200 Kilo und wenn der auf die Straße geht sagen alle 'Allmächtiger Gott'."

  • Ein kleiner Junge geht die Straße entlang. Er findet einen Gummiknüppel. Ein paar Meter weiter steht ein Polizeibeamter. Kleiner Junge: "Ist das Ihr Gummiknüppel, Herr Polizist?" Der Polizeibeamte schaut nach: "Ne, meinen hab ich verloren."

  • Ein LKW-Fahrer fährt auf einer einsamen Landstraße. Da sieht er auf einmal ein sich liebendes Pärchen mitten auf der Straße liegen. Kurz vor dem Pärchen kommt er gerade noch zum stehen. Völlig empört steigt er aus seinem Wagen aus und sagt: "Ja seit ihr denn völlig lebensmüde?" Darauf erwiedert der Mann: "Ja wissen sie, meine Freundin kam, ich kam, Sie kamen und Sie waren der einzige, der noch bremsen konnte."

  • Ein Mann fährt im Auto nach Hause. Plötzlich sieht er auf der Straße eine blaue Gestalt sehen, die ihn durch winken auf sich aufmerksam macht. Der Mann hält an und kurbelt das Fenster runter. "Was willst du?" fragt er die blaue Gestalt. Diese erwidert: "Ich bin der kleine schwule blaue Zwerg, und ich habe Hunger." Der Mann schaut etwas verwirrt, gibt dem blauen Kerl dann aber ein Stück Brot, welches von seinem Arbeitstag übrig ist. Der Zwerg erwidert schroff: "Her damit." und zieht von dannen. Verwundert fährt der Mann weiter. Nach einer Weile macht wieder eine Gestalt auf sich aufmerksam. Diese ist allerdings rot. Der Mann hält wiederum an und kurbelt das Fenster runter. "Was willst du von mir?" fragt er die Gestalt. Diese erwidert: "Ich bin der kleine schwule rote Zwerg und ich habe Durst." Der Mann ist etwas aufgebracht, beherrscht sich jedoch und gibt der Gestalt eine Coladose die auf dem Rücksitz liegt. Wieder reißt der Zwerg ihm die Dose aus der Hand und verschwindet ohne ein Dankeschön. Wütend fährt der Mann weiter als eine weitere, diesmal grüne Gestalt am Straßenrand winkt. Der Mann fährt an den Straßenrand, hält an, kurbelt das Fenster herunter und schreit die Gestalt an: "Und was willst du jetzt du kleiner grüner schwuler Zwerg?" Dieser erwiedert: "Führerschein und Fahrzeugpapiere bitte."

  • Ein Mann fährt über die Landstraße nach Hause. Auf einmal läuft eine Gruppe von sechs Fröschen über die Straße. Der Mann hält an und trägt einen nach dem anderen Frosch auf die andere Straßenseite. Der sechste Frosch fängt auf einmal an zu sprechen: "Weil du so tierlieb bist hast du einen Wunsch frei." Der Mann überlegt und überlegt und äußert dann seinen Wunsch: "Ich möchte gern Sekt pinkeln können." Der Frosch antwortete: "Gut, ist genehmigt, du kannst ab sofort Sekt pinkeln." Der Mann fährt nach Hause und erzählt von seiner seltsamen Begegnung, sie ist begeistert: "Das ist ja wunderbar, ich hohl schon mal zwei Gläser, damit wir anstoßen können." Der Mann: "Halt, hohl nur eins, du trinkst aus der Flasche."

  • Ein Mann hatte einen ziemlich heiteren Abend und steht am Morgen mit einem mächtigen Brummschädel auf. Er zieht die Gardinen auf und traut seinen Augen kaum. Dort unten auf der Straße steht neben dem Hydranten doch tatsächlich ein ausgewachsener Pinguin. Der Mann denkt sich "Gestern hast du aber wirklich übertrieben", reibt sich noch mal die Augen und zwickt sich in die Backen, aber es hilft nichts, der Pinguin steht immer noch dort. Da er ein Tierfreund ist, zieht er sich an, geht nach unten und nimmt den Pinguin mit aufs Polizeirevier, um zu fragen, was er bloß mit dem Tier machen soll. Der Polizeibeamte dort sagt ihm: "Tja guter Mann, ich weiß leider auch nicht, wohin mit dem Pinguin. Wieso gehen sie mit ihm nicht einfach mal in den Tierpark." Der Mann bedankt sich und zottelt mit dem Pinguin davon. Am anderen Tag begegnet der Polizist dem Mann zufällig in der Stadt und der hat den Pinguin immer noch bei sich. Sagt der Polizist: "Sagen sie mal, habe ich ihnen nicht gesagt, daß sie mit dem Pinguin in den Tierpark gehen sollen?" "Ja klar", entgegnet der Mann, "da waren wir gestern ja auch, aber heute gehen wir ins Kino."

  • Ein Ostfriese bewirbt sich bei den städtischen Verkehrsbetrieben in Aurich. Er wird von Personalchef gefragt:"Haben Sie gute Zeugnisse?" Er zeigt sie vor. "Haben Sie einen Führerschein?" "Ja, hier." "Können Sie gut rechnen?" "Ja." Der Mann wird als Busfahrer eingestellt, und zwar bei der Linie 16. Schon am nächsten Tag verunglückt er. Eine Untersuchungskommission wird eingesetzt. Der nur leicht verletzte Busfahrer wird gefragt:"Wieso konnte der Bus auf einer vollkommen geraden Straße in den Straßengraben fahren?" "Das weiß ich auch nicht. Als es passierte, war ich gerade hinten beim Kassieren..."

  • Ein Passant trifft auf der Straße eine Nonne. Die Nonne schiebt einen Kinderwagen vor sich her. Darauf hin meint er lästernd: "Na, ein kleines Kirchengeheimnis." Die Nonne darauf nur kurz: "Nein, ein Kardinalfehler."

  • Ein Polizist steht auf der Straße und hat einen weißen und einen schwarzen Stiefel an. Kommt eine Funkstreife und hält an. "Kollege.", sagt der Fahrer, "du hast einen weißen und einen schwarzen Stiefel an. Geh nach Hause und kleide dich richtig." – "Das kann ich nicht", sagt der Polizist, "da steht auch bloß ein weißer und ein schwarzer Stiefel."

  • Ein Polizist stoppt einen Autofahrer: "Herzlichen Glückwunsch, Sie sind der hunderttausendste Autofahrer auf dieser Straße, Sie sind nun um 10000 Euro reicher. Wissen Sie schon, was Sie mit dem ganzen Geld anstellen werden?" Der Fahrer antwortet nach nicht langem Überlegen: "Ja, als erstes werde ich meinen Führerschein machen." Dann die Frau auf dem Beifahrersitz: "Glauben Sie ihm kein Wort, Herr Polizist, er ist stockbesoffen." Darauf der taube Opa auf dem Hintersitz: "Ich wusste gleich, dass wir mit dem geklauten Auto nicht weit kommen." Auf einmal eine Stimme aus dem Kofferraum: "Sind wir schon über die Grenze?"

  • Ein Porschefahrer sieht abends an der Straße eine Blondine stehen, die per Anhalter mitfahren möchte. Der Porschefahrer hält an und öffnet elektrisch das Fenster auf der Beifahrerseite. Die Blondine steckt den Kopf hinein. Der Porschefahrer schließt das Fenster wieder und klemmt so die Blondine ein. Er steigt aus und vögelt die Blondine von hinten durch, setzt sich wieder in seinen Porsche, öffnet das Fenster wieder und sagt: "Wir Porschefahrer sind schlau, gell?" Daraufhin zieht die Blondine die Perücke vom Kopf und sagt: "Wir Schwulen aber auch."

  • Ein Projektmanager, ein Maschinenbauingenieur und ein Informatiker machen einen Autoausflug durch die Berge. Als sie gerade einen Pass hinunterfahren, reagieren plötzlich die Bremsen nicht mehr. Das Auto kommt von der Straße ab und stürzt ins Tal hinunter. Etwas benebelt steigen die drei aus. Da meint der Projektmanager: "Tja, am besten machen wir mal ein Meeting und checken die Lage." Darauf der Maschinenbauingenieur: "Ach was, ich hab mein Sackmesser dabei, damit repariere ich die Bremsen." Kommt der Informatiker und sagt: "Warum so kompliziert, wir schieben die Karre wieder die Straße hinauf, steigen ein und schauen, ob es noch einmal passiert."

  • Ein Schäfer ist seit Wochen nur mit seinen Schafen auf der Alm und bekommt keine anderen Menschen zu sehen. Seit einigen Tagen verspührt er das Bedürfnis mal wieder Sex zu haben. Da schaut er ein Schaf an und denkt sich "Wieso eigentlich nicht." Er pirscht sich an, zieht seine Hose runter und springt auf das Schaf. Das erschreckt sich so, dass es mit samt dem Schäfer von der Alm bis in das naheliegende Dorf rennt. Dort geht eine alte Dame am Straßenrand. Sie sieht das Spektakel und sagt: "Also die Jugend von heute, keine Geld für eine Hose aber ein weißes Moped fahren."

  • Ein Taxifahrer lädt aus seinem Fahrzeug einen Koffer aus. Noch bevor er ihn auf dem Gehweg abstellen kann, öffnet sich der Verschluss und der komplette Inhalt entleert sich auf die Straße. Eine Dose mit Deo-Spray rollt ein paar Meter die Straße hinunter und wird von einem Polizisten mit dem Fuß gestoppt. Als der Taxifahrer die Dose aufheben will, schaut ihn der Polizist mitleidig an und fragt: "Mein Gott sind Sie schusselig. Sind alle Taxifahrer so ungeschickt wie Sie?" Darauf entgegnet der Taxifahrer: "Nein, ich bin der letzte Schussel. Die anderen haben mittlerweile alle zur Polizei gewechselt."

  • Eine alte Oma steigt in ein Mercedes-Taxi und fragt: "Wofür ist denn der Stern da vorn auf der Motorhaube?" Der Taxifahrer schmunzelnd: "Damit ziele ich und dann fahre ich die Fußgänger nieder." Er steigt aufs Gas und visiert einen arglosen Fußgänger, der gerade über die Straße geht. Im letzten Moment weicht er aus und blickt lächelnd in den Rückspiegel. Da sieht er erschüttert, dass der Fußgänger regungslos auf der Straße liegt. Von hinten rügt die Oma: "Also so was. Wenn ich nicht noch schnell die Tür aufgemacht hätte, dann hätten wir den sicher nicht mehr erwischt."

  • Eine Familie fährt im neuen Jeep auf einer Straße. Sitzt ein Kaninchen auf der Straße. Der Vater fragt: "Bremsen oder weiterfahren?" Die Kinder rufen: "Weiterfahren, weiterfahren." Blut spritzt, Gedärme fliegen, die Familie lacht. Steht ein Reh auf der Straße. Wieder fragt der Vater: "Bremsen oder weiterfahren?" Die Kinder wieder: "Weiterfahren, weiterfahren." Blut spritzt, Gedärme fliegen, die Familie lacht. Steht ein Elefant auf der Straße. Wieder fragt der Vater: "Bremsen oder weiterfahren?" Die Kinder rufen: "Weiterfahren, weiterfahren." Blut spritzt, Gedärme fliegen, der Elefant lacht.

  • Eine Frau beschwert sich beim Arzt, es erscheine ihr, als ob sie einen Pferdearsch hätte. Der Arzt verschreibt ihr etwas. Sie fragt: "Herr Arzt, was haben Sie mir denn verschrieben?" "Eine Erlaubnis, auf die Straße zu scheißen."

  • Eine Statistik ist für Beamte das selbe, wie für einen Betrunkenen die Strassenlaterne: Sie dient ihm zum Festhalten, nicht zur Erleuchtung.

  • Eines Morgens trifft Tim seine Briefträgerin am Gartentor: "Warum legen Sie eigentlich meine Post immer auf die Straße?" "Weil ich Angst vor Ihrem großen Hund habe." Tim überlegt eine Weile und geht dann mit seinem Hund zum Tierarzt. Am nächsten Morgen versteckt er sich hinter einem Baum. Als die Postbotin gerade wieder einen Brief vor das Tor legen will, tritt er hervor: "Sie brauchen sich nicht mehr zu fürchten, ich habe meinen Bruno kastrieren lassen." "Da haben wir uns wohl missverstanden. Ich hatte Angst, dass er mich beißt, nicht dass er mich bumst."

  • Es waren einmal ein perfekter Mann und eine perfekte Frau. Sie begegneten sich und da ihre Beziehung perfekt war, heirateten sie. Die Hochzeit war einfach perfekt. Und ihr Leben zusammen war selbstverständlich ebenso perfekt. An einem verschneiten, stürmischen Weihnachtsabend fuhr dieses perfekte Paar eine kurvenreiche Straße entlang, als sie am Straßenrand jemanden bemerkten, der offenbar eine Panne hatte. Da sie das perfekte Paar waren, hielten sie an, um zu helfen. Es war der Weihnachtsmann mit einem riesigen Sack voller Geschenke. Da sie die vielen Kinder am Weihnachtsabend nicht enttäuschen wollten, lud das perfekte Paar den Weihnachtsmann mitsamt seiner Geschenke in ihr Auto. Und bald waren sie daran, die Geschenke zu verteilen. Unglücklicherweise verschlechterten sich die ohnehin schon schwierigen Straßenbedingungen immer mehr und schließlich hatten sie einen Unfall. Nur einer der drei überlebte. Wer war es? Es war die perfekte Frau. Sie war die Einzige, die überhaupt existiert hatte. Jeder weiß, dass es keinen Weihnachtsmann gibt, und erst recht keinen perfekten Mann. Für Frauen endet der Witz hier - nicht weiterlesen! Wenn es also keinen Weihnachtsmann und keinen perfekten Mann gibt, muss die perfekte Frau am Steuer gesessen haben. Das erklärt, warum es einen Unfall gegeben hat. Wenn Sie übrigens eine Frau sind und dies lesen, wird dadurch noch etwas bewiesen:Frauen tun nie das, was man ihnen sagt...

  • Frage: Was ist eine Blinde Bombe die über die Straße geht ? Antwort: Ein Blindgänger.

  • Fritzchen bringt eine Nonne über die Straße. Sie bedankt sich. Fritzchen sagt: "Gerne. Batmans Freunde sind auch meine."

  • Gehen der Bauer und die Bäuerin bei Regen auf der Straße. Auf einmal schlägt ein Blitz 4 Meter neben der Bäuerin ein. Schaut der Bauer auf zum Himmel und sagt "na". Nach 10 Minuten schlägt der Blitz 2 Meter neben der Bäuerin ein. Der Bauer schaut auf zum Himmel und sagt "na"! 10 Minuten später schlägt der Blitz in die Bäuerin ein. Der Bauer schaut auf zum Himmel und sagt "na also".

  • Gehen zwei Narren auf der Straße. Findet einer einen Spiegel und schaut hinein: "Hey, den kenn ich doch irgendwie?" Der Andere schaut ebenfalls hinein und sagt: "Klar kennst du den, das bin doch ich." Er nimmt ihn mit nach Hause. Dort kommt ihm seine Tochter entgegen und schaut schockiert in den Spiegel: "Mama, der Papa hat eine Freundin." Schnell kommt die Mutter herbeigerannt: "Oh Gott, die sieht ja Scheiße aus."

  • Hänschen bringt eine Nonne über die Straße. Sie bedankt sich. Hänschen sagt: "Gerne. Batmans Freunde sind auch meine."

  • Henry rempelt mit seinem Moped einen sehr dicken Mann an, der mitten auf der Straße steht. "Au, du frecher Bengel. Hättest du nicht einen Bogen um mich fahren können?" - "Ja, vielleicht. Ich war

  • Hoch auf einem Telegrafenmast arbeitet der Elektriker. Ein kleiner Junge schaut zu. Der Elektriker lässt seine Kombizange fallen. Er steigt herunter, holt die Zange. Der Junge: "Mein Vater ist auch Elektriker, aber er hat immer zwei Zangen bei sich. Wenn er eine fallen lässt, nimmt er die andere." Der Elektriker arbeitet weiter. Plötzlich lässt er den Schraubenzieher fallen. Er steigt herunter. Der Junge wieder: "Mein Vater hat immer zwei Schraubenzieher." Der Elektriker steigt hinauf, beendet seine Arbeit. Er steigt herunter und uriniert am Straßenrand. Der Junge schaut zu. Meint der Elektriker: "Hat etwa dein Vater auch zwei davon?" "Nein, aber seiner ist doppelt so groß."

  • Hören Sie mal zu, sagt der Polizist zum Golfspieler. "Ihr Ball ist auf die Straße geflogen und hat dort die Frontscheibe eines Feuerwehrwagens im Einsatz zertrümmert, der deswegen gegen einen Baum gerast ist. Das Haus, das gelöscht werden sollte, ist bis auf die Grundmauern niedergebrannt. Was haben Sie zu diesem Sachverhalt zu sagen?" "Wo ist mein Golfball?"

  • In New York herrscht eine schreckliche Taubenplage. Alles wird vollgekackt und die Leute trauen sich schon nicht mehr auf die Straße. Da kommt ein Mann ins Rathaus und sagt zum Bürgermeister: "Wenn sie mir versprechen, dass sie mir keine Fragen stellen, werde ich ihre Stadt von der Taubenplage befreien. Sollten sie aber mir aber auch nur eine Frage stellen, müssen sie mir 50 Millionen Euro geben." Der Bürgermeister denkt kurz nach und stimmt schließlich zu. Der Mann stellt sich auf den Marktplatz, öffnet seinen Mantel und holt eine rote Taube heraus. Die rote Taube fliegt hoch, kreist ein paar mal am Himmel, alle anderen tauben sammeln sich um die Rote und die Rote fliegt davon. Nach einiger Zeit Kehrt die rote Taube ganz allein wieder zurück. Der Bürgermeister ist zu tiefst beeindruckt und sagt: "Das ist ja fantastisch. Aber egal wie viel es kostet ich muss ihnen doch eine Frage stellen: Haben sie auch einen roten Deutschen?"

  • Jesus wandert und trifft einen Mann, der weinend am Straßenrand kniet. "Wieso weinst du?" fragt er. "Meine Frau hat mich verlassen und ich bin einsam." Jesus: "Steh auf und geh. Solche Dinge können passieren." Ein Stückchen weiter trifft Jesus erneut einen Mann, der weinend am Straßenrand kniet. "Wieso weinst du?" "Ich habe so hohe Schulden, dass ich mein Haus und meinen ganzen Besitz verloren habe." Jesus: "Steh auf und geh. Du hast nur deinen weltlichen Besitz verloren." Ein paar Meter weiter kniet wieder ein Mann weinend am Straßenrand. "Wieso weinst du?" "Ich bin Fan von FC Schalke." Da schaut Jesus ihn einen Augenblick an, kniet neben ihm nieder und weint gemeinsam mit ihm.

  • Manta steht an der Ampel. Eine Nonne geht über die Straße. Der Mantafahrer steigt aus, rennt zu ihr hin und verprügelt sie. "Ey, Batman, dich hab ich mir aber stärker vorgestellt."

  • Treffen der jungen Pfadfinder. Motto des Tages: Jeder muss eine gute Tat vollbringen. Abends treffen sich alle wieder und erzählen ihre guten Taten. Nur Klein-Fritzchen fehlt noch. Endlich kommt er. Total zerzaust, zerkratzt und seine Sachen sind zerrissen. Sagt der Pfadfinderleiter: "Na Fritzchen, was hast du heute für eine gute Tat vollbracht?" Sagt Fritzchen: "Ich hab einer alten Oma über die Straße geholfen." Pfadfinderleiter:"Das ist ja prima, aber warum bist du so zerkratzt?" Fritzchen:"Die Alte wollte nicht."

  • Treffen sich zwei Schnecken an der Straße. Will die eine rübergehen. Sagt die andere: "Vorsichtig in einer Stunde kommt der Bus."

  • Warum sieht man am Freitag-Abend in Chinatown keine Asiaten auf der Straße? Weil dort immer die Gelben säcke abgeholt werden.

  • Was ist passiert, wenn eine Blondine in den Strassengraben gefahren ist? Sie hat versucht, den Blinker auszuschalten

  • Was ist rot und steht am Straßenrand? Eine Hagenutte.

  • Was raucht und hoppelt über die Straße? Ein Kaminchen

  • Zwei Nachbarn treffen sich auf der Straße. Der eine: "Ihre Katze hat meinen Rottweiler getötet." Der andere: "Was? Meine herzallerliebeste, kleine Miezi? Unmöglich." "Doch. Mein Hund ist an ihr erstickt."

  • Zwei Polizisten laufen zusammen Streife. Beim Frühstück setzt sich der eine entgegen seiner Gewohnheit auf eine Bank auf der gegenüberliegenden Straßenseite. Fragt ihn sein Kollege: "Warum sitzt Du den heute da drüben?" Antwortet der andere: "Mein Zahnarzt hat gesagt, ich soll mal auf der anderen Seite kauen."