Deine Mutter Witze Logo
Beliebte Witze-Kategorien:

Schulwitze

Schulwitze

Die lustigsten Schulwitze


  • "Mami, mami, alle in der Schule sagen immer, dass ich so große Füße habe." "Ach was, stell deine Schuhe in die Garage und komm zum Essen."

  • Der Lehrer fragt Fritzchen: "Wie hoch ist den unser Schulgebäude? Schätz mal." "1,50 Meter." "Wie kommst du denn darauf?" "Naja, ich bin 1,60 Meter groß und die Schule geht mir bis zum Hals." Daraufhin schickt ihn der Lehrer zum Direktor, dieser will ein Gespräch mit Fritzchen führen. "Fritzchen, dein Lehrer hat mir gesagt, dass du sehr schlecht im Schätzen bist, schätze doch mal, wie alt ich bin." "46 Jahre." "Richtig, woher weißt du das?" "Bei uns in der Straße wohnt einer, der ist 23 Jahre alt und ein Halb-Idiot."

  • Drei Vampire auf der Mauer. Der erste fliegt los und kommt mit blutverschmiertem Gesicht zurück. "Mhh, die alten Leut im Altenheim schmecken so gut." Fliegt der zweite los und kommt ebenfalls mit blutverschmiertem Mund zurück. "Mhh, die Kinder in der Schule schmecken so gut." Fliegt det letzte los und kommt ebenfalls mit blutverschmiertem Gesicht zurück."Mhh, die Mauer ist so hart."

  • Frage: Warum wird der indische Junge in der Schule gemobbt? Antwort: Weil er keine Markenklamotten näht.

  • Eines Tages sagt ein Junge zu einer Zigarette: "In der Schule mobben mich alle ." Da sagt die Zigarette: "Du hat noch Glück. Bei mir zünden sie die Fresse an und lutschen an meinem Arsch herum."

  • Fritzchen fährt mit dem Bus zur Schule. Bei der nächsten Haltestelle, steigt eine Frau ein die Schwanger ist. Fritzchen bietet ihr seinen Platz an, die Frau nimmt dankend und meint: "Du bist ja ein richtiger Gentleman." Als Fritzchen dann in der Schule ist und die Unterrichtsstunde Englisch auf dem Lehrplan steht, fragt die Lehrerin. "Wer von Euch, weiß was ein Gentleman ist?" Fritzchen meldet sich: " Ein Gentleman, ist einer, der eine Schwangere sitzen lässt."

  • Fritzchen ist in der Schule und sein Radiergummi fällt vom Schreibtisch. Er sucht und sucht. In diesem Moment sagt der Lehrer: "Was würdet ihr auf mein Grab schreiben, wenn ich tot wäre? " In diesem Augenblick findet Fritzchen seinen Radiergummi und sagt ziemlich laut zum Radiergummi: "Da liegt er ja der Drecksack."

  • Fritzchen kommt nach Hause, die Mutter fragt: "Was habt ihr heute in der Schule gemacht?" Fritzchen antwortet: "Feuerexperimente." "Was macht ihr Morgen in der Schule?", fragt die Mutter. Fritzchen: "Welche Schule?"

  • Fritzchen und sein Freund Klaus haben Zeugnisse bekommen. In Sexualkunde haben beide eine Sechs. Fritzchen ist empört. Er sagt zu Klaus: "Das lassen wir uns von so einer alten Schreckschraube von Lehrerin nicht gefallen. Wenn die aus der Schule kommt, hebst Du ihr den Rock hoch. Dann trete ich ihr voll in die Eier."

  • In der Schule von Fritzchen klingelt das Telefon. Die Lehrerin nimmt ab. "Mein Sohn kann heute leider nicht zur Schule kommen", sagt die Stimme am anderen Ende. "Aber wer spricht denn da?", fragt die Lehrerin. "Mein Vater", ertönt es am anderen Ende.

  • "Kennt ihr dieses Gefühl, wenn ihr in der Schule sitzt, euch auf den Unterricht freut, alles kapiert und so richtig froh seit dort zu sein? Ich auch nicht."

  • Tobi sieht seinen Lehrer und seine Schwester am Nachmittag in eine Scheune gehen. Er beobachtet, was sie da so machen. Am nächsten Tag in der Schule sagt der Lehrer: "Wer kann einen Satz bilden, indem Obst vorkommt." Tobi meldet sich, und sagt: "Wenn sie noch einmal ihre Banane in die Pflaume meiner Schwester tun, dann hau ich Ihnen auf Ihre Birne."

  • Frage: Was ist der Unterschied zwischen der Schule und dem Irrenhaus? Antwort: Die Telefonnummer.

  • Frage: Was ist der Unterschied zwischen Der Schule und Lidl? Antwort: Lidl lohnt sich.

  • Schulwitze

  • Auf einer Propaganda-Tournee durch Amerika besucht Präsident George Bush eine Schule und erklärt dort den Schülern seine Regierungspolitik. Danach bittet er die Kinder, Fragen zu stellen. Der kleine Bob ergreift das Wort." Herr Präsident, ich habe drei Fragen: "1. Wieso sind Sie Präsident, obwohl Sie weniger Stimmen hatten als Ihr Gegner? 2. Warum wollen Sie den Irak ohne Grund angreifen? 3. Denken Sie nicht auch, dass die Bombe auf Hiroshima der größte terroristische Anschlag aller Zeiten war? In diesem Moment läutet die Pausenklingel und alle Schüler laufen aus dem Klassenzimmer. Als sie von der Pause zurück kommen, fordert Präsident Bush erneut dazu auf, Fragen zu stellen. Diesmal ergreift Mike das Wort. "Herr Präsident, ich habe fünf Fragen: 1. Wieso sind Sie Präsident, obwohl Sie weniger Stimmen hatten als Ihr Gegner? 2. Warum wollen Sie den Irak ohne Grund angreifen? 3. Denken Sie nicht, dass die Bombe auf Hiroshima der größte terroristische Angriff aller Zeiten war? 4. Warum hat die Pausenklingel heute 20 Minuten früher geklingelt? 5. Wo ist Bob?"

  • Die Kinder sind in der Schule und die Lehrerin fragt: "Wer von Euch kann mir einige Gewürze aufsagen." Viele melden sich und sagen u. a. Muskat, Pfeffer, Majoran, Basilikum usw. Nur Fritzchen sagt nichts. Da fragt die Lehrerin: "Fritzchen, kennst du denn kein Gewürz?" Fritzchen: "Nein." "Gut", sagt die Lehrerin, "dann helfe ich dir ein bisschen: Was tut der Papa jeden Morgen auf die Eier." Fritzchen überlegt und sagt: "Nivea Creme."

  • Fritzchen und Ali sitzen in der Schule. Lehrerin: "Bitte alle die Hand heben, die Deutsche sind." Alle außer Ali heben die Hand. Fritzchen: "Ali, du bist doch hier in Deutschland geboren und aufgewachsen, also bist du Deutscher. Melde dich." Ali meldet sich. Als Ali dann nach der Schule nach Hause kommt und dem Vater davon erzählt, holt dieser aus und haut dem kleinen Ali eine runter. Ali dreht sich um und sagt: "Oh man, kaum ist man Deutscher schon hat man Stress mit den Türken."

  • In der Schule erzählen die Kinder im Unterricht, was ihr Großvater von Beruf war. Die kleine Lena: "Mein Opa ist ein bekannter Theaterschauspieler gewesen." Eine Reihe weiter vorne meldet sich Fritzchen: "Mein Opa war Ritter von Nazareth." Die Lehrerin meint, dass das nicht sein könne und er solle noch einmal zu Hause nachfragen. Am nächsten Tag fragt die Lehrerin Fritzchen, ob er jetzt wisse was sein Opa gemacht hat. Darauf Fritzchen: "Ja. Mein Opa war nicht Ritter von Nazareth. Er war mit Tripper im Lazarett."

  • In der Schule fragt der Lehrer: "Wer kann mir die drei Eisheiligen nennen?" Meldet sich Fritzchen: "Langnese, Schöller und Mövenpick."

  • In der Schule werden Wörter zusammengesetzt. Als der Lehrer Fritzchen dran nimmt sagt der: "Ich kenne ein Wort das mit A anfängt und mit och endet." Antwortet der Lehrer: "Pfui, Fritzchen sowas sagt man doch nicht." Erwidert Fritzchen: "Aber Herr Lehrer, was haben sie denn gegen Aschermittwoch?"

  • Lehrer zum Schüler: "Sag deinem Großvater, er soll morgen zu mir in die Schule kommen." "Nicht mein Vater?" "Nein, ich möchte deinem Großvater zeigen, wie viele Fehler sein Sohn in deiner Hausaufgabe gemacht hat."

  • Vor der Schule steht mittags ein beleibter Herr und möchte seine Tochter abholen. Fragt ihn eine Lehrerin: "Erwarten Sie ein Kind?" "Nein", antwortet der Vater, "ich bin von Natur aus so dick."

  • Tobias kommt aus der Schule heim und wird von seinem Vater mit einem strengen Gesicht begrüßt. "Deine Lehrerin hat mir geschrieben, daß es ihr unmöglich wäre, dir etwas beizubringen." "Siehst du", antwortet Tobias, "ich habe dir ja gleich gesagt, dass sie nichts kann."

  • Mit einem unglaublich schlechten Zeugnis kommt Stefan von der Schule nach Hause. Die Eltern schimpfen furchtbar, doch eine Atempause nutzt der Teenager zur entscheidenden Frage: "Woran kann es bei mir nur liegen? Mal ganz ehrlich - sind es Umwelteinflüsse oder Erbfaktoren?"

  • Karlchen erledigt seine Französisch-Hausaufgaben. "Papa", fragt er, "heißt das le coeur oder la coeur ?" Sein Vater: "Hast wohl in der Schule nicht aufgepasst? Es heißt natürlich Likör."

  • In der Schule wurde eine neue Garderobe angebracht. Auf einem Schild darüber ist vermerkt: "Nur für Lehrer." Am nächsten Tag klebt ein Zettel unter dem Schild: "Man kann aber auch Jacken aufhängen."

  • In der Schule steht das Fach Deutsch an. Die Lehrerin fragt den Türken Hassan: "Bilde bitte einen Aussagesatz." Hassan: "Mein Vater hat eine Dönerbude." Die Lehrerin: "Sehr gut, bitte bilde jetzt einen Fragesatz." Hassan "Mein Vater hat eine Dönerbude, weißt du?"

  • Fritzchen sitzt in der Schule und soll einen Aufsatz schreiben über das Thema: "Wenn ich Millionär wäre." Doch er sitzt da und schreibt nichts. Da kommt die Lehrerin und fragt ihn: "Wieso schreibst du denn gar nichts?" Da sagt Fritzchen: "Ich warte auf meine Sekretärin."

  • Die Lehrerin in der Schule hat ein neues System entwickelt, wie sie die Schüler dazu bringt, übers Wochenende etwas zu lernen. Freitag, letzte Stunde: "Liebe Schüler. Wer mir am Montag eine von mir gestellte Frage beantworten kann, bekommt zwei Tage frei." Die Kinder büffeln das ganze Wochenende hindurch. Montag, erste Stunde: "Nun, meine Frage: Wieviele Bäume stehen im Schwarzwald?" Betretenes Schweigen. Niemand weiß es. Freitags darauf, letzte Stunde: "Liebe Schüler. Wer mir am Montag eine von mir gestellte Frage beantworten kann, bekommt zwei Tage frei." Alle lernen, nur nicht Klaus. Der bastelt. Er nimmt zwei Hühnereier aus dem Eisschrank, klebt sie künstlerisch zusammen, bemalt sie schwarz, nimmt sie montags mit zur Schule und legt sie aufs Lehrerpult. Die Lehrerin betritt die Klasse, ihr Blick fällt sofort auf das Lehrerpult: "Nanu? Wer ist denn der Künstler mit den zwei schwarzen Eiern?" Springt Klaus auf und ruft: "Sammy Davis junior. Tschüss bis Mittwoch."

  • Der Lehrer möchte wissen: "Welche vier Worte werden in der Schule am häufigsten gebraucht?" Frank: "Das weiß ich nicht," "Richtig."

  • Der Boss einer Diebesbande zu seinem Sohn: "Wenn du in der Schule in Betrügen eine Sechs kriegst, darfst du dir endlich das Fahrrad klauen, das du dir schon so lange wünschst."

  • Benny und Lars unterhalten sich: "Was nehmt ihr denn gerade in der Schule durch?" Lars: "Das Kapital von Karl May." "Aber das ist doch nicht von Karl May, sondern von Karl Marx.", korrigiert ihn Benny. "Ach so, deshalb. Wir sind schon auf Seite 200, und immer noch keine Indianer."

  • An der Straße, die an einer Schule vorbeiführt, steht folgendes Schild: "Achtung Schule. Überfahren Sie die Kinder nicht." Darunter steht in ungelenkter Schrift: "Warten Sie lieber auf einen Lehrer."

  • Albert Einstein kommt auf eine Cocktailparty. Gleich die erste Person spricht er an: "Hallo, ich bin Albert Einstein. Was ist dein IQ und auf welcher Uni warst du?" Antwort: "185. Ich war in Oxford." Einstein: "Toll, wir können uns über meine Theorien zum Universum unterhalten. Bis später." Er geht weiter und trifft eine Frau: "Ich bin Einstein. Was ist dein IQ und auf welcher Uni warst du?" Die Frau: "130, Princeton." Einstein: "Toll, wir können über internationale Politik und Steuern sprechen. Wir sehen uns." Einstein geht weiter und trifft einen deplatziert wirkenden 30-jährigen: "Hallo, ich bin Einstein. Wie ist dein IQ und auf welcher Schule warst du?" "Äh, so 35 und icch war auf..." Einstein unterbricht: "Auf gehts Schalke, auf gehts!"

  • weitere Schul- und Bildungs-Witze