Deine Mutter Witze Logo
Beliebte Witze-Kategorien:

Puff-Witze

Die besten Puff-Witze

Die lustigsten Puff-Witze

  • Alle Kinder gehen in den Puff, nur nicht Tom, der ist fromm.

  • Alle Kinder geh'n in den Puff, nur nicht Franz, der geht zum Tanz.

  • Der junge Auswanderer fängt seinen ersten Job als Holzfäller in Kanada an. Einer seiner Kollegen klärt ihn gleich über die Vorteile seiner neuen Stellung auf: "Okay, während der Woche ist's ein bisschen einsam, aber am Freitag fahren wir immer in die Stadt und knallen uns so richtig zu." "Ich bin aber Antialkoholiker." "Macht nichts, dafür wird dir der Samstag gefallen. Da gehen wir immer in den Puff." "Ich glaube nicht, dass mir das Spaß machen würde", meint der Neue. "Bist du vielleicht schwul?" "Natürlich nicht.", antwortet er entsetzt. "Mist", bedauert sein Kumpel, "dann werden dir die Sonntage auch nicht gefallen."

  • Die Anna hat Geburtstag. Michael fragt sie, was sie sich zum Geburtstag wünscht. "Ich hätt' gern einen schwarzen Papagei, sonst brauch ich nichts, ich hab' ja Dich." Michael geht von einer Tierhandlung in die andere. Rote, grüne, weiße, blaue, bunte Papageien gibt's wie Sand am Meer - aber keine schwarzen. Michael ist schon verzweifelt. Endlich, in einer Tierhandlung sagt ihm die Verkäuferin, sie wüßte wo er eine schwarzen Papagei bekommen könnte. Sie kennt nämlich eine Puffmutter, die einen solchen hat. Michael ist es egal, ob er den Papagei bei einer Puffmutter kauft oder in einem "ehrbaren" Geschäft. So geht er in das Bordell und überredet die Puffmutter, daß sie ihm den schwarzen Papagei verkauft. Um 10.000 Euro überläßt sie ihm das Federvieh. Am Abend des Geburtstags von Anna gibt es ein riesiges Fest. Inmitten steht der Vogelkäfig, mit einem Tuch zugedeckt. Wie bei einer Denkmalenthüllung schreitet Michael zum Käfig und zieht das Tuch herunter. Ein Raunen geht durch die Menge. Der Papagei schaut einige Male hin und her und krächzt dann: "Die Herren kenn' ich alle - die Huren müssen neu sein."

  • Ein 85-jähriger will's an seinem Geburtstag nochmal so richtig krachen lassen und gönnt sich daher einen Besuch im Puff. Als er mit dem jungen Mädchen einen Preis ausgehandelt hat und sie dabei ist, sich zu entkleiden, holt der Opa Watte aus seiner Tasche und stopft sie sich in die Ohren. Als er aber eine Nasenklammer hervorholt und sich diese auf die Nase setzt, fragt sie, was wird denn das? Darauf erwidert er, "wenn ich eins nicht ertrage, sind's kreischende Weiber und der Gestank nach verbranntem Gummi."

  • Die besten Puff-Witze

  • Ein Bauer in Kanada entdeckt eine Marktlücke und eröffnet auf seiner Farm eine Art Puff. Er stellt hinter seinem Haus eine Bretterwand auf und bohrt drei Löcher rein. Für ein paar Kanadische Dollar kann jeder notgeile Farmer seinen Schniedel reinhängen. Soweit so gut. Am ersten Tag kommt der Bauer von der Nachbarranch und probiert das erste der drei Löcher aus. Nach zehn Minuten ist er total erledigt und meint: "Hey, dein Teil ist spitze, das Geld geb’ ich dir gern, aber sag mir bitte, wer stand hinter dem Loch?" "Das war meine Frau." Ein paar Tage später kommt der selbige wieder und steckt seinen Schniedel in das zweite Loch. Nach einer Viertelstunde drückt er völlig entkräftet seine Kohle ab und fragt: "Oh Mann, das war Obersahne, sag mir bitte - wer stand hinter dem Loch?" "Das war meine Tochter." Wieder ein paar Tage später probiert, wie kann es anders sein, unser Freier das dritte Loch. Nach einer Dreiviertelstunde Dauerorgasmus torkelt er zum Bauer hin: "Mann, sag mir bitte um Himmelswillen, wer war hinter der Wand?" "Das war meine Melkmaschine."

  • Ein Fernfahrer geht in ein Bordell und sagt zur Chefin: "Ich möchte gerne die hässlichste Frau für eine Nacht, kalten Hackbraten und drei Dosen Bier. Ich zahle 500 Euro." Puffmutter: "Für das Geld kriegen sie mein schönstes Mädchen." Fernfahrer: "Damit wir uns nicht missverstehen. Ich bin nicht geil – ich habe Heimweh."

  • Ein General besucht in Ostfriesland eine sehr abgelegene Kaserne. Er fragt die Soldaten, ob sie keine Sehnsucht nach Weibern hätten. Ein Soldat antwortet: „Dafür haben wir eine Stute!“ Der General lässt sich das Pferd vorführen und besteigt es mit Hilfe einer Leiter. Als er fertig ist, meint er: „Na, das Wahre ist das aber nicht gerade!“ Da erklärt der Soldat: „Dafür nehmen wir die Stute auch gar nicht! Damit reiten wir ab und zu in den Puff nach Aurich!“

  • Ein Kiffer findet eine seltsam aussehende Öllampe im Müll und reibt sie um sie zu reinigen, als ein Geist herausspringt: "Ich gewähre Dir für meine Befreiung drei Wünsche." Der Kiffer sagt: "Ok, mein erster Wunsch: Ich möchte einen nie endenden Joint haben." Puff, und schon hat er einen 30 Zentimeter langen Joint in der Hand. Er nimmt ein paar Züge und ist von dem köstlichen Geschmack und Rausch begeistert, er lehnt sich zurück und entspannt sich. Da sagt der Geist: "Hey, Du hast noch zwei weitere Wünsche, erinnerst Du Dich?" "Ach ja, warte mal eben, ich hätte gerne noch zwei davon."

  • Ein Leutnant und ein Gefreiter sitzen nebeneinander beim Friseur. Nach dem erfolgten Haarschnitt wird der Leutnant gefragt, ob er Haarwasser wünsche. "Danke nein. Wenn ich so dufte, denkt meine Frau, ich war im Puff." Sagt der Gefreite: "Mir können Sie ruhig Haarwasser geben. Meine Frau weiß nicht, wie es im Puff riecht."

  • Ein Mann geht in den Puff. Die Puffmutti nimmt ihn mit aufs Zimmer. Auf dem Weg dorthin schaut er mehr mehrmals runter und sagt: "Es ist Musik in meiner Hose, es ist Musik in meiner Hose". Nach dem Sex meint die Puffmutti hämisch: "Da war aber nicht viel mit deiner Musik." Der Mann: "Das ist ja auch kein Wunder, in so einem großen Saal hab ich auch noch nie gespielt."

  • Ein Mann kommt ins Krankenhaus. Die Schwester fragt nach seiner Versichertenkarte und was ihm denn fehlt. Er sagt: "Ja wissen Sie, ich krieg einfach keine Erektion mehr." Die Schwester antwortet: "Gehen Sie mal da hinten ins Behandlungszimmer, das sehen wir uns mal genauer an." Im Zimmer angekommen, packt die Schwester seinen Penis aus, massiert und streichelt ihn, bis er wie 'ne Eins steht. "Ich weiß nicht was Sie wollen, funktioniert doch 1 A." "Das ist bestimmt nur der Vorführeffekt. Aber auch wenn er steht, ich kann machen was ich will, aber es kommt einfach nichts." Die Schwester will es genau wissen, und fängt an zu reiben, nimmt ihn in den Mund und macht und tut, bis der Mann wie wahnsinnig kommt. "Also ich weiß gar nicht was Sie wollen. Mit dem Ding können Sie jederzeit in jeden Puff gehen." "Ja schon.", sagt der Mann, "Aber die nehmen die Karte nicht."

  • Frage: Was macht eine Bombe im Bordell ? Antwort: Puff.

  • In der Schule: Die Lehrerin fragt die Kinder, was deren Eltern beruflich machen. Alle erzählen was, dann ist Fritzchen dran."Mein Papa spielt Musik im Puff." Die Lehrerin, total geschockt, geht am selben Abend zu seinen Eltern: "Wie können Sie das Kind in dieser Atmosphäre erziehen?" Der Vater: "Eigentlich bin ich Informatiker und spezialisiere mich auf Kommunikationsprotokolle in UNIX-Systemen. Aber wie soll ich das einem sieben jährigen Kind erklären?"

  • Jan und Hein sind zum ersten Mal in der großen Stadt und wollen auch mal in ein Bordell. Dort weist sie die Puffmutter auf eine wichtige Regel hin:"Aber nur mit Kondom!" "Mit wat?" fragt Hein. "Na, mit Gummi halt, wegen des Gesundheitsamts und so", lautet die Antwort der Puffmutter. "Die Mädels machen das schon." Wochen später sitzen Jan und Hein in der Dorfkneipe:"Mann, in der Stadt, das war schon toll!" "Jau, das stimmt. Aber sag mal, war das Gesundheitsamt schon bei dir?" "Nee, bei dir?" "Auch noch nicht" "Weißt du was? Dann mach ich das Ding jetzt ab!"

  • Kommt ein Opa in den Puff und erkundigt sich nach den Preisen. Die Puffmutter: "100 Euro im Bett, 50 Euro im Stehen, 10 Euro auf dem Teppich." Opa legt einen Hunderter auf den Tresen. Die Puffmutter: "Gell, im Bett ist es immer noch am schönsten." Opa: "Was heisst hier Bett? Zehnmal Teppich."

  • Sarah hat Geburtstag. Ihr Mann Günther schenkt ihr einen Umschlag mit 20 Euro. Sie ist ein bisschen enttäuscht und fragt, was das soll. Günther: "Wir müssen alle sparen. Jetzt gehst du und kaufst dir ein Kochbuch. Lerne kochen und wir können die Köchin entlassen." An Günthers Geburtstag bekommt er von seiner Frau Sarah einen Umschlag mit 300 Euro. Zuerst freut er sich. Allerdings macht ihn das viele Geld auch etwas nachdenklich. Also fragt er seine Frau: "Wieso bekomme ich 300 Euro?" "Wir müssen doch sparen." Antwortet Sarah "Jetzt gehst du in den Puff, und wenn du's richtig kannst, können wir den Gärtner entlassen."

  • Sitzen ein Leutnant und ein Gefreiter nebeneinander beim Friseur. Der Leutnant wird – nach beendetem Haarschnitt – gefragt: „Haarwasser, der Herr?“ Er antwortet: „Nee, nee, lassen Sie das mal, wenn ich so dufte, denkt meine Frau, ich war im Puff.“ Sagt der Gefreite: „Mir können Sie ruhig Haarwasser drauf tun, meine Frau weiß nicht, wie es im Puff riecht.“

  • Was macht eine Bombe im Bordel? Puff

  • Zwei sehr alte Herren betreten ein Bordell. Die Puffmutter flüstert einer ihrer Angestellten zu: "Leg mal in zwei Zimmer jeweils eine Gummipuppe. Die alten Knacker werden den Unterschied bestimmt nicht merken und ihr Mädels könnt euch schön ausruhen." Nach einer halben Stunde treffen sich die Herren draußen wieder. Sagt der erste Opa: "Ich glaub, meine war tot. Hat sich nicht bewegt, nichts gesagt und noch nicht mal gestöhnt." Darauf der zweite: "Und ich glaub, meine war eine perverse Hexe." "Ach so ein Quatsch. Wie kommst du denn darauf?", will der andere wissen." Also ich hab ihr zuerst mal schön in den Hintern gebissen und da furzt die mir doch glatt mitten ins Gesicht. Anschließend ist sie dann dreimal um den Kronleuchter geflogen und sauste dann durchs offene Fenster davon."