Deine Mutter Witze Logo
Beliebte Witze-Kategorien:

Pferdewitze

Pferdewitze

Die lustigsten Pferdewitze

  • Ein Mann sitzt in einer Kneipe und streichelt ein kleines weißes Pferd, das auf seinem Schoß sitzt. Fragt ihn der Wirt: "Woher hast du das Pferd? " Sagt der Man? Draußen vor deiner Kneipe ist eine Fee, die erfüllt dir einen Wunsch." Der Wirt geht raus, tatsächlich steht da eine Fee. Kommt der Wirt zurück in die Kneipe. Unterm Arm trägt er zwei Melonen und viele kleine Ferkel stehen um ihn herum. Sagt der Wirt: "Du hättest mir ruhig sagen können, das die Fee schwerhörig ist. Ich hab mir zwei Millionen in kleinen Scheinchen gewünscht." Sagt der Gast: "Ja glaubst du, ich hab mir einen 30 cm großen Schimmel gewünscht?"

  • Der Enkel will gern mit Opa in den Zirkus gehen. Aber Opa hat keine Lust."Ach bitte, Opa." bettelt der Enkel mit Ausdauer, doch Opa schüttelt immer wieder den Kopf." Aber Opa", sagt da irgendwann der Enkel, "auf dem Zirkusplakat steht, dass da sogar eine Indianerin splitternackt auf einem ungesattelten Pferd durch die Manege reitet." "Na gut", sagt Opa schließlich nach kurzem Überlegen, "gehen wir halt mal in den Zirkus. Hab lange kein ungesatteltes Pferd mehr gesehen."

  • Ein Cowboy trifft einen Indianer mit einem Hund, einem Pferd und einen Schaf. Cowboy: "Darf ich mal mit deinem Hund reden? "Indianer: "Er kann nicht reden."Cowboy: "Hallo, alter Hund, wie geht’s denn so? "Hund: "Oh, mir geht’s gut, mein Herr behandelt mich gut, füttert mich, geht zweimal pro Tag mit mir raus." Der Indianer schaut ganz erstaunt. Cowboy: "Aha, darf ich mit deinem Pferd reden?" Indianer: "Pferd kann nicht reden."Cowboy: "Hallo, altes Pferd, wie geht’s denn so? "Pferd: "Och, mir geht’s super. Mein Herr behandelt mich gut, reibt mich trocken, füttert mich." Der Indianer ist noch erstaunter. Cowboy: "Kann ich mal mit deinem Schaf reden?" Indianer: "Schaf lügt…"

  • Frage: Wie nennt man einen Cowboy ohne Pferd? Antwort: Sattelschlepper.

  • Auf der Pferderanch: "Raucht ihr Pferd?" "Nein, Wieso?" "Dann brennt ihr Stall."

  • Geht ein Pferd in eine Bar. Fragt der Barkeeper: "Warum so ein langes Gesicht?"

  • "Herr Ober, was ist Schimmel? Schimmel ist die Bezeichnung für ein weißes Pferd, mein Herr." "Und was macht dann dieses weiße Pferd auf meinem Essen?"

  • Ich hab ne Pferdefleischladen aufgemacht, doch der Slogan "Gestern gritten heute mit Fritten" kam nicht so gut an.

  • Kommt ein Pferd in einen Blumenladen und fragt: "Haben sie Mageritten? "

  • Kommt ein Typ im Saloon und fragt: "Hey, wer hat mein Pferd angestrichen? " Steht ein großer, kräftiger Typ auf und sagt: "Ich war’s." Sagt der andere: "Ist trocken, kannst lackieren."

  • Sagt das dicke Pferd zum dünnen Pferd. "Wenn man dich sieht könnte man meinen eine Hungersnot sei ausgebrochen." Sagt das dünne Pferd zum dicken Pferd: "Wenn man dich sieht könnte man meinen du seist schuld daran."

  • Stehen ein kleines Mädchen und ein berittener Polizist an einer Ampel. Polizist: "Hast du das Fahrrad vom Christkind bekommen?" Mädchen: "Ja." Polizist: "Dann sag’ dem Christkind, dass die Klingel fehlt." Mädchen: "Hast du das Pferd auch vom Christkind bekommen?" Polizist: "Ja." Mädchen: "Dann sag’dem Christkind, dass der Arsch hinten hin gehört und nicht oben drauf."

  • Treffen sich drei Chirurgen. Sagt der Eine: " Ich habe jemanden operiert dem ein Zug über die Finger gefahren ist. Heute spielt er E-Gitarre vor der Queen vor." Sagt der Zweite: "Ich bin viel besser als du, denn ich habe jemanden wieder zusammengeflickt der eine tiefe Schlucht hinunter gefallen ist und Arme und Beine verloren hat. Heute ist er ein erfolgreicher Zehnkempfer." Doch da türmt sich der dritte Chirurg auf und behauptet: "Ein Cowboy ist mit hoher Geschwindigkeit auf einem Pferd gegen sein Haus geritten. Alles was von den beiden über blieb war der Hintern des Reiters und die blonde, verfilzte Mähne des Pferdes. Heute ist der Mann der Präsident der USA." .

  • Pferdewitze

  • Unterhalten sich zwei Freunde über das Pferderennen."Es war der 11.11 als ich zum Wetten zu der Pferderennbahn gegangen bin. Mein Sohn wurde an diesem Tag 11 Jahre alt. Und im 11. Rennen, das um 11:11 Uhr stattfand, waren 11 Pferde am Start. Also habe ich mein ganzes Geld auf die 11 gesetzt." "Und, hast du gewonnen?" "Nein, der blöde Gaul ist 11. geworden."

  • Bei der Anmeldung in der Reitschule gibt Anton zu bedenken: "Wissen sie, dass ich noch nie auf einem Pferd gesessen hab." Der Reitlehrer winkt ab: "Macht überhaupt nichts, dann bekommen sie eben ein Pferd das noch nie geritten wurde."

  • Chef: "Meier Sie sind das beste Pferd im Stall." Meier: "Wirklich?" Chef: "Ja, Sie machen den meisten Mist."

  • Der Bundespräsident ist zum Staatsbesuch in London. Er trifft die Queen und darf mit einer Kutsche durch die britische Hauptstadt fahren. Plötzlich hebt eines der Pferde den Schweif und furzt. Es beginnt tierisch zu stinken. Der Queen ist das ziemlich peinlich, weshalb sie sagt: "Oh, I'm so sorry, Mr. President." Antwortet dieser: "Ach, das macht doch nichts, Eure Hoheit. Und ich habe erst gedacht, es sei das Pferd gewesen."

  • Ein Fiat Punto und ein Ferrari Testarossa stehen vor einer roten Ampel. Lästert der Ferrari-Pilot: "Na, führst du deinen Blecheimer Gassi? Mein Renner hat 550 PS, mit wie vielen kannst denn du aufwarten?"Der Mann im Fiat bleibt ungerührt. Es wird grün und der Ferrari zieht ab wie ein Geschoss. Nach fast drei Kilometern erreicht der Fiat eine scharfe Rechtskurve. Deutlich sichtbar ist die Leitplanke durchbrochen und der Ferrari steckt mit der Front in einem Teich. Genüsslich kurbelt der Punto-Fahrer die Scheibe herunter und ruft nach unten: "Na, geben Sie ihren Pferdchen jetzt zu saufen?"

  • Ein Pfarrer will sich ein Pferd kaufen. Beim Pferdehändler: "Ich kann ihnen dieses Pferd wärmstens empfehlen. Bei 'Gott sei Dank' rennt es los und bei 'Amen' bleibt es stehen." "Gut, das nehme ich." Der Pfarrer reitet los. Nach einiger Zeit merkt er, dass sein Pferd geradezu auf eine Klippe zurennt. Vor Schreck kann er sich nicht mehr an das Wort erinnern, mit dem er das Pferd anhalten kann. Also betet er: "Amen." Das Pferd bleibt wie angewurzelt vor der Klippe stehen. Daraufhin seufzt der Pfarrer: "Gott sei Dank."

  • Erster Schultag in der Prärie. Die Lehrerin fragt den Sohn des großen Indianerhäuptlings: "Na, und wie heißt du?" "Ich heiße Schneller-Reiter-der-in-die-Prärie-galoppiert-auf-seinem-Pferd-wie-der-Blitz." "Das ist aber ein langer Name. Wie sagen denn Deine Eltern zu dir?" "Brr."

  • Kommt ein Nilpferd in die Kneipe und bestellt ein Bier. Wirt: "Jetzt mach ich diesen Laden schon seit zwanzig Jahren. Aber so etwas ist mir noch nie passiert." Nilpferd: "Bei diesen Preisen wird dir das auch so bald nicht wieder passieren."

  • "Meister, wie steht es mit meinem Auto?" "Sagen wir es einmal so: Wenn ihr Auto ein Pferd wäre, müssten wir es erschießen."

  • Sagt der Ehemann: "Ich hätte gern ein Pferd für meine Frau." "Tut mir leid, Tauschgeschäfte machen wir nicht."

  • Unterhalten sich zwei Mitarbeiter über den Führungsstil von Vorgesetzten. Dabei kommen sie übereinstimmend zu folgenden Führungsmethoden von Chefs: Methode Nilpferd: Kurz auftauchen, Maul aufreißen und wieder untertauchen. Methode Hubschrauber: In höheren Regionen schweben, kurz absinken, alles aufwirbeln, wieder abheben. Methode Champignon: Heranwachsen lassen, Köpfe abreißen, neue nachwachsen lassen.

  • Sitzt eine Kuh im Kino. Kommt ein Pferd rein und setzt sich vor die Kuh. Tippt die Kuh das Pferd an und sagt: "Tschuldigung, könnten Sie bitte Ihre Ohren anlegen? Ich seh nämlich nix." Dreht sich das Pferd um, tippt sich an die Stirn und sagt: "So ein Quatsch, ne Kuh im Kino."

  • In Texas sieht ein Rancher einen schicken Cowboyhut am Wegrand liegen. Als er ihn aufhebt, kommt darunter der Kopf eines Mannes zum Vorschein. Er sei hier vom Sandsturm überrascht worden, sagt der Mann. "Kein Problem", meint der Rancher, "ich hole eine Schaufel und buddle Sie aus." "Holen Sie lieber einen Bagger", sagt der Cowboy, "ich sitze nämlich auf meinem Pferd."

  • Hoppelt ein Häschen durch den Wald. Begegnet es einem sehr zottigen Hund. "Was bist du denn für ein Tier?" "Ich bin ein Wolfshund. Meine Mutter war ein Wolf, mein Vater ein Hund." Häschen hoppelt weiter und begegnet einem Muli. "Was bist du denn für ein Tier?" "Ich bin ein Maultier. Mutter Esel, Vater Pferd." Häschen wundert sich, was es alles gibt und hoppelt weiter. Begegnet es einem ganz unbekannten Tier. "Was bist du denn für ein Tier?" "Ich bin ein Ameisenbär." Häschen: "Ne ne, das kannst du mir nicht erzählen."

  • Es trinkt der Mensch, es säuft das Pferd, in Bayern ist das umgekehrt.

  • Eine Frau beschwert sich beim Arzt, es erscheine ihr, als ob sie einen Pferdearsch hätte. Der Arzt verschreibt ihr etwas. Sie fragt: "Herr Arzt, was haben Sie mir denn verschrieben?" "Eine Erlaubnis, auf die Straße zu scheißen."

  • Ein Mann kommt am Abend nach Hause und stöhnt: "Oh, war das heute anstrengend im Büro, ich glaube, ich gehe noch eine Stunde reiten zur Entspannung." Sagt sie: "Da musst Du Dich aber beeilen, das Pferd hat schon drei mal angerufen."