Deine Mutter Witze Logo
Beliebte Witze-Kategorien:

Person-Witze

Die besten Person-Witze

Die lustigsten Person-Witze

  • "Ist der Salat wirklich für zwei Personen, Herr Ober?" "Ja, mein Herr." "Dann möchte ich mal wissen, warum nur eine Schnecke drin ist."

  • Albert Einstein kommt auf eine Cocktailparty. Gleich die erste Person spricht er an: "Hallo, ich bin Albert Einstein. Was ist dein IQ und auf welcher Uni warst du?" Antwort: "185. Ich war in Oxford." Einstein: "Toll, wir können uns über meine Theorien zum Universum unterhalten. Bis später." Er geht weiter und trifft eine Frau: "Ich bin Einstein. Was ist dein IQ und auf welcher Uni warst du?" Die Frau: "130, Princeton." Einstein: "Toll, wir können über internationale Politik und Steuern sprechen. Wir sehen uns." Einstein geht weiter und trifft einen deplatziert wirkenden 30-jährigen: "Hallo, ich bin Einstein. Wie ist dein IQ und auf welcher Schule warst du?" "Äh, so 35 und isch war auf..." Einstein unterbricht und schreit: "Auf gehts Schalke, auf gehts..."

  • Den ganzen Abend löchert der einzige Gast die hübsche Kellnerin um ein Rendezvous. Ein letzter Versuch: "Sie sind das netteste Mädchen, das ich kenne, könnte ich nicht etwas Persönliches von Ihnen bekommen?" "Wenn es weiter nichts ist, " die Kellnerin verschwindet inder Küche, um kurz darauf mit einer Plastiktüte und einer Rolle Tesafilm zurückzukommen. Sie pustet in die Tüte, klebt sie mit dem Tesafilm zu und meint zu dem Aufdringling: "So, jetzt haben sie etwas ganz Persönliches, ich habe ihnen einen geblasen und das sogar zum Mitnehmen."

  • Der Personalchef interessiert sich besonders für den Familienstand. "Ich bin Single, " antwortet der Bewerber. "Dann ist leider nichts zu machen, " meint der Personalchef, "denn wir stellen nur Leute ein, die es gewohnt sind, sich unterzuordnen."

  • Der reiche Bankier Fürstenberg geht auf seinen 60. Geburtstag zu. Er schreibt an alle Freunde und Verwandten, er wolle keine Geschenke sondern erbäte sich von jedem nur ein schönes Foto. Alle sind begeistert, dass der knorrige alte Herr auf seine alten Tage Familiensinn entwickelt und lassen sich in festlichster Kleidung porträtieren. Fürstenberg klebt die Bilder in ein Album, das er zu seinem Pförtner hinunterträgt: "Wenn eine dieser Personen jemals vorsprechen sollte, bin ich verreist oder mindestens in einer mehrstündigen Konferenz, auf keinen Fall aber zu sprechen."

  • Die besten Person-Witze

  • Die schusselige Sophie fährt mit ihrer klapprigen Ente bei Rot über die Ampel. Ihr Pech, denn nach wenigen Metern wird sie schon von der Polizei eingeholt. Der unfreundliche Polizist verlangt Fahrzeugpapiere und Führerschein, notiert dann Sophies Personalien und meint unwirsch: "Das kostet Sie 80 Euro, gute Frau." Sophie gelassen: "In Ordnung, Herr Wachtmeister, der Wagen gehört Ihnen."

  • Ein Anwalt und der Papst starben zur gleichen Zeit und kamen miteinander am Himmelstor an. Petrus fragte den Anwalt nach seinem Namen und suchte ihn dann in seinem Buch. Danach fragte er den Papst nach seinem Namen und suchte ihn ebenfalls in seinem Buch. Nun, wenn ihr mir folgt, zeige ich euch eure Unterkünfte für die Ewigkeit, sagte Petrus. Sie gingen den Wolken entlang und kamen zu einem riesigen Herrschaftshaus, mit allem Luxus, den man sich wünschen kann. Petrus wandte sich an den Anwalt und sagte ihm, dies sei nun sein Haus. Der Papst, im Wissen dass er die wichtigste Person der Kirche gewesen war, konnte sich nicht vorstellen, wie nun sein Haus aussehen könnte.

  • Ein Berater ist eine Person, die 99 Wege kennt, ein Frau glücklich zu machen, selbst aber keine Frau kennt.

  • Ein Ostfriese bewirbt sich bei den städtischen Verkehrsbetrieben in Aurich. Er wird von Personalchef gefragt:"Haben Sie gute Zeugnisse?" Er zeigt sie vor. "Haben Sie einen Führerschein?" "Ja, hier." "Können Sie gut rechnen?" "Ja." Der Mann wird als Busfahrer eingestellt, und zwar bei der Linie 16. Schon am nächsten Tag verunglückt er. Eine Untersuchungskommission wird eingesetzt. Der nur leicht verletzte Busfahrer wird gefragt:"Wieso konnte der Bus auf einer vollkommen geraden Straße in den Straßengraben fahren?" "Das weiß ich auch nicht. Als es passierte, war ich gerade hinten beim Kassieren..."

  • Ein Polizeibeamter kontrolliert einen Straßenmusikanten. Nachdem sich der Polizist den Personalausweis angesehen hat, sagt er zu dem Musikanten: "Begleiten Sie mich bitte." "Aber gern, Herr Wachtmeister, was wollen Sie denn singen?"

  • Ein Psychologiestudent fragt den Professor: "Wie stellen Sie eigentlich fest, ob jemand verrückt ist?" "Ganz einfach" meint der Professor. "Wir führen die Person in ein Zimmer in dem sich eine Badewanne voll Wasser befindet und zeigen ihr drei Gegenstände, einen Eimer, eine Kaffeetasse und einen Kaffeelöffel. Dann bitten wir die Person zu entscheiden, womit sie am besten die Wanne leer bekommen." "Ah, verstehe" sagt der Student eifrig "Die Normalen nehmen natürlich den Eimer um die Wanne leer zu schöpfen, da dieser ja viel größer ist, als Tasse oder gar Löffel"." Nein" antwortet der Professor. "Die Normalen ziehen den Stöpsel".

  • Ein steinalter Mann hat gerade eine bildhübsche, junge Frau geheiratet. Beide finden sich zum Flittern in einem Hotel ein. Das Personal grinst in sich hinein und lästert: "Guck dir den Opa an, der kommt morgen früh sicher total geschafft zum Frühstück." Am nächsten Morgen kommt der alte Herr fröhlich runter, während seine Gattin auf dem Zahnfleisch kriecht. Nach zwei Wochen flittern am Tag der Abreise traut sich das Personal die Frau zu fragen: "Sagen Sie, sie waren zwei Wochen lang immer erledigt, wir dachten das eigentlich eher von ihrem Mann?" "Ach, " klagt sie, "als ich ihn geheiratet habe, hat er gesagt, er hätte 30 Jahre lang gespart. Und ich dachte, er meint Geld."

  • Ein Zirkusdirektor steht in der Manege und betrachtet während einer Probe die Luftakrobaten. Plötzlich schießt ein Mann beim Eingang herein, düst wie eine Rakete den Zirkusmast hinauf, schlägt beim wieder herunterkommen einen dreifachen Salto und verschwindet mit 10-Metersprüngen aus dem Zelt. Der Zirkusdirektor ist völlig verblüfft und erkundigt sich bei den Artisten, wer dieser Mann gewesen sei. Es stellt sich heraus, dass der Mann der Zirkusmechaniker ist. Daraufhin fordert der Direktor das gesamte Personal auf, diesen Mann auf der Stelle herbeizuholen. Nach wenigen Minuten gelingt dies auch." Sagen Sie, Sie sind ja eine Weltnummer. Ich engagiere Sie sofort für 500 Euro die Vorstellung." meint der Zirkusdirektor zu dem Mechaniker." Aber..." möchte der Mechaniker einwenden." 600 Euro?" erhöht der Direktor." Nein, es ist..." versucht es der Mechaniker erneut." Gut, sagen wir 1000 Euro die Nummer." schneidet ihm der Direktor das Wort ab. Da schreit der Mechaniker dem Direktor mit hochrotem Kopf ins Gesicht: "Sie können mir zahlen soviel Sie wollen, aber ich kann mir nicht jeden Tag mit dem Hammer auf die Eier hauen."

  • Eine Ziege und eine Schnecke wollen eine Gehaltserhöhung beantragen. Als die Ziege zum Büro des Personalchefs kommt, ist die Schnecke bereits fertig. "Und hast du die Gehaltserhöhung bekommen?", fragt die Ziege. "Ja, schleimen muss man können, nicht meckern."

  • Fünf Schweizer kommen in einem Audi Quattro an die Grenze nach Italien. Der italienische Grenzer sagt: "Es ist illegal, fünf Leute in einem Quattro mitzunehmen." Fragt der Schweizer: "Äh was ist daran illegal?" "Quattro bedeutet vier." , sagt der Grenzer." Aber Quattro ist doch nur der Name des Autos." , beharrt der Schweizer." Hier, schauen Sie in die Papiere: das Fahrzeug ist dafür zugelassen, fünf Personen zu befördern." Beamter: "Das können Sie mir nicht weismachen, quattro bedeutet vier. Sie haben fünf Leute in diesem Auto, also haben Sie das Gesetz gebrochen." "Sie Idiot", schreit der Schweizer, "holen Sie mir Ihren Vorgesetzten, ich möchte mit jemandem sprechen, der etwas intelligenter ist." "Sorry", sagt der Grenzer, "er kann nicht kommen. Er ist beschäftigt mit zwei Typen in einem Fiat Uno."

  • In einer Bank in Frankfurt. Bewerberin zum Personalchef: "Haben Sie eine Stelle für mich?" "Was können Sie denn?" "Nichts." "Das tut mir leid, die Führungspositionen sind alle schon besetzt."

  • Jesus und seine zwölf Jünger gehen in ein Restaurant. Jesus sagt: "Einen Tisch für 26 Personen bitte." Der Ober: "Aber ihr seid doch nur 13?" Jesus: "Ja schon, aber wir sitzen alle auf der selben Seite."

  • Personalchef: "Sie fangen Montag an. Bezahlt wird nach Leistung." Bewerber: "Tut mir leid, davon kann ich nicht leben."

  • Psychiater: "Und worauf führen Sie ihre Kontaktschwierigkeiten zu anderen Personen zurück?" Patient: "Aber das sollst du doch herausfinden, du verdammtes Arschloch."

  • Sagt der Personalchef zum Bewerber: "So, so, Sie wollen also eine Stelle bei uns in der Verwaltung. Was können Sie denn?" - Nichts." - "Tut mir leid, die Führungspositionen sind schon alle besetzt."

  • Spieß zum wachhabenden Rekruten: „Müller! Was tun sie, wenn sich nachts eine männliche Person kriechend der Kaserne nähert?“ – Müller: „Ich bringe den Herrn Oberst diskret ins Bett!“

  • Und wie lange waren Sie an Ihrem letzten Arbeitsplatz?, fragt der Personalchef den Bewerber. "Ich war zehn Jahre dort." "Immerhin eine lange Zeit. Und warum sind Sie dort weggegangen?" "Weil man mich begnadigt hat."

  • Was benutzen Rechtsanwälte als Verhütungsmittel? Ihre Persönlichkeit

  • Was ist der Unterschied zwischen einem Penis und einem Personalausweis? Den Personalausweis kann man verlängern lassen.

  • Wenn der dümmste Beamte des Hauptamtes in die Personalabteilung versetzt wird, steigt in beiden Abteilungen der durchschnittliche Intelligenzquotient.

  • Zwei Mathematiker und zwei Physiker fahren zusammen mit der Bahn zu einem Kongress. Auf der Hinfahrt unterhalten sie sich über die Systematik des Fahrkartenverkaufs, wobei die Mathematiker erwähnen, dass sie nur eine Fahrkarte für zwei Personen brauchen. Als nach einiger Zeit sich der Schaffner nähert, gehen die beiden Mathematiker zusammen aufs selbe Klo. Kurz darauf klopft der Schaffner an die Tür und verlangt die Fahrkarte. Die Mathematiker schieben ihre unter der Tür durch, und alles ist okay. Auf der Rückfahrt haben die Physiker dazugelernt und auch nur eine Fahrkarte gekauft. Die Mathematiker haben dagegen gar keine. Wiederum nähert sich bald der Schaffner, und die Physiker begeben sich aufs Klo. Kurz darauf geht ihnen einer der Mathematiker nach und klopft an die Tür: "Die Fahrkarte bitte." Was lernen wir daraus? Die Physiker wenden mathematische Verfahren an, ohne sie wirklich zu verstehen.