Deine Mutter Witze Logo
Beliebte Witze-Kategorien:

Morgen-Witze

Die besten Morgen-Witze

Die lustigsten Morgen-Witze

  • "Herr Doktor, ich habe jeden Morgen um 7 Uhr Stuhlgang." "Ja, aber das ist doch sehr gut." "Aber ich steh doch erst um halb 8 auf."

  • Am frühen Morgen geht ein Mann zum Angeln. Am Gewässer angekommen, beginnt es zu regnen, der Wind nimmt zu. Der Mann beschließt umzukehren. Er kommt nach Hause, zieht sich aus und legt sich wieder zu seiner Frau ins Bett. “Wie ist es draußen?” fragt seine Frau gähnend im Halbschlaf. “Kalt, es regnet...” “...und mein Mann, der Idiot, ist zum Angeln gegangen.”

  • Am Tag vor Heiligabend sagt das kleine Mädchen zu seiner Mutter: "Mami, ich wünsche mir zu Weihnachten ein Pony." Darauf die Mutter: "Na gut, mein Schatz. Morgen Vormittag gehen wir zum Friseur."

  • Boss, ich bin mir ganz sicher, dass die Arbeit die meisten Arbeiter aufmuntert, meint der Abteilungsleiter zum Geschäftsführer. "Warum denn?", fragt der. "Na ja, jeden Morgen kommen die Arbeiter mit einem mürrischen Gesicht zur Arbeit. Aber wenn Feierabend ist, verlassen sie die Firma immer mit einem Lächeln."

  • Chuck Norris wurde angeschossen. Morgen wird die Kugel beerdigt

  • Das Ehepaar Müller hat sich fürchterlich gestritten und jetzt reden sie nicht mehr miteinander. Beim Abendessen schiebt Herr Müller seiner Frau einen Zettel zu. Darauf steht: Habe morgen einen wichtigen Termin bei der Arbeit. Bitte weck mich morgen um 9.00 Uhr. Am nächsten Morgen wacht Herr Müller auf und es ist schon 10:30 Uhr. Neben ihm liegt ein Zettel: Es ist 9:00 Uhr. Du musst jetzt aufstehen.

  • Der alte Kapitän hat eine merkwürdige Angewohnheit. Jeden Morgen öffnet er den Safe in seiner Kajüte, nimmt einen kleinen Zettel heraus, liest aufmerksam was drauf steht, und legt dann den Zettel zurück in den Safe. Alle Crewmitglieder wissen davon und wundern sich, was wohl auf dem Zettel stehen mag, aber keiner traut sich, den Kapitän zu fragen. Eines Tages stirbt der alte Kapitän. Nun will die Crew es aber wissen. Sie nehmen den Safeschlüssel des toten Kapitäns, öffnen den Safe, nehmen den Zettel und lesen erstaunt: Backbord = Links. Steuerbord = Rechts.

  • Der alte Professor beginnt jede Vorlesung mit einem vulgären Witz. Nach einem wirklich anstößigen Exemplar einigen sich die Studentinnen, geschlossen den Hörsaal zu verlassen, wenn er wieder so was erzählen würde. Allerdings bekommt der Professor Wind von der Sache. Am nächsten Morgen kommt er in den Hörsaal und sagt: "Guten Morgen. Haben Sie schon von dem großen Mangel an Huren in Indien gehört?"Jetzt stehen alle weiblichen Studenten auf und wollten hinausgehen." Warten Sie, meine Damen" ruft der Professor, "das Schiff nach Indien geht doch erst morgen."

  • Die besten Morgen-Witze

  • Der Engländer rast nach Hause, kauft unterwegs grüne Farbe, rennt schnurstracks in den Stall, und malt sein Pferd grün an. Vor lauter Aufregung findet er in der Nacht kaum Schlaf. Trotzdem sattelt er am nächsten Morgen in freudiger Erwartung sein Pferd und reitet in den Hyde Park. Dort begegnet er wieder seiner Traumfrau, und......oh Wunder, sie Reitet auf ihn zu und fragt:"Sir, may I ask you why you have painted Your horse in green"?? Sagt der Engländer:"To fuck you in Bangkok."

  • Der Kölner Kardinal stirbt. Er vermacht seinen Papagei dem Papst. Dieser Papagei hatte die Angewohnheit, jeden Tag in der Früh, wenn der Kardinal ins Zimmer kam, zu sagen: "Guten Morgen, Eminenz." Wie sein Käfig nun im Arbeitszimmer des Papstes steht, macht er genau das gleiche. Jeden Morgen: "Guten Morgen, Eminenz." Der ganze Vatikan ist entrüstet, dass der Papagei nicht "Guten Morgen, Eure Heiligkeit" sagt. Sie probieren alles Mögliche, um dem Papagei den neuen Spruch beizubringen - vergebens. Schließlich meint ein Berater des Papstes: "Weißt Du was, morgen in der Früh gehst Du in vollem Ornat mit Mitra, Hirtenstab, prunkvollem Messgewand usw. ins Arbeitszimmer, dann ist der Papagei sicher so voller Ehrfurcht, dass ihm gar nichts anderes übrigbleibt, als "Heiligkeit" zu sagen. Gesagt, getan, am nächsten Morgen schleppt sich der Papst vollbehangen mit kirchlichem Klunker ins Arbeitszimmer. Der Papagei scheint zuerst etwas verwirrt zu sein. Dann ruft er: "Kölle Alaaf, Kölle Alaaf."

  • Der Oberrabbiner von Jerusalem ist auf Dienstreise in England. An einem Morgen wacht er sehr früh auf. Es ist Jom Kippur, der höchste jüdische Feiertag, an dem außer Beten und Fasten alles verboten ist. Er tritt auf den Balkon seines Hotels und blickt direkt auf den Golfplatz. Er denkt sich: "So früh am Morgen wird mich keiner entdecken." Er holt also seine Golfausrüstung und geht zum Abschlag des ersten Lochs. Oben im Himmel sagt Petrus zu Gott: "Siehst Du, was der Oberrabbiner von Jerusalem am Jom-Kippur macht? Willst Du ihn dafür nicht bestrafen?" Gott nickt. Der Oberrabbiner schlägt ab und trifft das Loch mit dem ersten Schlag: ein "Hole-in-one", das aller größte und aller seltenste Ereignis für einen Golfer. Petrus: "Das verstehe ich nicht. Du wolltest ihn doch bestrafen? ." Gott: "Das habe ich doch. Wem kann er das jetzt erzählen?"

  • Der Student erscheint zu spät zur Vorlesung. Der Professor pflaumt ihn darauf hin an." Haben Sie gedient?" "Habe ich." "Und was hat Ihr Spieß gesagt, wenn Sie zu spät gekommen sind?" "Guten Morgen, Herr Leutnant."

  • Der Vater von Fritzchen kommt nach Hause. Fritzchen flüstert ihm ins Ohr: "Wenn du mir 10 Euro gibst, verrate ich dir, was der Briefträger jeden Morgen, wenn du weg bist, zur Mama sagt" Der Vater gibt Fritzchen 10 Euro. Darauf Fritzchen wieder flüsternd ins Ohr: "Er sagt: Guten Morgen, Hier ihre Post"

  • Die Kinder sind in der Schule und die Lehrerin fragt: "Wer von Euch kann mir einige Gewürze aufsagen." Viele melden sich und sagen u. a. Muskat, Pfeffer, Majoran, Basilikum usw. Nur Fritzchen sagt nichts. Da fragt die Lehrerin: "Fritzchen, kennst du denn kein Gewürz?" Fritzchen: "Nein." "Gut", sagt die Lehrerin, "dann helfe ich dir ein bisschen: Was tut der Papa jeden Morgen auf die Eier." Fritzchen überlegt und sagt: "Nivea Creme."

  • Die Schüler müssen einen Aufsatz über Tiere schreiben: Nicola schreibt: Unser Hund ist klasse. Er ist der bäste Hund, den es gipt. Er sucht Stökchen, springt sehr sehr hoch und bringt uns jeden Morgen die Zeitung, obschohn wir gar keine abonhiert haben.

  • Drei Bauarbeiter sitzen in der Mittagspause auf einem Dachstuhl. Der erste packt sein Brot aus und meint: "Schon wieder Leberwurst. Das der Alten nie was anderes einfällt." Er wirft es runter. Der zweite meint: "Schon wieder Sülze. Die Alte will mich doch nur ärgern." Und wirft es auch runter. Der dritte wirft es runter ohne nachzugucken. Meint einer: "Warum wirfst du es einfach weg, ohne nachzugucken?" Meint er: "Schon wieder Käse. Ich hasse Käse." Der andere: "Woher willst du es denn wissen?" Er: "Mann ich habe es mir doch heute Morgen selbst geschmiert."

  • Ein englischer Aristokrat reitet jeden Morgen mit seinem Rassepferd durch den Hyde Park. Seit einigen Wochen begegnet er dabei immer einer schönen Reiterin. Er versucht alles, die Aufmerksamkeit der schönen Unbekannten zu erregen, scheitert aber kläglich. Sie würdigt ihn keines Blickes. Völlig verzweifelt sucht er um Rat bei seinem französischen Freund.

  • Ein junger Bestattungsunternehmer hat die Nacht bei einem hübschen Mädchen verbracht. Am nächsten Morgen fragt er ganz routinemäßig: "Wünschen sie ihn noch einmal zu sehen?"

  • Ein kleiner Junge beobachtet einen Bauern beim Melken. Am nächsten Morgen tobt der Bauer: "Meine Kuh ist weg!" Der Junge sagt: "Weit kann sie ja nicht sein. Sie haben ihr ja gestern den ganzen Tank leergepumpt!"

  • Ein Mann an der Theke nach 23 Schnäppsen zum Wirt: "Bidde noch'n Glas." Der Wirt: "Aber du weißt doch, wie deine Frau reagiert, wenn du so betrunken bist." "Egal her damit." Nach diesem Schluck nimmt sich der Mann zusammen und erhebt sich von seinem Hocker. Doch er fällt zu Boden. Er versucht sich wieder aufzustellen, doch es gelingt ihm nicht. Da er es nicht weit hat, beschließt er, nach Hause zu robben. Dort angekommen, sieht er, dass seine Frau tief und fest schläft. Er macht sich keine weiteren Gedanken und legt sich neben sie. Als er am nächsten Morgen aufwacht, sieht er seine Frau wütend in der Tür stehen. Fragt sie: "Warst du gestern wieder so betrunken?" Er verwundert: "Wie kommst du denn darauf?" "Na, der Wirt war eben da und hat deinen Rollstuhl vorbeigebracht."

  • Ein Mann hatte einen ziemlich heiteren Abend und steht am Morgen mit einem mächtigen Brummschädel auf. Er zieht die Gardinen auf und traut seinen Augen kaum. Dort unten auf der Straße steht neben dem Hydranten doch tatsächlich ein ausgewachsener Pinguin. Der Mann denkt sich "Gestern hast du aber wirklich übertrieben", reibt sich noch mal die Augen und zwickt sich in die Backen, aber es hilft nichts, der Pinguin steht immer noch dort. Da er ein Tierfreund ist, zieht er sich an, geht nach unten und nimmt den Pinguin mit aufs Polizeirevier, um zu fragen, was er bloß mit dem Tier machen soll. Der Polizeibeamte dort sagt ihm: "Tja guter Mann, ich weiß leider auch nicht, wohin mit dem Pinguin. Wieso gehen sie mit ihm nicht einfach mal in den Tierpark." Der Mann bedankt sich und zottelt mit dem Pinguin davon. Am anderen Tag begegnet der Polizist dem Mann zufällig in der Stadt und der hat den Pinguin immer noch bei sich. Sagt der Polizist: "Sagen sie mal, habe ich ihnen nicht gesagt, daß sie mit dem Pinguin in den Tierpark gehen sollen?" "Ja klar", entgegnet der Mann, "da waren wir gestern ja auch, aber heute gehen wir ins Kino."

  • Ein Mann kommt Abends aus dem Bad und will sich zu seiner Frau ins Bett legen. Als er sieht das die Frau wie immer Breitbeinig im Bett liegt sagt er: "Irgendwann wird dir nochmal die Gebärmutter herausfallen wenn du so weiter machst." Darauf seine Frau: "Das gibt es doch garnicht, das ist unmöglich." Genervt legt sich der Mann in's Bett und schläft auch gleich ein. Am nächsten Tag trifft er auf dem Weg zur Arbeit einen Freund von sich der Metzger ist. Er erzählt ihm die ganze Geschichte und der Metzger hat auch gleich eine Idee: "Horche mal zu", sagt er "Heute Abend, wenn deine Frau wieder so daliegt legst du ihr eine frische Leber vom Schwein zwischen die Beine und spritzt noch ein bisschen Blut zwischenrein." Der Mann willigt ein und kommt mit um sich die Sachen abzuholen. Tatsächlich macht er am Abend alles was ihm sein Freund der Metzger gesagt hat. Am nächsten Morgen steht er auf und geht wie gewohnt zur Arbeit. Als er heimkommt steht seine Frau kreidebleich vor ihm. Er fragt: "Du bist so blass, was ist denn mit dir passiert?" Sie antwortet: "Stell dir vor heute Nacht ist mir tatsächlich die Gebährmutter herausgefallen, es war grässlich. Aber vor allem war es ne' Höllenarbeit das Ding wieder 'reinzukriegen."

  • Ein Penner liegt wie in jeder Sommernacht auf seiner angestammten Parkbank und schläft. Da kommt einer Schwuler daher und denkt sich die Situation ausnutzen zu müssen und nimmt den Penner von hinten. Zum Dank steckt er ihm 10 Euro in die Brusttasche seines Hemdes und verschwindet. Am nächsten Morgen, nachdem der Penner aufgewacht war und sich die Kleidung gerichtet hatte, findet er die 10 Euro. Mit dem Geld geht er direkt zum nächsten Kiosk und kauft sich eine Flasche Weinbrand. In der nächsten Nacht passiert genau das Gleiche. Der Penner schläft. Der Schwule nimmt ihn von hinten und steckt 10 Euro in die Brusttasche. Der Penner wacht auf, findet die 10 Euro, geht zum Kiosk und kauft sich wieder eine Flasche Weinbrand. Das geht die ganze Woche so. Am Samstag steht der Penner wieder mit seinen 10 Euro am Kiosk und der Besitzer fragt gleich: "Und ne Flasche Weinbrand?" Antwortet der Penner: "Nee, lass mal. Ich nehm heute ne Flasche Korn. Von dem Weinbrand tut mir immer so der Arsch weh."

  • Ein steinalter Mann hat gerade eine bildhübsche, junge Frau geheiratet. Beide finden sich zum Flittern in einem Hotel ein. Das Personal grinst in sich hinein und lästert: "Guck dir den Opa an, der kommt morgen früh sicher total geschafft zum Frühstück." Am nächsten Morgen kommt der alte Herr fröhlich runter, während seine Gattin auf dem Zahnfleisch kriecht. Nach zwei Wochen flittern am Tag der Abreise traut sich das Personal die Frau zu fragen: "Sagen Sie, sie waren zwei Wochen lang immer erledigt, wir dachten das eigentlich eher von ihrem Mann?" "Ach, " klagt sie, "als ich ihn geheiratet habe, hat er gesagt, er hätte 30 Jahre lang gespart. Und ich dachte, er meint Geld."

  • Ein Zirkus gastiert im Dorf. Eines Morgens ist das Zebra ausgebüchst. Es kommt zu einem Bauernhof und fragt das Huhn: "Was machst Du denn hier?" "Ich lege die Eier, sagt das Huhn." Er kommt zum Schwein, die gleiche Frage. Das Schwein antwortet: "Ich werde zu Wurst und Schinken verarbeitet." Die Kuh sagt, dass sie die Milch gibt und das Pferd sagt es sei zum ziehen da. In der Ecke steht ein Hengst, der ist groß und stark. Fragt das Zebra: "Nun Hengst, für was bist du denn da?" Sagt der Hengst: "Zieh mal deinen komischen Schlafanzug aus, dann werde ich es dir schon zeigen."

  • Eine Frau begleitet ihren Ehemann zum Arzt. Nach dem Check-Up ruft der Arzt die Ehefrau allein in sein Zimmer und sagt: "Ihr Ehemann ist in einer schrecklichen Verfassung, er leidet unter einer sehr schweren Krankheit, die mit Stress verbunden ist. Sie müssen meinen Anweisungen folgen, oder er wird sterben. Machen Sie ihm jeden Morgen ein nahrhaftes Frühstück. Zum Mittagessen geben Sie ihm ein gutes Essen, das er mit zur Arbeit nehmen kann und am Abend kochen Sie ihm ein wirklich wohlschmeckendes Abendessen. Nerven Sie ihn nicht mit Alltäglichem und Kleinigkeiten, die seinen Stress noch verschlimmern könnten. Besprechen Sie keine Probleme mit ihm. Versuchen Sie ihn zu entspannen und massieren Sie ihn häufig. Er soll vor allem viel Teamsport im Fernsehen ansehen und am wichtigsten, befriedigen Sie ihn komplett mehrmals die Woche sexuell. Wenn Sie das die nächsten zehn Monate tun, wird er wieder ganz gesund werden." Auf dem Weg nach Hause fragt ihr Ehemann: "Was hat der Arzt dir gesagt?" "Du wirst sterben, Schatz", antwortet die Frau.

  • Eine Frau geht in den Tierladen und will sich einen Papagei kaufen. Auf einmal sieht sie das der eine Papagei zwei Schnüre an den Beinen hat. Frau: "Wieso hat der Papagei zwei Schnüre an den Füßen?" Verkäufer: "Ziehen Sie mal daran?" Die Frau zieht an der rechten Schnur. Papagei: "Guten Morgen, Guten Morgen." Die Frau ist begeistert und zieht an der anderen Schnur. Papagei: "Guten Abend, Guten Abend." Frau: "Was passiert wenn ich an beiden ziehe?" Papagei: "Dann fliege ich auf’s Maul, du dumme Kuh."

  • Eine Frau kauft zwei Papageien. Man warnt sie: "Einer ist richtig rauflustig." Und tatsächlich: Als die Frau am nächsten Morgen das Tuch vom Käfig nimmt, hat der eine Papagei den anderen totgehackt. "Dir werde ich's zeigen." denkt sich die Frau, kauft einen Habicht und steckt ihn zum Papagei in den Käfig. Am nächsten Morgen ist der Habicht tot. "Wollen wir doch mal sehen", denkt sich die Frau und kauft einen Adler. Am nächsten Morgen ist auch der Adler tot und der Papagei hat keine einzige Feder mehr am Leib. "Das war aber ein harter Brocken.", krächzt der Papagei. "Für den musste ich doch tatsächlich meinen Mantel ausziehen."

  • Eine Frau wacht mitten in der Nacht auf und stellt fest, dass ihr Ehemann nicht im Bett ist. Sie zieht sich ihren Morgenmantel an und verlässt das Schlafzimmer. Er sitzt am Küchentisch vor einer Tasse Kaffee, tief in Gedanken versunken und starrt nur gegen die Wand. Sie kann beobachten, wie ihm eine Träne aus den Augen rinnt und er einen kräftigen Schluck von seinem Kaffee nimmt. "Was ist los, Liebling? Warum sitzt du um diese Uhrzeit in der Küche?" fragt sie ihn. "Erinnerst du dich, als wir vor 20 Jahren unser erstes Date hatten? Du warst gerade erst 16." "Aber ja." "Erinnerst du dich daran, dass uns dein Vater dabei erwischt hat, als wir uns gerade in meinem Auto auf dem Rücksitz geliebt haben?" "Ja, ich erinnere mich gut, das werde ich nie vergessen." "Erinnerst du dich auch, als er mir sein Gewehr vor's Gesicht gehalten und gesagt hat: 'Entweder du heiratest meine Tochter oder du wanderst für die nächsten 20 Jahre ins Gefängnis'." "Oh ja." sagt sie. Er wischt sich eine weitere Träne von seiner Wange und sagt: "Weißt du, heute wäre ich entlassen worden."

  • Eines Morgens trifft Tim seine Briefträgerin am Gartentor: "Warum legen Sie eigentlich meine Post immer auf die Straße?" "Weil ich Angst vor Ihrem großen Hund habe." Tim überlegt eine Weile und geht dann mit seinem Hund zum Tierarzt. Am nächsten Morgen versteckt er sich hinter einem Baum. Als die Postbotin gerade wieder einen Brief vor das Tor legen will, tritt er hervor: "Sie brauchen sich nicht mehr zu fürchten, ich habe meinen Bruno kastrieren lassen." "Da haben wir uns wohl missverstanden. Ich hatte Angst, dass er mich beißt, nicht dass er mich bumst."

  • Es klingelt mittags an der Tür. Frau Maier öffnet. Draußen steht ein Mann und fragt: "Haben Sie ein Geschlechtsorgan?" Die verstörte Frau schlägt dem Mann die Tür vor der Nase zu. Am nächsten Tag steht der Mann schon wieder vor der Tür: "Haben Sie ein Geschlechtsorgan?" Die Frau knallt die Tür erneut zu. Als sich am darauffolgenden Tag das gleiche Spiel nochmal wiederholt, erzählt Frau Maier ihrem Mann von diesem Vorfall." Na warte, den Kerl knöpf ich mir vor", erwidert der Ehemann wütend." Morgen werde ich mich hinter der Tür verstecken und wenn der dich dann blöd anmacht, gibt's Saures." Am nächsten Tag mittags klingelt es wieder an der Tür, der Ehemann versteckt sich, Frau Maier öffnet, der Mann fragt: "Haben Sie ein Geschlechtsorgan?" Frau Maier: "Ja, habe ich." Daraufhin sagt der Mann: "Dann sagen Sie Ihrem Mann, er soll Ihres und nicht immer das meiner Frau benutzen."

  • Fritzchen kommt nach Hause, die Mutter fragt: "Was habt ihr heute in der Schule gemacht?" Fritzchen antwortet: "Feuerexperimente." "Was macht ihr Morgen in der Schule?", fragt die Mutter. Fritzchen: "Welche Schule?"

  • Fritzchen zum Lehrer: Wissen Sie eigentlich wie man einen Dummkopf neugierig macht? Lehrer: "Nein, was den? "Fritzchen: "Ich erzähle es Ihnen Morgen."

  • Geht ein Mann in sein Badezimmer und will sich rasieren. Neben ihm sitzt ein Papagei und sagt: "Rasier dich schön und schneide dich nicht." Darauf der Mann: "Ich stecke dich ins Klo, wenn du es noch einmal sagst." Am nächsten Morgen wiederholt sich das ganze. Am nächsten Tag macht der Mann seine Drohung wahr. Er steckt den Papageien ins Klo. Eine Stunde später geht die Frau aufs Klo. Da sagt der Papagei: "Rasiert hast du dich schön aber geschnitten hast du dich gewaltig.

  • In einem DDR-Zuchthaus sind die Häftlinge zum Appell angetreten. "Mal herhören, " verkündet der Oberwärter, "morgen kommt unser Staatspräsident Wilhelm Pieck." "Siehst du" flüstert ein Häftling dem anderen zu, "ich habe immer gesagt, dass es mit dem kein gutes Ende nimmt."

  • Jeden Morgen kauft ein Mann in der DDR am Kiosk das Neue Deutschland, guckt auf die erste Seite und wirft die Zeitung dann in den Papierkorb. Eines Tages spricht der Zeitungsverkäufer ihn an: "Ich versteh Sie nicht, Sie werfen nicht mal einen Blick auf die Lokalseite oder die Sportberichte. Warum kaufen Sie die Zeitung?" "Wegen der Todesanzeigen." "Aber die stehen doch auf der letzten Seite." "Die, die mich interessiert, steht auf der ersten Seite."

  • Kommt das Häschen in die Bäckerei: "Haddu 100 Brötchen?" "Nein, so viele Brötchen hab ich nicht." Am nächsten Tag wieder: "Haddu 100 Brötchen?" "Nein, so viele Brötchen hab ich nicht." Da beschließt der Bäcker am nächsten Morgen 100 Brötchen für das Häschen zu backen. Als das Häschen dann wieder kommt." Haddu 100 Brötchen?" "Ja." "Krieg ich Zwei?"

  • Kommt ein Mann im Morgengrauen nach einer feucht-fröhlichen Nacht nach Hause. Ihm ist so schlecht, dass er sich in die Mülltonne übergeben will. Als er den Deckel öffnet, sieht er in dem Spiegel, den seine Frau am Abend zuvor in die Tonne geworfen hat, ein Gesicht. Er erschrickt sich fast zu Tode, kann sich dann aber doch fassen und telefoniert die Polizei herbei: "Kommen Sie bitte schnell, in meiner Mülltone sitzt einer." Mit quietschenden Reifen kommt die Polizei und will sich den Fall betrachten. Der eine Polizist nimmt seinen ganzen Mut zusammen, öffnet die Tonne, blickt hinein und ruft entgeistert seinem Kollegen zu: "Schnell, Karl, ruf den Kommissar, das ist ja einer von uns."

  • Kommt Lukas zu seinem Vater: "Papa, wenn du mir 50 Euro gibst erzähl ich dir, was der Postbote heute morgen zu Mama gesagt hat." Vater: "Hier hast du 50 Euro, raus mit der Sprache, was hat er gesagt? "Lukas steckt die 50 Euro ein und sagt: "Er sagte 'Guten Morgen Frau Meier, hier ist ihre Post'."

  • Morgendliche Verkehrskontrolle: "Haben Sie vielleicht noch Restalkohol?" - "Nein, aber da vorn am Kiosk müssten sie schon was kriegen können."

  • Morgens um halb 11 treffen sich zwei Beamte auf dem Flur ihrer Behörde. Völlig überlastet fragt der eine seinen Kollegen: "Kommst du auch nicht zum Schlafen?"

  • Morgens, 7 Uhr. Die Frau stellt dem Beamten das Frühstück vor die Nase, inklusive Zeitung. Sie frühstücken, er liest die Zeitung, keiner sagt etwas. Drei Stunden später sitzt er immer noch am Tisch, liest die Zeitung, nickt ab und zu ein, schaut manchmal aus dem Fenster. Da sagt die Frau: "Sag mal, Schatz, musst du heute gar nicht ins Büro fahren?" Er springt total erschrocken auf: "Mist, ich dachte, da wäre ich längst."

  • Treffen sich drei Chefs mit ihren Sekretärinnen im Hotel. Sie vereinbaren ein geheimes Zeichen, damit sie erkennen könnten, wie erfolgreich die Nacht war. Für jedes Mal, wo sie in der Nacht Sex mit ihren Sekretärinnen gehabt hätten, sollten sie am kommenden Morgen in der Frühstücksbar einmal "Morgen" sagen. Je öfter, desto erfolgreicher. Am nächsten Morgen kommt der eine Chef in die Bar und nachdem er gemerkt hat, dass er der erste ist, wartet er auf den nächsten. Als dieser dann ankommt, sagt er "Morgen", und der andere erwidert: "Morgen, Morgen" Die beiden unterhalten sich dann, wie es gelaufen ist, und warten auf den noch fehlenden. Zwei Stunden später kommt dann auch endlich der Dritte und begrüßt seine Kollegen mit: "Morgen, Morgen. Wenn der morgige Morgen so wird wie der heutige Morgen, dann bin ich übermorgen am Morgen kaputt."

  • Treffen sich zwei Bäcker. Sagt der eine: "Ich hab einen neuen Azubi, einen Mantafahrer, der ist zu doof zum Brötchenbacken. Was soll ich denn mit dem machen?" Sagt der andere: "Lass ihn doch die Drecksarbeit machen." Am anderen Morgen sagt der Bäcker zum Mantafahrer: "Pass mal auf, Während ich hier den Teig für die Brötchen knete, feuerst du schon mal den Ofen an." Er knetet den Teig und will ihn gerade in den Ofen schieben, als er bemerkt, dass der Ofen noch völlig kalt ist. Er sieht den Mantafahrer vor dem Ofen stehen, rufend: "Ofen. Ofen. Ofen."

  • Warum bist du so gut gelaunt? – Gestern Morgen sagte mir mein Chef, dass er mich befördert und mein Gehalt verdoppelt. Mittags kontrollierte ich die Lottozahlen und stellte fest, dass ich 6 Richtige plus Superzahl habe. Als ich abends nach Hause kam, hatte meine Frau die Koffer gepackt und war dabei mich zu verlassen. Wenn es einmal läuft, dann läuft es.

  • Warum trinken Beamte jeden Morgen einen Schnaps? Damit wenigstens der Magen arbeitet.

  • Zwei alte Schulfreunde feiern Doppelhochzeit. Auch die Hochzeitsreise geht ins gleiche Hotel. Am Morgen nach der Hochzeitsnacht tritt der eine hinaus auf den Balkon und sieht seinen Freund auf dem Nachbarbalkon verträumt grinsend in die Ferne blicken." Na wie wars." "Na geil wars." "Und wie geht’s deiner Frau?" "Die sitzt auf'm Bett und raucht." "Oh, meine ist bloß'n bisschen wund …"

  • Zwei Freunde gehen im Moor spazieren. Plötzlich sinkt einer bis zur Brust in den Morast. Schnell eilt der andere, die Feuerwehr zu holen, die auch prompt eintrifft und die Leiter ausfährt, um den Versinkenden zu retten. Dieser winkt aber ab: "Ich bin nun 50 Jahre Christ und immer treu und brav in die Kirche gegangen. Der Herr wird mich schon retten." Also trabt die Feuerwehr wieder ab. Nach einigen Stunden entscheidet der Feuerwehrchef, doch noch mal ins Moor auszurücken: "Der Mann geht ja drauf, dem müssen wir einfach helfen." Angekommen sehen sie, dass nur noch der Kopf herausguckt. Also Leiter raus, retten wollen. "Nix da", sagt da der Versinkende, "Ich bin 50 Jahre Christ, habe auch immer meine Kirchensteuer bezahlt. Gott wird mich schon retten." Na ja, da muss die Feuerwehr wieder abziehen. Am kommenden Morgen kommen dem Feuerwehrchef aber doch wieder die Gedanken an den Mann in den Sinn und er lässt noch einmal ausrücken. Im Moor angekommen sehen sie aber nur noch, wie die letzten Haare versinken. Nix mehr zu machen. Der gute Verstorbene kommt nun im Himmel an und ist stinksauer: "Sofort her mit dem Chef", brüllt er Petrus an, der diesen auch sofort holt. Zu dem meint er: "50 Jahre bin ich nun Christ, immer habe ich brav meine Kirchensteuer gezahlt, keinen Gottesdienst habe ich versäumt - und nun so was. Hättest Du mir nicht ein wenig unter die Arme greifen können?" "Was regst du dich auf, mein Sohn?" spricht Gott." Habe ich dir nicht dreimal die Feuerwehr geschickt?"

  • Zwei Ostfriesen und ein Berliner machen zusammen Urlaub in Bayern. Eines Morgens ist der Berliner plötzlich verschwunden. Die Ostfriesen wollen bei der Polizei eine Vermisstenanzeige aufgeben. Der Beamte fragt: "Hatte der Mann irgendwelche besonderen Kennzeichen?" Sagt der eine Ostfriese: "Naja. Der hatte zwei Arschlöcher." Meint der Polizist: "Was? Wie kommen sie denn da drauf?" "Naja, immer wenn wir zusammen in eine Gaststätte gegangen sind hat der Wirt gesagt: "Ha, da kommt ja schon wieder der Typ mit den zwei Arschlöchern."