Deine Mutter Witze Logo
Beliebte Witze-Kategorien:

Kopf-Witze

Die besten Kopf-Witze

Die lustigsten Kopf-Witze

  • "Angeklagter, Sie leugnen also nicht, auf dem Kopf des Klägers einen Golfschläger entzwei geschlagen zu haben?" "Nein, Herr Richter, aber es ist nicht mit Absicht geschehen." "Sie wollten ihn also nicht treffen?" "Ja schon, aber ich wollte dabei nicht den Schläger zerbrechen."

  • "Ich habe einen Holzsplitter im Finger", jammert der Ehemann. Lächelt seine Frau: "Hast dich wohl am Kopf gekratzt, was?"

  • "Ich spiele mindestens so virtuos Geige wie David Garret und mindestens so zauberhaft wie André Rieu." prahlt Zirp, die Grille, vor dem Dirigent Heuschreck."So, dann lass mal hören." entgegnet dieser, und Zirp fängt an zu fiedeln. Dirigent Heuschreck schüttelt verzweifelt den Kopf: "Und ich wünschte, du wärst mindestens so tot wie Paganini."

  • "Sag mal, wie funktioniert eigentlich das Hirn?" "Frag jemand anderen, ich hab momentan etwas anderes im Kopf."

  • "Sie haben soeben ein Stoppzeichen überfahren." schnauzt der Polizist. "Was für ein Stoppzeichen, ich sehe keines." Schaut sich der Polizist um und kratzt sich verlegen am Kopf: "Also so was - bin ich doch glatt in der falschen Straße."

  • "Vati, was ist ein Vakuum?" — "Ach, ich hab's im Kopf aber ich komm im Augenblick nicht drauf."

  • "Verlangen deine Eltern von dir das du vor dem Essen betest?", erkundigt sich der Pfarrer. "Nö", schüttelt Karl den Kopf "Meine Mutter kocht eigentlich recht gut."

  • „Eine Gewehrkugel durchschlägt sogar dickes Holz.“, belehrt der Unteroffizier die Rekruten, „Also Vorsicht, immer schön den Kopf weg!“

  • Die besten Kopf-Witze

  • Alle Kinder haben was im Kopf, nur nicht Kohl, der ist hohl.

  • Alle Kinder packen die Katze am Kopf, nur nicht Franz, der nimmt sie am Schwanz.

  • Am Rande eines Chirurgen-Kongresses kommen ein deutscher ein amerikanischer und ein russischer Kollege ins Gespräch. Der Deutsche: "Ich habe neulich eine Herztransplantation in nicht ganz 5 Stunden durchgeführt." Erstauntes Kopfnicken der anderen. Der Amerikaner: "Ich habe letzte Woche einem Unfallopfer Herz, Niere und Leber in etwas mehr als 3 Stunden transplantiert." Bewunderndes Schweigen der anderen. Der Russe: "Ich habe vorgestern einem Mann die Mandeln in nicht ganz 11 Stunden herausgenommen." Meint der Deutsche: "Was soll das denn für eine Leistung sein, so etwas mache ich in nicht ganz 10 Minuten." Der Russe: "Irrtum Brüderchen. Der Kerl war vom KGB, der durfte das Maul nicht aufmachen. Wir mussten rektal vorgehen."

  • Angeklagter, Sie leugnen also nicht, auf dem Kopf des Klägers einen Golfschläger entzwei geschlagen zu haben? "Nein, Herr Richter, aber es ist nicht mit Absicht geschehen." "Sie wollten ihn also nicht treffen?" "Ja schon, aber ich wollte dabei nicht den Schläger zerbrechen."

  • Auch Spoiler Gefahr: Im neuen Star Wars Film säbelt Machete mit den Worten "Es kann nur einen geben." Harry Potter den Kopf ab, während Mr. Spock und Gandalf in Westeros für Chewbacca ein Schuppenshampoo kaufen.

  • Bernhard spielt mit einem Pfarrer eine Runde Golf. Am 7. Abschlag, einem Par 3 fragt der Pfarrer: "Welchen Schläger nimmst Du hier, mein Sohn?" "Eisen 8. Und Sie?" "Ein leichtes Eisen 7 und gleichzeitig bete ich zu Gott" Bernhard schlägt und trifft das Grün. Der Pfarrer toppt den Schlag und der Ball fliegt weit über das Grün. Bernhard: "Bei uns in der Kirche lassen wir den Kopf unten, wenn wir beten"

  • Chuck Norris schläft mit einem Kopfkissen unter seiner Waffe

  • Das Hufeisen über der Tür zum Reitstall hat sich gelockert und fällt einem neuen Vereinsmitglied auf den Kopf. Ein älteres Mitglied schlägt ihm auf die Schulter und sagt: "Da hast du aber Glück gehabt, dass der Hengst nicht mehr dran ist."

  • Das ist sein Penis. Wenn er hängt musst du ihn tragen. Wenn er steht musst du ihn Schieben und studieren lassen kannst du ihn nicht, weil er ein loch im Kopf hat.

  • Das kleine Häschen sitzt am Waldesrand und manikürt seine Nägel. Kommt ein Reh vorbei. "Hallo Häschen." "Hallo Reh." "Was machst Du denn hier so alleine am Waldesrand?" Ooch. Ich sitze hier, schaue mir die Gegend an, schleife meine Nägel ganz spitz und scharf, und wenn der Fuchs kommt, dann kratze ich ihn." Mitleidig schüttelt das Reh seinen Kopf und geht seiner Wege. Bald darauf kommt ein Hirsch vorbei. "Hallo Häschen." "Hallo Hirsch." "Was machst Du denn hier so alleine am Waldesrand?" "Och. Ich sitze hier, schaue mir die Gegend an, schleife meine Nägel ganz spitz und scharf, und wenn der Fuchs kommt, dann kratze ich ihn." Mitleidig schüttelt der Hirsch seinen Kopf und geht seiner Wege. Bald darauf kommt der Fuchs vorbei. "Hallo Häschen." "Hallo Fuchs." "Was machst Du denn hier so alleine am Waldesrand?" "Och. Ich sitze hier, schaue mir die Gegend an, maniküre meine Nägel und rede gelegentlich dummes Zeug."

  • Der Ausbilder in einer Autowerkstatt erklärt seinem Lehrling kurz vor der Gesellenprüfung: "Das einzige, was du jetzt noch lernen musst, ist ein entsetztes Kopfschütteln beim Öffnen der Motorhaube."

  • Der Freund isst zum ersten Mal bei den Eltern seiner Freundin. Nach dem Essen verspürt er einen unglaublichen Drang zum Furzen. Leise, aber hörbar lässt er einen fahren. Darauf sagt der Vater zum Hund unterm Tisch: "Hasso." "Puh", denkt der neue Freund, "der Alte denkt, dass es der Hund war.", und lässt prompt noch einen fahren."Hasso.", ruft wieder der Vater. Darauf folgt noch einer, aber ein verdammt lauter. "Hasso.", sagt der Vater."Geh da weg, bevor dir der Typ noch auf den Kopf scheißt."

  • Der Kneipenbesitzer Oskar hat einen dringenden Termin im Ausland und bittet seinen Freund Paul, solange die Kneipe zu führen. Nachdem er ihm alles erklärt hat, meint er noch: "Ach ja, am Donnerstag kommt ja wieder der Taubstummenstammtisch. Also, die bestellen so: Der kleine Finger bedeutet "Schnaps", alle fünf Finger bedeuten "Bier", ganz einfach." Der Donnerstag kommt, alles klappt wie am Schnürchen. Gegen ein Uhr morgens reißen die Taubstummen auf einmal den Mund auf und machen komische Bewegungen mit dem Kopf. Paul ruft Oskar in seinem Hotel an und fragt, was das denn bedeuten soll. Meint Oskar: "Naja so gegen ein Uhr morgens nach mindestens drei grossen Bier ist die Stimmung auf bei denen dem Höhepunkt, dann fangen die immer an zu singen."

  • Der Kunde hat zwei Dutzend Hüte aufprobiert. "Haben Sie denn keinen, der zu meinem Kopf passt?" Antwort: "Wie wär's mit 'nem Strohhut."

  • Der Medizinstudent übt eine Zangengeburt. Klopft ihm der Professor auf die Schulter: "Großartig, wenn Sie jetzt noch dem Vater die Geburtszange über den Kopf hauen, dann haben Sie die ganze Familie ausgerottet."

  • Der Meister klärt den neuen Azubi auf: "Du bist hier nicht auf der Uni, und ich bin kein Freund vieler Worte. Wenn ich mit dem Kopf winke, kommst du her." Der Lehrling hat keine Einwände: "Das trifft sich gut. Ich halte auch nichts von langem Gelabere. Wenn ich den Kopf schüttle, komme ich nicht."

  • Der Meister klärt den neuen Lehrling auf: "Du bist hier nicht auf der Uni, und ich bin kein Freund vieler Worte. Wenn ich mit dem Kopf winke, kommst du her." Der Lehrling hat keine Einwände: "Das trifft sich gut. Ich halte auch nichts von langem Gelabere. Wenn ich den Kopf schüttle, komme ich nicht."

  • Der Vater nimmt seinen Sohn ins Gebet: "Deine schulischen Leistungen lassen ganz schön nach, mein Sohn. Weißt du eigentlich, was aus Burschen wie dir wird, wenn sie, statt die Schulbank zu drücken, nur auf dem Fußballplatz rumtollen?" Der Sohn nickt eifrig mit dem Kopf: "Klar, Papi, berühmte Fußballspieler und mehrfache Millionäre."

  • Die Liebenden umarmen sich glücklich und erschöpft unter der Bettdecke. Die Frau hebt den Kopf und sagt: "Schnell. Ins Badezimmer. Mein Mann kommt." Der Liebhaber rennt ins Badezimmer und sie versteckt seine Kleidung unter dem Bett. Als sie gerade wieder zurück rollt, kommt ihr Mann rein. "Was machst du da nackt auf dem Bett?" "Ich habe mich schon mal für dich ausgezogen, weil ich so große Lust auf dich habe." Der Mann sagt: "Ich muss nur schnell pinkeln, dann bin ich bei dir." Die Frau gerät in Panik, weiß aber nichts zu sagen, dass ihren Mann aufhalten könnte. Der Mann öffnet die Badezimmertür und findet einen nackten Mann, der, ihn nicht beachtend, mehrmals in die Luft klatscht. "Was machen Sie da?" fragt er. "Ich bin der Kammerjäger und soll mich um Ihr Mottenproblem kümmern." "Aber Sie sind ja ganz nackt." Der Liebhaber sieht an sich runter und sagt erstaunt: "Diese kleinen Bastarde."

  • Die Tiere im Dschungel machen sich Sorgen, weil die Schnecke in letzter Zeit immer so ernst und niedergeschlagen ist. Also machen sie eine Wette. Jedes Tier im Wald muss einen Witz erzählen. Wenn die Schnecke nicht lacht, wird dem Tier der Kopf abgeschlagen. Als erstes ist der Affe dran. Er erzählt einen Witz und alle Tiere halten sich den Bauch vor lauter lachen. Nur die Schnecke bleibt ernst. Also wird der Affe geköpft. Als Nächster erzählt der Löwe einen Witz, wieder rollen sich die Tiere, bis auf die Schnecke, auf den Bäuchen vor lauter lachen. So wird auch der Löwe um einen Kopf kürzer gemacht. Dann kommt der Büffel an die Reihe. Der ist schon ganz aufgeregt und erzählt seinen Witz und plötzlich fängt die Schnecke an zu lachen. Sie rollt sich samt ihrem Haus vor lauter lachen und ruft:„Mein Gott, Freunde, das war vielleicht ein toller Witz den der Affe erzählt hat.

  • Drei italienische Nonnen kommen in den Himmel, wo Petrus sie mit offenen Armen empfängt: "Meine lieben Schwestern. Ihr habt ein so vorbildliches Leben auf Erden geführt, dass ihr für sechs Monate zurückkehren könnt, als wer auch immer." Die erste Nonne sagt: "Ich wäre gern Sophia Loren." Und schwupps - ist sie verschwunden. Die zweite wäre gern Madonna und schwupps - verwandelt sie sich in Madonna. Die dritte äußert den Wunsch, Sara Pipalini zu sein. Petrus schaut sie fragend an: "Wer?" "Sara Pipalini." , wiederholt die Nonne nachdrücklich. Petrus schüttelt den Kopf: "Es tut mir Leid, aber der Name Sara Pipalini ist mir nicht geläufig." Die Nonne zeigt Petrus daraufhin eine Zeitung. Er beginnt interessiert zu lesen. Dann gibt er ihr die Zeitung zurück: "Liebe Schwester, in der Zeitung steht, dass 1400 Männer sechs Monate lang an der Sahara-Pipeline rumgeschraubt haben."

  • Drei Leute treffen sich. Der Erste: "Ich hab den kürzesten Arm der Welt." Sagt der Zweite: "Ich hab den kleinsten Kopf der Welt." Sagt der Dritte: "Ich hab den kürzesten Pimmel der Welt." Dann gehen Sie zum Guinessbuch der Rekorde. Der Erste mit dem kürzesten Arm geht rein und kommt erfreut wieder raus: "Juhu, ich hab den kürzesten Arm der Welt." Der Zweite mit dem kleinsten Kopf geht rein. Kommt wieder raus und sagt: "Jaa, ich hab den kleinsten Kopf der Welt." Der Dritte mit dem kleinsten Pimmel geht rein und kommt voll enttäuscht wieder raus: "Wer zum Teufel ist Justin Bieber?"

  • Drei Menschen sitzen im Flugzeug, darunter ein Deutscher, ein Franzose und ein Chinese. Der Deutsche hat einen Ball macht das Fenster auf und wirft ihn raus. Der Franzose hat eine Glasflasche macht das Fenster auf und wirft sie raus. Der Chinese hat eine Bombe macht das Fenster auf und wirrft sie auch raus. Nachdem sie gelandet sind, laufen sie durch die Stadt und sehen ein Mädchen das sich freut gehen zu ihm hin und fragen was los ist. Es antwortet : "Ein Ball ist vom Himmel geflogen und ich hatte noch nie einen." Sie gehen weiter und sehen ein Mädchen dessen Kopf blutet, sie gehen zu ihm und fragen was passiert ist, es sagt weinend : "Ich habe eine Glasflasche auf den Kopf bekommen, sie ist einfach vom Himmel gekommen." Sie gehen weiter und sehen einen Jungen der sich krumm lacht. Ihn fragen sie, er antwort: "In dem Moment wo ich gepupst habe ist die Schule explodiert."

  • Ein angehender Musikstudent kommt zur Aufnahmeprüfung. Der Professor spielt ihm zwei Töne vor. "Wie nennt man das?" Der Prüfling denkt angestrengt nach: "Hmm. Kann ich's nochmal hören?" Der Professor spielt erneutt. Der Prüfling denkt immer angestrengter nach, man sieht seinen Kopf förmlich rauchen. "Ich hab's gleich, ich bin mir noch nicht ganz sicher. Kann ich's noch ein drittes Mal hören?" Wieder ertönt der Ton. Der Prüfling: "Ah, jetzt hab ich's. Das ist ein Klavier."

  • Ein Bauer kommt zu seinem Nachbarn und sagt: "Schau mal aus dem Fenster. Auf deiner Wiese vögelt jemand deine Frau." Geht der ans Fenster, schaut hinaus, schüttelt mit dem Kopf und sagt: "Du Rindvieh, das ist gar nicht meine Wiese."

  • Ein Bayer und ein Preuße sitzen in der Kneipe. Stupft der Preuße den Bayern an und sagt: "Dua, die preußische Zeitung les ich und mit der bayrischen wisch ich mir den Hintern ab." Der Bayer reagiert nicht. Darauf der Preuße energischer: "Dua, die preußische Zeitung les ich und mit der bayrischen wisch ich mir den Hintern ab." Da mustert der Bayer den Preußen und verdreht die Augen: "Pass bloß auf bald bisch am Arsch gscheiter wie im Kopf."

  • Ein Blinder geht mit seinem Hund ins Kaufhaus. Er nimmt die Leine fest in die Hand und wirbelt seinen Hund in rotierenden Propellerbewegungen über den Kopf. Eine erschreckte Verkäuferin eilt herbei und schreit: "Was machen Sie denn mit dem Hund? Darauf der Blinde: "Man wird sich doch wohl mal umsehen dürfen."

  • Ein Bodybuilder kommt zur Samenspende. Die Schwester gibt ihm ein Röhrchen, damit er seinen Samen hineingeben kann. "Das ist aber zu klein." Daraufhin gibt ihm die Schwester ein Marmeladenglas und er verschwindet hinter einem Vorhang. Nach einer Weile hört die Schwester ein ungeheures Gestöhne. "Kann ich ihnen helfen?", fragt sie. "Haben sie vielleicht mal ein Handtuch für mich", ist die Antwort. Sie gibt ihm ein Handtuch und er verschwindet wieder hinter dem Vorhang. Nach einer Weile wieder das Gestöhne. Sie fragt ihn, ob sie ihm jetzt vielleicht helfen kann. "Ja, können sie bitte das Handtuch anfeuchten?" Sie macht das Handtuch nass und gibt es ihm. Nach einer Weile wieder ein unglaubliches Gestöhne. Sie fragt erneut ob sie ihm helfen kann. Er öffnet mit hochrotem Kopf den Vorhang und sagt: "Oh, ja, bitte, würden sie für mich das Marmeladenglas öffnen?"

  • Ein Golfer erwacht im Krankenhaus aus dem Koma. Am Bett steht ein Doktor und sagt gut, dass es Ihnen besser geht. Aber ich muss sie einfach mal etwas fragen: "Schwere Knochenbrüche, dicke Veilchen, Blutergüsse auf dem ganzen Körper, ein Milzriss. Sind Sie in eine schwere Kneipenschlägerei geraten?" Der Mann schüttelt den Kopf. Nein, das ist wohl beim Golfspielen mit meiner Frau passiert. Wir waren gerade bei einem schwierigen Loch und haben beide unsere Bälle auf eine benachbarte Kuhweide geschlagen. Wir suchen also unsere Bälle, und da sehe ich im Hintern einer Kuh etwas Weißes. Ich geh also hin, heb den Schwanz der Kuh und sehe im Arsch des Tieres einen kleinen Golfball mit dem Monogramm meiner Frau. Ich dreh mich also zu meiner Frau um, immer noch den Kuhschwanz hochhaltend und rufe: "Hey, der sieht aus wie deiner." Was dann passierte, weiß ich nicht mehr."

  • Ein Gymnasiallehrer, ein Realschullehrer und ein Sonderschullehrer verlieren bei einer Alkoholkontrolle ihren Führerschein. Verzweifelt versuchen sie, die Polizeibeamten auf dem Revier gnädig zu stimmen. Als erster versucht es der Gymnasiallehrer, da er der Klügste der Kollegen ist. Aber nach 10 Minuten kommt er wieder heraus und sagt: "Es hat keinen Sinn. Sie geben uns die Führerscheine nicht wieder." Als nächster versucht es der Realschullehrer, aber auch er kommt nach 10 Minuten mit hängendem Kopf heraus und sagt: "Keine Chance". Schließlich geht der Sonderschullehrer hinein. Nach 5 Minuten kommt er strahlend mit den drei Führerscheinen in der Hand aus dem Polizeirevier. Seine Kollegen sind begeistert und fragen ihn, wie er das denn geschafft habe. Daraufhin der Sonderschullehrer: "Ach, das war eigentlich gar kein Problem. Die sind alle bei mir in die Klasse gegangen."

  • Ein junger Farmer spricht mit seinem Arzt: "Mit meiner Ehe geht's nicht gut", klagt er." Meine Frau ist zu anspruchsvoll." "Du musst zärtlich zu ihr sein, ab und zu mal küssen. Eine Frau wie sie muss befriedigt werden." "Aber ich hab nie Zeit", sagt der Bauer." Von morgens bis abends bin ich auf dem Feld, und wenn ich gerade mal Lust habe, ist sie nicht in der Nähe." "Dann nimm dein Gewehr mit aufs Feld, und wenn du mal scharf bist, feuerst du in die Luft. Dann weiß deine Frau, dass sie sofort kommen soll." Einige Wochen lässt der Bauer sich nicht beim Arzt sehen. Dann kommt er mit hängendem Kopf in die Praxis." Was ist?" fragt der Arzt." Hat es nicht geklappt?" "Am Anfang schon", sagt der Bauer." Aber vor drei Wochen hat die Jagdsaison angefangen, und seitdem hab ich sie nicht mehr gesehen."

  • Ein junger, erfolgreicher Rechtsanwalt öffnet die Türe seines Wagens etwas unvorsichtig. Diese wird von einem Laster abgerissen. Aufgeregt hüpft der Anwalt von einem Bein aufs andere: Mein BMW, mein nagelneür BMW. Mittlerweile ist ein Polizist an der Unfallstelle eingetroffen. Kopfschüttelnd geht er zu dem Anwalt: Ihr Anwälte seid so materialistisch, dass Sie vor lauter Aufregung über die Beschädigung an Ihrem BMW nicht mal merken, dass Ihnen der Laster den ganzen Arm abgerissen hat. Entsetzt blickt der Anwalt auf den Armstumpf. Kreidebleich antwortet er dem Polizisten: Wo zur Hölle liegt das Ding?

  • Ein Krokodil hat eine großartige Idee und sagt: "Ich werde eine Gewerkschaft für Tiere gründen." "Eine ausgezeichnete Idee." antwortet der Pavian und kratzt sich am Kopf und unter den Armen. Ich bin ein Affe und habe einen roten Hintern, meine Frau ist ein Affe und hat einen roten Hintern, meine Kinderchen sind auch alle Affen und haben auch alle einen roten Hintern. Wir wären phantastische Gewerkschaftler." "Aber sag mal Krokodil, warum willst ausgerechnet du eine Gewerkschaft gründen?" "Nun ja", sagt das Krokodil, "Ich habe eine Riesenschnauze, meine Frau hat eine Riesenschnauze und alle meine Kinder haben eine Riesenschnauze ."

  • Ein Mann kommt mit einem Frosch auf dem Kopf zum Arzt. Da fragt der Arzt: "Was haben Sie denn? " Da sagt der Frosch: "Ich hab mir was eingefangen."

  • Ein Mann mit Glasauge besucht einen Arzt und fragt, ob denn nicht die Möglichkeit bestünde, das Glasauge loszuwerden und stattdessen ein gesundes Auge eingepflanzt zu bekommen. "So weit, wie unsere Medizin inzwischen entwickelt ist", antwortet der Arzt, "sind solche Operationen durchaus möglich. Sie müssen nur einen gesunden Augapfel besorgen, den wir Ihnen implantieren können." Traurig geht der Mann nach Hause, denn er weiß beim besten Willen nicht, woher er einen gesunden Augapfel bekommen soll. Doch das Glück ist ihm hold, denn er wird Zeuge eines Motorradunfalles, bei welchem der Fahrer getötet wird. Der Mann reißt dem Fahrer den Helm vom Kopf und schaut dem Toten in die Augen. Die Augenfarbe passt, also reißt der Mann dem Toten einen Augapfel heraus und begibt sich schnell ins Krankenhaus, um sich das Auge implantieren zu lassen. Die Operation verläuft ohne große Komplikationen, doch schon am folgenden Tag liest er in der Zeitung folgenden Artikel: "Polizei steht vor einem Rätsel: Motorradfahrer mit zwei Glasaugen tödlich verunglückt."

  • Ein Mann zu seinem Psychiater: "Meine Frau hat sich die Köpfe ihrer ersten beiden Liebhaber auf die Brüste tätowieren lassen. Was soll ich tun?" "Im Prinzip nichts. Nur warten. Und immer dran denken, was die mit der Zeit für lange Gesichter kriegen."

  • Ein paar Wissenschaftler wollen herausfinden, wer das größte Gehirn hat. Blondinen, Brünette oder Schwarzhaarige. Also schneiden sie zuerst bei einer Schwarzhaarigen den Kopf auf. Darin finden Sie ein sehr großes Gehirn. Danach kommt eine Brünette an die Reihe. Auch diese hat ein großes Gehirn, jedoch nicht so groß wie das der Schwarzhaarigen. Als Letzte kommt eine Blondine dran. Sie schneiden ihren Kopf quer durch und alles was sie darin finden, ist ein Draht, der von der einen Seite des Kopfes zur anderen führt. Sie überlegen hin und her für was dieser Draht denn gut sein könne. Schlussendlich beschließen sie den Draht durchzuschneiden. Dabei fallen der Blondine die Ohren ab.

  • Ein Passant ist gestolpert und auf den Rücken gefallen. Angela Merkel kommt zufällig vorbei, hilft dem Ärmsten auf die Beine und scherzt: "Dafür müssen Sie aber bei der nächsten Wahl die CDU wählen!" "Aber Frau Merkel", meint der Passant, "ich bin auf den Rücken und nicht auf den Kopf gefallen."

  • Ein Porschefahrer sieht abends an der Straße eine Blondine stehen, die per Anhalter mitfahren möchte. Der Porschefahrer hält an und öffnet elektrisch das Fenster auf der Beifahrerseite. Die Blondine steckt den Kopf hinein. Der Porschefahrer schließt das Fenster wieder und klemmt so die Blondine ein. Er steigt aus und vögelt die Blondine von hinten durch, setzt sich wieder in seinen Porsche, öffnet das Fenster wieder und sagt: "Wir Porschefahrer sind schlau, gell?" Daraufhin zieht die Blondine die Perücke vom Kopf und sagt: "Wir Schwulen aber auch."

  • Ein Sechzehnjähriger kommt in eine Apotheke und sagt schüchtern, dass er sich am Abend mit einem hübschen Mädchen träfe und nun etwas benötige. Der Apotheker nickt verständnisvoll: "Brauchst' ein Kondom?" "Ja. Und außerdem wäre da noch die Mutter von dem Mädel, die ist auch sehr hübsch." "Brauchst' noch ein zweites?" "Hmm, ja." "Hast schon recht, mein Junge, Sicherheit geht über alles." Am Abend bei der Familie des Mädchens, beim Essen, der Junge hält sich ständig seinen Arm vors Gesicht und neigt seinen Kopf auf den Boden und würdigt die anderen keines Blickes. Nach dem Essen sagt das Mädchen zu ihm: "Wenn ich gewusst hätte, was du für Manieren hast, hätte ich dich nicht eingeladen." "Wenn ich gewusst hätte, dass Dein Vater Apotheker ist, wäre ich nicht gekommen."

  • Ein Zirkusdirektor steht in der Manege und betrachtet während einer Probe die Luftakrobaten. Plötzlich schießt ein Mann beim Eingang herein, düst wie eine Rakete den Zirkusmast hinauf, schlägt beim wieder herunterkommen einen dreifachen Salto und verschwindet mit 10-Metersprüngen aus dem Zelt. Der Zirkusdirektor ist völlig verblüfft und erkundigt sich bei den Artisten, wer dieser Mann gewesen sei. Es stellt sich heraus, dass der Mann der Zirkusmechaniker ist. Daraufhin fordert der Direktor das gesamte Personal auf, diesen Mann auf der Stelle herbeizuholen. Nach wenigen Minuten gelingt dies auch." Sagen Sie, Sie sind ja eine Weltnummer. Ich engagiere Sie sofort für 500 Euro die Vorstellung." meint der Zirkusdirektor zu dem Mechaniker." Aber..." möchte der Mechaniker einwenden." 600 Euro?" erhöht der Direktor." Nein, es ist..." versucht es der Mechaniker erneut." Gut, sagen wir 1000 Euro die Nummer." schneidet ihm der Direktor das Wort ab. Da schreit der Mechaniker dem Direktor mit hochrotem Kopf ins Gesicht: "Sie können mir zahlen soviel Sie wollen, aber ich kann mir nicht jeden Tag mit dem Hammer auf die Eier hauen."

  • Eine Blondine geht mit einem Kopfhörer auf dem Kopf zum Friseur. Friseur: "Tut mir leid, den Kopfhörer müssen Sie leider abnehmen." Blondine: "Nein. Auf gar keinen Fall." Der Friseur versucht die Haare zu schneiden doch es geht nicht. Völlig entnervt nimmt er ihr einfach den Kopfhörer ab. Daraufhin läuft die Blondine allmählich blau an und kippt nach ca. 30 Sekunden um. In Panik untersucht der Friseur den Kopfhörer und hört: "Einatmen, ausatmen."

  • Eine Frau sitzt im Flugzeug neben einem Priester." Vater", sagt sie, "darf ich Sie um einen Gefallen bitten?" "Gerne, wenn ich kann, meine Tochter." "Also wissen Sie, ich habe mir einen sehr teuren und ganz besonders guten Rasierapparat für Damen gekauft, der ist aber noch ganz neu und jetzt fürchte ich, dass ich beim Zoll einen Haufen Abgaben dafür zahlen muss. Könnten Sie ihn vielleicht unter ihrer Soutane verstecken?" "Das kann ich schon, meine Tochter, das Problem ist nur: ich kann nicht lügen." "Na ja", denkt sich die Frau, "irgendwie wird das schon klappen", und sie gibt ihm den Rasierer. Am Flughafen fragt der Zollbeamte den Priester, ob er etwas zu verzollen hat. "Vom Kopf bis zur Mitte nichts zu verzollen, mein Sohn." , versichert der Priester. Etwas erstaunt fragt der Zollbeamte: "Und von der Mitte abwärts?" "Da unten", sagt der Priester, "habe ich ein Gerät für Damen, das noch nie benutzt wurde." Der Zollbeamte lacht schallend und ruft: "Der Nächste bitte."

  • Eine türkische Frau erwartet Zwillinge. Als es soweit ist und die Wehen einsetzen, ruft sie im Krankenhaus an. Die Zentrale erklärt ihr aber, dass sie zur Zeit keinen freien Krankenwagen hätten, ihnen aber die Polizei vorbei schicken würden, die in solchen Fällen geübt wäre. Gesagt, getan. Wenige Stunden später, kurz vor der Geburt, ruft der angekommene Polizist: "Pressen, pressen." Auf einmal sieht man einen kleinen Kopf hervorschauen, der aber schnell wieder zurückweicht und sagt: "Ey Murat, wir müssen hinten raus, vorne stehen die Bullen."

  • Eine unendliche Anzahl Mathematiker geht in eine Bar. Der erste bestellt ein Bier, der zweite ein halbes Bier, der nächste 1/4, und so geht das eine ganze Weile weiter. Der Barkeeper zapft 2 Bier, schüttelt mit dem Kopf und sagt: "Ihr Mathematiker solltet eure Grenzen kennen."

  • Eines Tages bricht die 12jährige Tochter das Schweigen am Abendtisch und verkündet ernsthaft: "Ich bin keine Jungfrau mehr." Nach diesen Worten bereitet sich eine unheimliche Stille im Haus aus. Wenig später schreit der Vater die Mutter an: "Marta, du bist schuld. Du ziehst dich immer so frivol an und verdrehst den Männern dauernd die Köpfe. Und außerdem fluchst du immer obszön vor unser Tochter." Zu der 20jährigen Tochter sagt der Vater: "Und du, du bist auch mitschuldig. Vögelst mit jedem auf unserem Sofa, wenn wir ausgehen." Die Mutter zum Vater: "Halt mal die Luft an. Gerade du regst dich auf? Du gibst immer die Hälfte deines Lohnes für Nutten aus und seit wir Kabelfernsehen haben, schaust du nichts anderes als Pornofilme." Die schluchzende und verzweifelte Mutter wendet sich der kleinen Tochter zu und fragt: "Aber Liebling, wie ist es passiert?" Die kleine Tochter erwidert erstaunt: "Aber nein Mami. Die Lehrerin hat meine Rolle im Weihnachtstheater getauscht. Ich bin nicht mehr die Jungfrau, sondern die Hirtin."

  • Es kommt ein Mann zum Doktor und sagt: "Herr Doktor ich habe ein Problem. Mein linker Hoden ist ganz blau." Der Doktor sieht sich die Sache an und meint stirnrunzelnd: "Die Sache sieht böse aus. Man muss Ihren Hoden amputieren." Der Mann protestiert und sagt, dass das nicht gehe. Schließlich kann der Arzt ihn aber doch im Interesse seiner Gesundheit überzeugen, den Hoden abschneiden zu lassen. Eine Woche später kommt der Mann wieder zum Arzt und sagt: "Herr Doktor jetzt ist der rechte Hoden auch blau geworden." Der Arzt schüttelt den Kopf und sagt mit ernster Stimme: "Die Krankheit ist weiter fortgeschritten. Wir können sie nur stoppen, wenn wir den zweiten Hoden auch noch abschneiden." Schweren Herzens lässt sich der Mann überzeugen, dass dies die beste Lösung ist. Eine Woche später steht er schon wieder beim Arzt. Diesmal mit einem blauen Penis. Der schaut sich die Sache wieder an und kommt zu der Lösung, dass der Penis auch weg muss. Der Mann jammert und erklärt ihm, dass er dann nicht mehr urinieren könne. Doch der Arzt verspricht ihm eine elegante Plastikprothese zu machen, mit dem er problemlos den Harn lösen könne. Also wird auch der Penis noch abgeschnitten. Eine Woche später kommt der Mann wieder zum Arzt und sagt: "Herr Doktor, jetzt habe ich wirklich ein Problem. Das Plastik hat sich blau verfärbt." Der Arzt schaut sich die Sache sehr genau an. Nach einiger Zeit sagt er zum Patienten: "Ich habe einen schlimmen Verdacht. Ist es möglich, dass ihre Jeans abfärbt?"

  • Frage: Wie heißt ein inder mit einer Narbe am Kopf? Antwort: Curry Potter.

  • Fritzchen: "Keine Ahnung." Der Bauer erklärt es ihm: "Zuerst kommen die Vorderbeine des Kälbchens aus der Mutterkuh. Danach kommt das Köpfchen, dann die Schultern, dann der Körper und ganz zum Schluss die Hinterbeine." Fritzchen: "Interessant. Nur habe ich eine Frage. Wer baut dann alles wieder zusammen?"

  • Fritzchens Freunde spielen mit ihm "Apfel vom Kopf schießen". Der erste Schuss geht ins Auge. Fritzchen:"Aua, das ging voll ins Auge." darauf der Freund: "Komm lass mich nochmal" Fritzchen ist damit einverstanden. Doch der zweite Treffer geht auch ins Auge. Darauf Fritzchen: "Ich gehe jetzt Heim. Meine Mutter hat gesagt, ich soll nach Hause, wenn es dunkel wird."

  • Gehen zwei Schwule im Wald spazieren. Sagt der eine zum anderen: "Du ich muss unbedingt mal ein grösseres Geschäft erledigen." Sagt der andere: "Dann musst Du wohl in den Busch gehen." Der geht in den Busch und erledigt seine Notdurft. Nach einer Weile kommt er wieder heraus und sagt: "Du, wir haben ein Kind bekommen." Sagt der andere: "Das kann nicht sein, das ist biologisch gar nicht möglich." Der eine darauf: "Doch, es hat Arme, Beine und strampelt." Daraufhin geht der andere in den Busch, um der Sache auf den Grund zu gehen. Als er wieder herauskommt, haut er sich gegen den Kopf und sagt: "Mensch Du bist vielleicht blöd - du Idiot hast auf einen Igel gekackt."

  • Geht ein Mann mit einer Ente auf dem Kopf zum Arzt. Der Arzt fragt: "Ohje, was haben sie denn da?" Darauf die Ente: "Keine Ahnung, am Anfang hatte ich nur nen Pickel am Arsch."

  • Gerhard kommt zum ersten mal in eine Bar und bemerkt auf einem Regal einen riesigen Glaskrug, gefüllt mit unzähligen 50-Euro-Scheinen. Er fragt den Barkeeper: "Entschuldigung, was hat es denn mit dem Glas voller Geldscheine auf sich, das muss ja ein Vermögen sein?" Barkeeper: "Wer einen Fünfziger einzahlt und drei Aufgaben bewältigt, der bekommt den Krug samt Inhalt." Gerhard: "Und was sind das für Aufgaben?" Barkeeper: "Nein, nein, erst zahlen, dann stelle ich die Aufgaben." Gerhard ist neugierig und rückt einen Fünfziger raus. Der Barkeeper stellt die Aufgaben: "Erstens: Du musst diesen 2-Liter-Krug mit Tequila auf ex austrinken ohne abzusetzen und du darfst keine Miene verziehen. Zweitens: Hinten im Hof ist mein Pitbull angekettet, der hat einen lockeren Zahn. Den musst du mit bloßen Händen ohne Hilfsmittel ziehen. Drittens: Im ersten Stock wohnt meine 80-jährige Oma, die hatte in ihrem Leben noch nie guten Sex. Da musst du ran." Gerhard: "Du spinnst wohl, das schafft doch kein Mensch." Barkeeper: "Na gut, dann kommt der Fünfziger ins Glas." Etwas verärgert trinkt Gerhard ein paar Erdinger und mit dem Alkoholspiegel steigt auch sein Mut. Er denkt sich: "Ein Fünfziger ist ein Fünfziger, ich pack das jetzt." Er ruft dem Barkeeper zu: "He Alder, wwoooo ischn nu deine Tequila Flllasche?" Der Wirt gibt ihm den 2-Liter-Krug. Gerhard setzt an und beginnt zu schlucken. Tränen rinnen ihm schon aus den Augen, sein Kopf wird rot, aber er verzieht keine Miene und er trinkt den Krug wirklich auf einmal aus. Applaus bricht in der Bar aus und Gerhard schwankt hinaus in den Hof zur zweiten Aufgabe. Plötzlich hört man in der Bar Kampfgeräusche. Bellen, Jaulen, Kratzen, Schreien. Stille. Dann torkelt Gerhard zur Tür herein, die Kleider zerfetzt, übersät mit Biss- und Kratzwunden, die Menge tobt. Als der Applaus abgeklungen ist ruft er: "So das wäre geschafft. Und wo is jetzt die 80jährige Oma mit dem lockeren Zahn?"

  • Gespräch dreier Chirurgen auf einem Kongress." Ich operiere am liebsten Buchhalter. Da ist alles sauber durchnummeriert und in einer Liste exakt aufgeführt." "Ich operiere gern Elektriker. Alles mit genormten Farbcodes versehen. Da kannst du fast nichts falsch machen." "Ich operiere am liebsten Manager. Kein Herz, kein Hirn, kein Rückgrat, keine Eier. Und wenn du den Kopf mit dem Arsch verwechselst, ist es auch wurscht."

  • Häschen sieht einem Dachdecker bei der Arbeit zu. Nach einer Weile fragt es den Dachdecker: "Haddu da oben Möhrchen?" Der Dachdecker schüttelt den Kopf. Im nächsten Augenblick rutscht er aus und fällt dem Häschen direkt vor die Pfoten. Da beugt sich das Häschen über ihn und sagt voller Mitleid: "Hättest nicht so schnell kommen brauchen. Ich hab auch keine."

  • Herr Doof und Herr Niemand sind Nachbarn. Eines Tages spuckt Herr Niemand Herr Doof auf den Kopf. Das meldet dieser sofort der Polizei: "Polizei, Polizei, mir hat niemand auf den Kopf gespuckt." Die Polizei: "Sagen sie mal, sind sie doof?" Herr Doof guckt verwundert: "Ja, woher kennen sie denn meinen Namen?"

  • Ich gib dir ein Kopfschuss ins Knie, damit dein Bein Bauchschmerzen hat.

  • Im Zirkus führt der Dompteur einen Elefanten vor, der nicht - wie die meisten Elefanten - beim Stillstehen den Kopf hin und her schüttelt. Er bietet jedem 100 Euro, der den Elefanten dazu bringt, den Kopf hin und her zu schütteln. Ein Mann meldet sich. Er lässt sich einen der riesigen Holzhämmer geben, die zum Einschlagen der Zeltpflöcke benutzt werden, und drischt den Hammer dem Elefanten von hinten mit aller Kraft auf die Hoden. Der Elefant springt mit allen Vieren gleichzeitig in die Luft, trompetet und schnauft, die Tränen laufen an seinem Rüssel herunter, aber den Kopf schüttelt er nicht hin und her. Der Dompteur vorwurfsvoll: "Nun haben Sie das arme Tier so gequält, und was ist dabei herausgekommen? Gar nichts." Der Mann: "Moment, Moment, ich bin ja noch nicht fertig." Er geht zum Elefanten und flüstert ihm etwas ins Ohr. Sofort fängt der Elefant an, den Kopf wild hin und her zu schütteln. Der Dompteur: "Ich gebe Ihnen noch mal 100 Euro, wenn Sie mir verraten, was Sie dem Elefanten ins Ohr geflüstert haben." Der Mann: "Ich habe ihn gefragt, ob ich das nochmal machen soll?"

  • Im Zoo ist ein Gorilla ausgebrochen und sitzt auf einem Baum. Endlich kommt der Gorillajäger mit seiner Ausrüstung: Einem Baseballschläger, einem Strick, einem Gewehr und einem scharfen Rottweiler. Er bittet einen der Wächter, ihm zu helfen. Jäger: "Pass auf, ich klettere jetzt auf den Baum, gebe dem Gorilla mit dem Baseballschläger eines auf den Kopf. Der fällt dadurch vom Baum, der Rottweiler springt ihn sofort an und packt ihn an den Eiern und dann kannst du den Gorilla in Ruhe mit dem Strick fesseln." Wärter: "Und wofür ist dann das Gewehr?" "Wenn der Gorilla mich zuerst vom Baum schmeißt, erschießt du sofort den Rottweiler."

  • In Texas sieht ein Rancher einen schicken Cowboyhut am Wegrand liegen. Als er ihn aufhebt, kommt darunter der Kopf eines Mannes zum Vorschein. Er sei hier vom Sandsturm überrascht worden, sagt der Mann. "Kein Problem", meint der Rancher, "ich hole eine Schaufel und buddle Sie aus." "Holen Sie lieber einen Bagger", sagt der Cowboy, "ich sitze nämlich auf meinem Pferd."

  • Kevin ist bei den Eltern seiner Freundin zum Essen eingeladen. Es gibt Bohneneintopf. Nach dem zweiten Teller bekommt er plötzlich Blähungen. Leise lässt er einen Furz ab. Die Mutter ruft laut: "Rex." Kevin ist erleichtert - sie glaubt also, dass der Hund unter dem Tisch dran Schuld ist. Er lässt deshalb gleich noch einen fahren, diesmal etwas lauter. Wieder ruft die Mutter: "Rex." Jetzt lässt Kevin völlig entspannt richtig einen ab. Die Mutter ruft, total entsetzt: "Rex. Komm endlich unter dem Tisch vor - sonst scheißt dir dieser Typ noch auf den Kopf."

  • Kommt der erste Sohn zum Vater und fragt: "Papa? Warum heisse ich Schneeflocken?" Vater: "Weil bei deiner Geburt eine Schneeflocke auf deinen gefallen ist." Kommt der zweite Sohn und fragt: "Papa? Warum heiße ich Feder?" Vater: Weil bei deiner Geburt eine Feder auf deinen Kopf gefallen ist." Kommt der dritte Sohn: "ähhhhhmm...Vater." Halts Maul Backstein.

  • Kommt ein LKW-Fahrer in die Raststätte und bestellt sich eine Suppe und ein Glas Bier. Plötzlich kommen zwei Motorradfahrer rein und setzten sich zum Trucker. Sie ziehen ihm die Serviette durch die Suppe, beschmieren seinen Anzug mit Senf und stülpen ihm den Suppenteller über den Kopf. Der Trucker bleibt ruhig, zahlt und geht. "Was war das denn für ein Idiot?", fragt einer der Motoradfahrer. "Weiß ich nicht." sagt der Wirt, "Auto fahren kann er jedenfalls nicht. Als er eben seinen LKW zurückgesetzt hat, hat er zwei Motorräder plattgewalzt."

  • Mantafahrer fährt hinter einem LKW her. An der nächsten Ampel stoppt der LKW. Der Mantafahrer steigt aus, rennt wie von der Tarantel gestochen zum Führerhaus, reisst die Tür auf und sagt ganz aufgeregt zum Fahrer: "Ey, ich bin Manni, das ist mein Manta und Du verlierst Ladung." Der LKW-Fahrer schüttelt den Kopf und denkt sich seinen Teil. Die Ampel wird grün, der LKW fährt weiter, der Manta weiter hinterher. An der nächsten Ampel wieder das selbe Spiel: Mantafahrer rennt nach vorne, reisst die Tür des LKWs auf: "Ey, ich bin Manni, das ist mein Manta und Du verlierst Ladung." Und rennt wieder nach hinten und steigt ein. Weiter geht's. An der nächsten roten Ampel sieht der LKW-Fahrer im Seitenspiegel, wie der Mantafahrer wieder angerannt kommt. Schnell reisst er die Tür auf, bevor er es tut und sagt zu ihm: "Moment mal, ich bin Heinz, das ist mein LKW und ich streue die Strasse."

  • Nach der x-ten amerikanischen Meldung: "Wir wissen nicht, ob Saddam Hussein noch lebt" beschließt Saddam eine Nachricht an George W. Bush zu schicken, um ihm zu zeigen, dass er noch im Spiel ist. Bush öffnet den Brief und hat offensichtlich eine codierte Mitteilung vor sich: "37OHSSV O773H". Bush kann damit nichts anfangen und gibt den Zettel Colin Powell. Dieser schüttelt nur ratlos den Kopf und leitet ihn an das CIA weiter. Dort beißt man sich allerdings die Zähne aus und bemüht NSA und FBI. Als auch diese scheiterten, geht man einen Schritt weiter und befasst die NASA damit. Nach deren vergeblichen Versuchen, die Nachricht zu entschlüsseln, tritt man an die Universitäten Berkeley und Harvard heran, die aber ebenfalls alsbald das Handtuch wirft. In ihrer Not ersuchen die Amerikaner nun den britischen MI6, sich der Sache anzunehmen. Captain George Archibald McMillan wirft einen Blick darauf und antwortet Washington: "Sagen Sie dem Präsidenten, er hält den Zettel verkehrt herum."

  • Neue Attraktion in der Manege: Der Artist kommt auf die Bühne, holt seine Männlichkeit aus der Hose und steckt sie einem lebendigen Krokodil in den Rachen. Das Maul klappt zu, das Publikum hält den Atem an. Dann holt der Artist einmal aus und haut dem Krokodil eins auf den Kopf. Das Krokodil ist völlig perplex, reißt den Rachen wieder auf und wohlbehalten freut sich der Artist über die gelungene Dressurnummer. Die Menge ist begeistert und will eine Zugabe. Der Artist zeigt das Kunststück noch mal. Hose auf, Lümmel raus, Maul vom Krokodil auf, Klappe zu, Schlag auf den Kopf, Maul auf - alles dran geblieben. Der Zirkusdirektor prahlt: "2000 Euro, meine Damen und Herren, 2000 Euro, wer sich das auch traut." Keiner meldet sich. "5000 Euro" erhöht der Zirkusdirektor. Da meldet sich von hinten eine zahnlose alte Oma: "Ich mach's aber er darf mir nicht so doll auf den Kopf hauen."

  • Oma und Opa liegen am Strand. Oma: "Ach, ich hab solchen Hunger." Opa: "Ja, dann geh doch zum Kiosk, kauf dir was und bring mir bitte ein Eis mit." Oma: "Ok." Opa: "Aber schreib es dir bitte vorher auf. Du vergisst doch immer alles. Ich wollte ein Eis, ja." Oma: "Nein nein, das vergesse ich schon nicht, keine Sorge." Oma (kommt nach 10 min zurück): "Hier dein Wasser." Opa (kopfschüttelnd): Jetzt hast du mir statt meinen Würstchen ein Wasser mitgebracht."

  • Ruft ein Löwe alle Tiere vom Dschungel zusammen und sagt: "Ihr müsst mir alle ein Stück Fleisch mitbringen ansonsten hau ich euch meinen Pimmel auf den Kopf." Kommt nach einiger Zeit der Hase an und sagt: "Tut mir leid Löwe ich bin ein Hase und kann nicht jagen. Ich habe dir aber Karotten mitgebracht." Der Löwe haut dem Hasen den Pimmel auf den Kopf und der Hase weint und lacht abwechselnd. "Warum weinst du?" fragt der Löwe. "Weil es weh tut", sagt der Hase." Und warum lachst du?" "Da hinten kommt der Igel mit Pilzen."

  • Treffen sich eine Blondine und eine Brünette Fragt die Blondine: "Na, was sagst Du zu meinem tollen Strohhut" "Wundervoll Wie aus dem Kopf gewachsen"

  • Trump ist gar nicht so böse immerhin zieht er eine Wieselfamilie aus seinen Kopf auf

  • Überstanden. Der soeben Operierte liegt wieder in seinem Zimmer und atmet auf. "Sagen Sie das nicht zu früh", meint sein Bettnachbar, "mich mussten sie ein zweites Mal aufschneiden, weil der Professor eine Pinzette in meinem Bauch vergessen hatte." Da steckt die Oberschwester ihren Kopf zur Tür herein und fragt: "Hat jemand die Brille vom Herrn Professor gesehen?"

  • Ungläubig schüttelt der Richter den Kopf "Sie wollen allen ernstes behaupten, man hätte sie zu dieser Straftat gezwungen?" Antwortet der Angeklagte: "Ja, Herr Richter, meine Frau hat mir vor einiger Zeit versprochen, wenn ich ins Gefängnis komme, lässt sie sich scheiden."

  • Unterhalten sich zwei Mitarbeiter über den Führungsstil von Vorgesetzten. Dabei kommen sie übereinstimmend zu folgenden Führungsmethoden von Chefs: Methode Nilpferd: Kurz auftauchen, Maul aufreißen und wieder untertauchen. Methode Hubschrauber: In höheren Regionen schweben, kurz absinken, alles aufwirbeln, wieder abheben. Methode Champignon: Heranwachsen lassen, Köpfe abreißen, neue nachwachsen lassen.

  • Vor dem Bundeskanzleramt ist ein Rentner auf den Rücken gefallen. Angela Merkel hilft ihm auf: "Dafür müssen Sie nächstes Mal wieder CDU wählen." Sagt der Rentner: "Gute Frau, ich bin auf den Rücken und nicht auf den Kopf gefallen."

  • Warum fällt das Tampon einer Blondine nicht raus, wenn sie steht? Das Vakuum im Kopf hält es fest

  • Warum haben Blondinen eine Mulde im Kinn und eine flache Stirn? (Finger am Kinn) Weiss nicht (Vor Kopf schlagen) Ah, jetzt weiss ich

  • Warum haben die meißten Männer so einen dicken Bierbauch? -Damit der Arbeitslose Zwerg wenigstens ein Dach über dem Kopf hat!

  • Warum haben Ostfriesen so einen flachen Hinterkopf? Weil ihnen beim Trinken immer der Klodeckel auf den Kopf fällt.

  • Warum hat die Giraffe so einen langen Hals? Weil der Kopf so weit oben ist

  • Warum ist es gefährlich, einen Grünen Wähler zu schlagen? – Weil Sie alle ein Brett vor dem Kopf haben.

  • Warum legen die Mantafahrer eine Stahlplatte auf den Rücksitz? Gegengewicht zu dem Auftrieb, der aufgrund des Vakuums im Kopf entsteht.

  • Warum sind Machos wie Kaulquappen? Nur Kopf und Schwanz.

  • Warum tragen Ostfriesinnen beim Melken Kopftücher? Irgendwie muss man sie ja von den Kühen unterscheiden können!

  • Was geht den Opfern von Chuck Norris als letztes durch den Kopf? Sein Fuß

  • Was geht einem Mantafahrer beim Frontalcrash als letztes durch den Kopf? Der Heckspoiler.

  • Was ist grün und trägt ein Kopftuch? Eine Gürke.

  • Was sagt ein Chemiker, wenn ihm Gold auf den Kopf fällt? - AU

  • Was sieht man, wenn man einer Blondine tief in die Augen sieht? Die Rückwand vom Kopf

  • Welcher bewaffnete Kopffüßler schwimmt im Meer? Der Flintenfisch.

  • Wenn dir ein Vogel auf den Kopf scheißt, sei nicht traurig. Freue dich, dass Hunde nicht fliegen können.

  • Wie beschreibt man die perfekte Blondine? 90 cm hoch, keine Zähne, und einen flachen Kopf, damit man das Bier drauf abstellen kann

  • Wie nennt man eine Fliege, die in den Kopf einer Blondine fliegt? Einen Raumgleiter

  • Zwei ausländische Mitbürger haben beim Bauern ein Schwein geklaut, in ihr Auto auf den Rücksitz gesetzt und brausen nun davon. Eine Polizeikontrolle bremst die Flucht. Damit niemand was bemerkt, binden sie der Sau ein Kopftuch um. Ein Polizist schaut durchs Fenster und sagt: "Sie können weiterfahren. Alles in Ordnung." Als diese dann wegfahren meint der Polizist zu seinem Kollegen: "Diese Ausländer, die schnappen uns immer die geilsten Weiber weg."

  • Zwei Freunde gehen im Moor spazieren. Plötzlich sinkt einer bis zur Brust in den Morast. Schnell eilt der andere, die Feuerwehr zu holen, die auch prompt eintrifft und die Leiter ausfährt, um den Versinkenden zu retten. Dieser winkt aber ab: "Ich bin nun 50 Jahre Christ und immer treu und brav in die Kirche gegangen. Der Herr wird mich schon retten." Also trabt die Feuerwehr wieder ab. Nach einigen Stunden entscheidet der Feuerwehrchef, doch noch mal ins Moor auszurücken: "Der Mann geht ja drauf, dem müssen wir einfach helfen." Angekommen sehen sie, dass nur noch der Kopf herausguckt. Also Leiter raus, retten wollen. "Nix da", sagt da der Versinkende, "Ich bin 50 Jahre Christ, habe auch immer meine Kirchensteuer bezahlt. Gott wird mich schon retten." Na ja, da muss die Feuerwehr wieder abziehen. Am kommenden Morgen kommen dem Feuerwehrchef aber doch wieder die Gedanken an den Mann in den Sinn und er lässt noch einmal ausrücken. Im Moor angekommen sehen sie aber nur noch, wie die letzten Haare versinken. Nix mehr zu machen. Der gute Verstorbene kommt nun im Himmel an und ist stinksauer: "Sofort her mit dem Chef", brüllt er Petrus an, der diesen auch sofort holt. Zu dem meint er: "50 Jahre bin ich nun Christ, immer habe ich brav meine Kirchensteuer gezahlt, keinen Gottesdienst habe ich versäumt - und nun so was. Hättest Du mir nicht ein wenig unter die Arme greifen können?" "Was regst du dich auf, mein Sohn?" spricht Gott." Habe ich dir nicht dreimal die Feuerwehr geschickt?"