Deine Mutter Witze Logo
Beliebte Witze-Kategorien:

Häuptling-Witze

Die besten Häuptling-Witze

Die lustigsten Häuptling-Witze

  • Der Häuptling in einem afrikanischen Dorf ist entsetzt. Seine Frau hat gerade ein weißes Kind zur Welt gebracht. Sofort ruft er den einzigen Weißen, einen Misionar zu sich und sagt: "Meine Frau hat gerade ein weißes Kind zur Welt gebracht. Du bist der einzige Weiße hier. Du hast mit ihr geschlafen und musst daher sterben." . Da sagt der Missionar: "Hör zu, auf Gottes Erde ist nicht alles immer gleich, schau dir beispielsweise mal die Schafe dort an, alle sind weiß und trotzdem hat das eine Schaf ein schwarzes Kind." Der Häuptling wird kleinlaut kommt näher und flüstert: "Alles klar Missionar, ich sag nix wegen meinem Kind und du nix wegen dem Schaf."

  • Der Indianerjunge fragt den Häuptling: "Wie fallen Dir nur immer die Namen für meine Brüder und Schwestern ein?" "Ganz einfach: Wenn ich zum Beispiel gerade einen Raubvogel auf seine Beute herabstürzen sehe, nenne ich das Kind 'Pfeilschneller Falke'. Aber warum fragst du, 'Zwei Fickende Hunde'?"

  • Ein Forscher ist im Urwald. Plötzlich gerät er in eine Falle von Ureinwohnern. Als der Häuptling kommt fragt er ihn: "Tod oder Pongo-Pongo?" Der Forscher überlegt und sagt natürlich: "Pongo-Pongo" Nun wird er von den allen Angehörigen des Stammes in allen möglichen Stellungen ein oder zwei mal genommen. Danach lassen sie ihn wieder frei. Aber nach kurzer Zeit gerät er wieder in eine solche Falle. Wieder die Frage, die gleiche Antwort und das selbe Spielchen. Doch einige Zeit später kommt er wieder in eine solche Falle. Wieder die Frage: "Tod oder Pongo-Pongo?" Sagt der Forscher: "Jetzt reicht's mir, dieses mal nehme ich den Tod." Der Häuptling deutet auf den Forscher und schreit zu seinen 100 Stammesangehörigen: "Tod durch PONGO-PONGO."

  • Ein Missionar läuft in Afrika durch den Dschungel. Auf einmal stolpert er über eine Wurzel. Da stürzen lauter Eingeborene aus den Pflanzen hervor und halten den Missionar fest. Der Häuptling fragt ihn: "Tod oder Bunga-Bunga?" Der Missionar hat keine Ahnung, was Bunga-Bunga ist, aber es ist auf jeden Fall besser als der Tod. Also antwortet er: "Ich wähle Bunga-Bunga." Daraufhin halten ihn 4 Eingeborene fest und der Häuptling fickt ihn in den Arsch. Der Missionar ist am nächsten Tag ziemlich fertig, und es kommt wie es kommen muss: Er stolpert wieder über eine Wurzel. Wieder kommen die Einheimischen, und wieder wählt er Bunga-Bunga, wenn auch nur sehr widerwillig, und wieder wird er in den Arsch gefickt. Am nächsten Tag ist er dermassen geschafft, dass er wieder über eine Wurzel stolpert. Wieder kommen die Eingeborenen, wieder stellt der Häuptling ihn vor die Wahl. Der Missionar hält es nicht mehr aus, er denkt "Lieber sterben als noch einmal diese Tortur." und antwortet "Ich wähle den Tod." Da deutet der Häuptling feierlich mit dem Finger auf ihn und sagt: "Tod durch Bunga-Bunga."

  • Ein Tropenforscher wird von Kannibalen gefangen. Doch der Kannibalenhäuptling beruhigte ihn: "Wir sind ein zivilisierter Stamm, der seit Jahren Entwicklungshilfe bekommt. Sie kommen nicht in den Kochtopf." Der Forscher atmet erleichtert auf. Häuptling: "Sie kommen selbstverständlich in die Mikrowelle."

  • Häuptling "Großer Kral" war auf Studienreise in England. Wieder in seiner afrikanischen Heimat, nimmt er gleich seinen Medizinmann beiseite: "In London gibt es ganz tolle Zauberer. 20 bunt angezogene Männer treten auf einem großen Platz wie wild nach einer Lederkugel. Und, was soll ich sagen: Spätestens nach zehn Minuten fängt es an zu regnen."

  • Im Dschungel wird ein Mann von Kannibalen gefangen. Die möchten ihn fressen. Sagt der Häuptling: "Wir werden dich kochen und dann auffressen. Aus deiner Haut machen wir uns dann Gummiboote. Vorher hast du aber noch einen letzten Wunsch frei." Der Mann möchte eine Gabel. Wie er sie in der Hand hält, sticht er sich selbst überall hin und schreit: "Aus mir macht keiner ein Gummiboot."