Deine Mutter Witze Logo
Beliebte Witze-Kategorien:

Geschichte-Witze

Die besten Geschichte-Witze

Die lustigsten Geschichte-Witze

  • Der Lehrer liest den Schülern die Geschichte vom verlorenen Sohn vor: "Der Vater des verlorenen Sohnes aber fiel auf sein Angesicht und weinte bitterlich. Ingo! Warum weinte der Vater wohl?" "Ist doch verständlich, Herr Lehrer. Fallen Sie mal mit der Schnauze auf das Pflaster."

  • Ein Flugzeug ist kurz davor abzustürzen. 5 Passagiere sind an Bord, es gibt jedoch nur 4 Fallschirme. Der erste Passagier sagt: "Ich bin Shaquille O'Neill, der beste NBA-Basketball-Spieler. Die Lakers brauchen mich, ich kann es Ihnen nicht antun, zu sterben." Also nimmt er sich den ersten Fallschirm und springt. Der zweite Passagier, Hillary Clinton, sagt: "Ich bin die Frau des ehemaligen Präsident der USA. Ebenso bin ich die engagierteste Frau der Welt, ich bin Senatorin in New York und Amerikas potentielle zukünftige Präsidentin." Sie schnappt sich ein Fallschirm-Paket und springt. Der dritte Passagier, George W. Bush, sagt: "Ich bin der Präsident Der Vereinigten Staaten von Amerika. Ich habe eine riesige Verantwortung in der Weltpolitik. Und außerdem bin ich auch der klügste Präsident in der ganzen Geschichte dieses Landes, also kann ich es gegenüber meinem Volk nicht verantworten, zu sterben." Und so nimmt er ein Paket und springt. Der vierte Passagier, der Papst, sagt zum fünften Passagier, einem zehnjährigen Schuljungen: "Ich bin schon alt. Ich habe mein Leben gelebt als guter Mensch und Priester und als solcher überlasse ich Dir den letzten Fallschirm." Darauf erwidert der Junge: "Kein Problem Vater, es gibt auch noch für Sie Einen Fallschirm. Amerikas klügster Präsident hat meine Schultasche genommen ..."

  • Ein Hase sitzt im Wald auf einem Baumstumpf und kritzelt eifrig. Ein Fuchs läuft vorbei, hält an und fragt: "Was schreibst du, Hase?" "Eine wissenschaftliche Abhandlung darüber, wie Hasen Füchse fressen." "Was? Komm mal mit, ich zeige dir was." Blende. Der gleiche Hase sitzt auf dem gleichen Baumstumpf und schreibt wieder etwas. Kommt ein Wolf angerannt und fragt, was der Hase schreibt. "Eine wissenschaftliche Abhandlung darüber, wie Hasen Wölfe fressen." "Was, Spinnst du? Komm mal mit, ich zeige dir etwas." Blende. Noch etwas später Hase bei der gleichen Beschäftigung. Ein Bär kommt vorbei - die gleiche Geschichte. Blende. Zweihundert Meter weiter: eine Höhle, in der Mitte türmen sich Fuchs- und Wolfsknochen. Daneben liegt ein riesiger Löwe und nagt an einem frischen Bärenknochen. Und die Moral von der Geschichte: Es kommt nicht auf das Thema deiner wissenschaftlichen Arbeit an, sondern einzig und allein darauf, wer dein Projektleiter ist.

  • Ein Igel läuft im Wald spazieren und fällt in ein Loch. Ein Fuchs kommt vorbei. Der Igel ruft hinauf: "Kannst Du mich rausholen?" Der Fuchs: "Klar, Igel", hängt seinen Schwanz in das Loch und der Igel kann hochklettern. Am nächsten Tag läuft der Igel wieder durch den Wald und fällt wieder in ein Loch. Diesmal kommt ein Kaninchen vorbei. Igel: "Kannst Du mich rausholen?" Kaninchen: "Klar, ich laufe schnell nach Hause, hole ein Seil und komme mit meinem Porsche wieder." Was will uns diese Geschichte sagen? Wer einen langen Schwanz hat, braucht keinen Porsche.

  • Die besten Geschichte-Witze

  • Ein Mann kommt Abends aus dem Bad und will sich zu seiner Frau ins Bett legen. Als er sieht das die Frau wie immer Breitbeinig im Bett liegt sagt er: "Irgendwann wird dir nochmal die Gebärmutter herausfallen wenn du so weiter machst." Darauf seine Frau: "Das gibt es doch garnicht, das ist unmöglich." Genervt legt sich der Mann in's Bett und schläft auch gleich ein. Am nächsten Tag trifft er auf dem Weg zur Arbeit einen Freund von sich der Metzger ist. Er erzählt ihm die ganze Geschichte und der Metzger hat auch gleich eine Idee: "Horche mal zu", sagt er "Heute Abend, wenn deine Frau wieder so daliegt legst du ihr eine frische Leber vom Schwein zwischen die Beine und spritzt noch ein bisschen Blut zwischenrein." Der Mann willigt ein und kommt mit um sich die Sachen abzuholen. Tatsächlich macht er am Abend alles was ihm sein Freund der Metzger gesagt hat. Am nächsten Morgen steht er auf und geht wie gewohnt zur Arbeit. Als er heimkommt steht seine Frau kreidebleich vor ihm. Er fragt: "Du bist so blass, was ist denn mit dir passiert?" Sie antwortet: "Stell dir vor heute Nacht ist mir tatsächlich die Gebährmutter herausgefallen, es war grässlich. Aber vor allem war es ne' Höllenarbeit das Ding wieder 'reinzukriegen."

  • Ein Mann kommt in eine Bar und bestellt zwei Whiskys. Der Barkeeper fragt: "Wollen Sie beide Whiskys jetzt oder einen nach dem andern?" Der Mann antwortet: "Oh, ich möchte beide jetzt. Der eine ist für mich und der andere für diesen kleinen Kerl da." Er zieht aus seiner Tasche einen 5 cm großen Mann hervor. Der Barkeeper ist verblüfft: "Kann der überhaupt trinken?" "Natürlich kann er trinken, " antwortet der Mann. Der Barkeeper schenkt die Whiskys aus. Der kleine Mann trinkt seinen Whisky in einem Zug. "Das ist verblüffend, " sagt der Barkeeper. "Was kann er sonst noch tun? Kann er gehen?" "Natürlich kann er gehen, " antwortet der Mann. Er wirft eine Münze ans andere Ende des Tresens und sagt: "Harry, hol mir die Münze." Der kleine Mann rennt ans andere Ende des Tresens, hebt die Münze auf und bringt sie zurück. Der Barkeeper ist begeistert. "Das ist verblüffend, " sagt er. "Was kann er sonst noch tun? Kann er auch sprechen?" "Natürlich kann er sprechen, " antwortet der Mann. "Harry, erzähl doch mal die Geschichte, als wir zusammen in Afrika auf der Jagd waren und du diesen Medizinmann einen Quacksalber genannt hast."

  • Ein Österreicher bei der Fahrprüfung. Vor einem Kreisverkehr steht ein rundes Schild auf dem 30 steht (also 30km/h). Der Prüfling fährt und fährt und fährt 30 Runden im Kreisverkehr. Danach fährt er raus. Meint der Prüfer: "Halten sie an der Seite an und steigen sie aus. Sie sind durchgefallen." Am nächsten Tag erzählt der durchgefallene Prüfling die Geschichte seinem Freund. Dieser überlegt und meint: "Da gibt es nur eine Lösung: Du musst dich verzählt haben."

  • Ein Tourist besucht einen Antiquitätenladen in einer Nebenstrasse in San Franciscos Chinatown. Da entdeckt er eine Bronzeskulptur einer Ratte. Die Skulptur scheint ihm so interessant und einmalig, dass er sie nimmt und den Ladeneigner fragt, was sie kostet. Zwölf Dollar, sagt dieser, und tausend Dollar für die Geschichte verknüpft mit dieser Skulptur. - Du kannst die Geschichte für dich behalten, alter Mann, sagt der Tourist. Ich nehme die Ratte. Nach dem Kauf verlässt der Mann den Laden mit der Skulptur unter seinem Arm. Als er die Strasse vor dem Laden überqürt, kommen zwei Ratten aus einem Abwasserschacht und folgen ihm.

  • Eva ist wieder mal total geil und will unbedingt, dass Adam sie zum x-ten mal an diesem Tag befriedigt. Adam, total erschöpft, kriegt aber keinen mehr hoch und bittet Eva, ihn endlich in Ruhe zu lassen." "Scheiße", denkt sich Eva "was mache ich nur? Ich bin total geil, ich brauch's unbedingt. Na ja, dann muss halt was anderes herhalten." So streift sie durchs Paradies auf der Suche nach einem geeigneten Objekt, welches ihr Befriedigung beschaffen soll. Da sieht sie auf der Lichtung einen Dinosaurier friedlich grasen. Sie denkt sich: "Wow, der hat bestimmt ein rießen Ding, den muss ich unbedingt haben." Sie schleicht sich von hinten ran, aber bevor sie ihn bespringen kann, bemerkt er sie und denkt sich: "So ein Mist, schon wieder die geile Eva, bloß weg hier." und rennt, was seine Beine hergeben. Eva nimmt die Verfolgung auf, die rennen und rennen und rennen und auf einmal fällt der Dino tot um, Diagnose Herzversagen." Scheiße", denkt Eva wieder und begibt sich weiter auf Suche. Da sieht sie einen Affen auf dem Baum und auch den würde sie nicht verschmähen. Im letzten Moment, bevor sie ihn richtig am hintern packen und ihn vergewaltigen kann, reißt sich der Affe los und verschwindet in den Baumwipfeln, Eva hat nur noch ein Büschel Haare von seinem Fell in den Händen." Scheiße", denkt sich Eva, "was mache ich denn jetzt? Ich bin immer noch total geil, ich brauch's jetzt unbedingt." In ihrer Verzweiflung kommt sie an einen See, schaut in das Wasser und sieht die Fische fröhlich herumschwimmen." Na ja", denkt sie sich, "in der No? . warum nicht?", greift ins Wasser, packt sich einen Fisch und besorgt es sich so richtig schön und heftig mit dem armen Fisch. Und die Moral von der Geschichte? Wir wissen jetzt, warum die Dinosaurier ausgestorben sind, wir wissen jetzt auch, warum die Affen keine Haare mehr am Arsch haben und auf Bäumen leben, aber wir wissen Nicht, wie die Fische vorher gerochen haben.

  • Fragt die Lehrerin in der Geschichtsstunde den Fritz, der einige Zeit krank war: "Fritz, wie lange hast du denn gefehlt?" Antwort: "Seit dem Dreißigjährigen Krieg."

  • Geschichtslehrer zu Fritzchen: Wo wurde der Friedensvertrag von 1806 unterschrieben? Nach längerem Überlegen meint Fritzchen: "Unten rechts"

  • Robinson und Freitag sitzen auf ihrer einsamen Insel unter einer Palme. Da sagt Robinson: "Wenn wir irgendwann zurück nach England kommen, müssen wir die Geschichte aber anders erzählen."