Deine Mutter Witze Logo
Beliebte Witze-Kategorien:

Geschenk-Witze

Die besten Geschenk-Witze

Die lustigsten Geschenk-Witze

  • "Mami, ist es wahr, dass der Storch uns die Babys, der liebe Gott unser täglich Brot und der Weihnachtsmann die Geschenke bringt?", fragt das Kind? Ja natürlich", antwortet die Mutter. "Und wofür brauchen wir dann noch Vati?"

  • Alle Kinder bekommen Geschenke, nur nicht Ute, die kriegt die Rute.

  • Clemens Tönnies kommt in den Himmel und wird vom lieben Gott empfangen. "Guten Tag Herr Tönnies. Schön Sie kennenzulernen. Ich habe schon viel über Ihre Verdienste für den FC Schalke 04 gehört. Als Anerkennung möchte ich Ihnen ein kleines Geschenk machen." Es kommt eine kleine Wolke herangeschwebt. Auf der steht ein kleines hübsches Häuschen. Blau-weiß gestrichen, mit einem hübschen Vorgarten mit blau-weißem Lattenzaun und auf dem Dach weht eine blau-weiße Fahne. Tönnies gefällt das Haus. Er ist zufrieden. Aber als er sich umdreht, schwebt dicht über ihm eine riesengroße Wolke. Auf der steht ein schwarz-gelber Palast mit dorischen Säulen und einem schwarz-gelb gepflasterten Atrium. In der Mitte weht eine riesengroße BVB-Fahne und aus Lautsprechern schallt es: "Booooooorruuuuussiaaa" Schwarz-gelb gekleidete Bedienstete erfüllen wortlos jeden Wunsch. Tönnies ist brüskiert. "Wieso kriegt der Watzke denn so ein Haus? Was hat der denn geleistet, was solch ein Haus rechtfertigen würde?" Da blickt der liebe Gott dem Tönnies ganz tief in die Augen und sagt: "Das ist nicht das Haus von Hans-Joachim Watzke. Das ist meins."

  • Die besten Geschenk-Witze

  • Der reiche Bankier Fürstenberg geht auf seinen 60. Geburtstag zu. Er schreibt an alle Freunde und Verwandten, er wolle keine Geschenke sondern erbäte sich von jedem nur ein schönes Foto. Alle sind begeistert, dass der knorrige alte Herr auf seine alten Tage Familiensinn entwickelt und lassen sich in festlichster Kleidung porträtieren. Fürstenberg klebt die Bilder in ein Album, das er zu seinem Pförtner hinunterträgt: "Wenn eine dieser Personen jemals vorsprechen sollte, bin ich verreist oder mindestens in einer mehrstündigen Konferenz, auf keinen Fall aber zu sprechen."

  • Die Beamten bei der Post öffnen einen Brief, der an den Weihnachtsmann adressiert ist. Ein Beamter beginnt zu lesen. "Lieber Weihnachtsmann. Ich bin 10 Jahre alt und Vollwaise. Hier im Heim bekommen immer alle Kinder nette Geschenke, nur ich nicht. Ich wünsche mir so sehr einen Füller, eine Mappe und ein Lineal." Die Beamten sind sehr gerührt und sammeln untereinander. Leider reicht es nur für einen Füller und eine Mappe. Nach drei Wochen kommt wieder ein Brief vom selben Absender. Sofort öffnet einer den Brief und beginnt laut zu lesen: "Lieber Weihnachtsmann. Vielen Dank für die schönen Geschenke. Ich habe mich sehr gefreut. Leider hat das Lineal gefehlt, aber das haben bestimmt die Idioten von der Post geklaut."

  • Eine Frau will ihrem Mann eine tolle Weihnachtsüberraschung bereiten und fragt eine Freundin um Rat. Die empfiehlt ihr, sich ein Tatoo zuzulegen. An einer Stelle, die halt nur ihr Mann sehen kann. Gesagt getan die Frau hat nicht viel Geld, und so reicht es gerade für die Initialen ihres Mannes Bernd Bauer. Jedes B auf einer Arschbacke. Der grosse Tag kommt und der Mann wundert sich, wo sein Geschenk ist. Die Frau zieht sich aus und geht in die Hundestellung, damit ihr Mann das Tatoo sehen kann. Der fängt an zu heulen und schreit: "Wer ist BoB?"

  • Eine neue Metzgerei wird eröffnet. Als Geschenk packt der Metzger jedem Kunden ein Würstchen ein. Am anderen Tag kommt eine Kundin in die Metzgerei. "Sie haben mir gestern irrtümlich ein Würstchen dazugepackt." "Nein, das gabs kostenlos zur Einführung." "Oh Gott, und ich habs gegessen."

  • Es waren einmal ein perfekter Mann und eine perfekte Frau. Sie begegneten sich und da ihre Beziehung perfekt war, heirateten sie. Die Hochzeit war einfach perfekt. Und ihr Leben zusammen war selbstverständlich ebenso perfekt. An einem verschneiten, stürmischen Weihnachtsabend fuhr dieses perfekte Paar eine kurvenreiche Straße entlang, als sie am Straßenrand jemanden bemerkten, der offenbar eine Panne hatte. Da sie das perfekte Paar waren, hielten sie an, um zu helfen. Es war der Weihnachtsmann mit einem riesigen Sack voller Geschenke. Da sie die vielen Kinder am Weihnachtsabend nicht enttäuschen wollten, lud das perfekte Paar den Weihnachtsmann mitsamt seiner Geschenke in ihr Auto. Und bald waren sie daran, die Geschenke zu verteilen. Unglücklicherweise verschlechterten sich die ohnehin schon schwierigen Straßenbedingungen immer mehr und schließlich hatten sie einen Unfall. Nur einer der drei überlebte. Wer war es? Es war die perfekte Frau. Sie war die Einzige, die überhaupt existiert hatte. Jeder weiß, dass es keinen Weihnachtsmann gibt, und erst recht keinen perfekten Mann. Für Frauen endet der Witz hier - nicht weiterlesen! Wenn es also keinen Weihnachtsmann und keinen perfekten Mann gibt, muss die perfekte Frau am Steuer gesessen haben. Das erklärt, warum es einen Unfall gegeben hat. Wenn Sie übrigens eine Frau sind und dies lesen, wird dadurch noch etwas bewiesen:Frauen tun nie das, was man ihnen sagt...

  • Frage des Deutschen in der Dönerbude: "Könnten Sie mir den Döner bitte als Geschenk einpacken?"

  • Horst schickt 100 Armbanduhren als Geschenk nach Afrika. Nach einiger Zeit bekommt er einen Brief aus Afrika. Darin steht"Lieber Horst, Vielen Dank für die schönen Gürtel."

  • Mami, ist es wahr, dass der Storch uns die Babys, der liebe Gott unser täglich Brot und der Weihnachtsmann die Geschenke bringt? , fragt das Kind."Ja natürlich", antwortet die Mutter."Und wofür brauchen wir dann noch Vati?"

  • Papa hat Geburtstag und es regnet Glückwünsche und Geschenke. Als Thomas an die Reihe kommt, sagt der Vater: "Von dir wünsche ich mir nur eines. Sei einen Tag lang brav." "Das hättest du mir früher sagen müssen, erwidert Thomas. Jetzt hab ich dir schon einen Schlüpfer gekauft."

  • Peter ruft seine Tante an: "Ich danke dir für das Geschenk, das du mir zu Weihnachten geschickt hast? "Ach", erwidert die Tante, "das ist doch nicht der Rede wert? "Der Meinung war ich auch", entgegnet Peter, "aber Mami meinte, ich müsste mich auf alle Fälle bei dir bedanken."

  • Was ist das beste Geschenk zu Weihnachten? ein kaputtes Schlagzeug unschlagbar

  • Was waren die letzten Worte des Chefs? "Tolles Geschenk - so ein Feuerzeug in Revolverform."

  • Weihnachten im Irrenhaus. Der Weinachtsmann kommt und sagt zu den Insassen: "Wer mir ein kurzes Gedicht aufsagt, bekommt ein kleines Geschenk. Wer ein langes Gedicht aufsagt, bekommt ein großes Geschenk." Kommt der Erste an und stammelt: "Hlimmlimhm". Sagt der Weihnachtsmann: "Und wer mich verarscht, kriegt gar nicht?"