Deine Mutter Witze Logo
Beliebte Witze-Kategorien:

Gast-Witze

Die besten Gast-Witze

Die lustigsten Gast-Witze

  • "Gnädigste, es stört sie doch nicht, wenn ich so in aller Öffentlichkeit erzähle, wie ich im Laufe meines Lebens die Mädchen vernascht habe?" Aber nein", lächelt die Gastgeberin, "jeder Invalide erzählt gern vom Krieg."

  • "Herr Ober, das Schnitzel schmeckt nach Schusohle." Der Ober verduzt zum Gast: "Was Sie schon alles gegessen haben…"

  • "Was macht diese Fliege bei mir in der Suppe.", ruft der Gast empört. Der Ober beugt sich interessiert über den Teller und sagt: "Sieht aus wie Rückenschwimmen, nicht wahr?"

  • Beschwert sich der Gast: "Herr Ober, in meiner Suppe schwimmt ein Hörgerät." Schreit der Ober: "Wie bitte?"

  • Chuck Norris schmeißt eine Party mit bekannten Gästen – 100 Meter weit

  • Den ganzen Abend löchert der einzige Gast die hübsche Kellnerin um ein Rendezvous. Ein letzter Versuch: "Sie sind das netteste Mädchen, das ich kenne, könnte ich nicht etwas Persönliches von Ihnen bekommen?" "Wenn es weiter nichts ist, " die Kellnerin verschwindet inder Küche, um kurz darauf mit einer Plastiktüte und einer Rolle Tesafilm zurückzukommen. Sie pustet in die Tüte, klebt sie mit dem Tesafilm zu und meint zu dem Aufdringling: "So, jetzt haben sie etwas ganz Persönliches, ich habe ihnen einen geblasen und das sogar zum Mitnehmen."

  • Der Enkel ist bei Oma und Opa zu Gast. Er darf mit bei ihnen im Bett schlafen. Zu vorgerückter Stunde fummelt Opa an Oma rum." Kscht", zischt Oma, "heute nicht. Geh in die Küche und trink noch ein Bier." Als Opa wiederkommt, macht er sich wieder an Oma ran." Kscht. Heute nicht", wird Oma langsam böse." Geh in die Küche, da steht noch eine Flasche Sekt im Kühlschank. Trink die." Opa schleicht in die Küche und lässt dort den Sektkorken knallen. Da sagt der Enkel plötzlich zu Oma: "Siehste. Hättest du ihn mal rangelassen. Jetzt hat er sich erschossen."

  • Der Gast sagt zum Ober: "Ich hätte gerne einen Kaffee ohne Milch." Darauf der Ober: "Wir haben leider keine Milch. Kann es auch ein Kaffee ohne Wasser sein?"

  • Der Gast will zahlen: "Was hatten wir denn?" "Das weiß nur der Koch, bestellt hatte ich Forelle."

  • Der Gast zum Ober: "Der Kuchen ist zu trocken." Ober zum Gast: "Machen Sie den Mund zu, damit es nicht so staubt."

  • Die besten Gast-Witze

  • Der Gast zum Zimmermädchen: "Wer war der Mann heute morgen, der alle Zimmerbetten durchsucht hat?" "Das war der Direktor vom Flohzirkus, der hat bei uns das Jagdrecht gepachtet."

  • Der Hotelchef hört wie der neue Portier telefoniert: "Nein.", sagt der Portier, "das haben wir nicht. Ganz bestimmt nicht. Und kriegen wir auch in den nächsten Tagen nicht." Da reißt der Chef ihm die Hörer aus der Hand und schreit in die Muschel: "Natürlich, das haben wir, und das werden wir auch morgen haben. Und wenn es nicht reicht, besorgen wir Neues." Und dann flüstert er dem Portier zu: "Man sagt nie zu den Gästen, dass etwas nicht da ist, sie Trottel. Was will der Mann überhaupt?" "Er fragt, ob wir schlechtes Wetter haben."

  • Der Kellner zum Gast: "Mein Herr, sie haben gerade ihren Kaffee verschüttet." Darauf der Gast: "Keinesfalls, der war so schwach, das er von alleine umgefallen ist."

  • Der Kellner zum Gast: "Möchten sie die Forelle blau essen?" "Nein, geben sie mir erst den Fisch. Die Getränke bestelle ich nachher."

  • Der Kellner: "Tut mir leid, mein Herr, aber dieser Tisch ist reserviert." Der Gast: "Gut, dann stellen Sie ihn weg, und bringen Sie mir einen anderen."

  • Der milliardenschwer Texaner erschießt in der Bar einen Gast, wird vom Sheriff verhaftet und telegraphiert seinem Anwalt: "Brauche Verteidiger. Zahle zehntausend Dollar." Kabelt der Anwalt zurück: "Komme sofort. Bringe drei Augenzeugen mit."

  • Der Ober zu seinem Gast: "Unsere Schnecken kann ich empfehlen. Die sind die Spezialität unseres Hauses." "Das ist mir bekannt", antwortet der Gast. "Erst letzte Woche hat mich hier eine bedient."

  • Der Ober zum aufgeregten Gast: "Wie können Sie sich über die schlechte Bedienung beschweren? Sie hatten doch bis jetzt noch keine."

  • Der Ober zum Gast: "Na wie schmeckt ihnen die Suppe?" Antwortet dieser: "Es ist viel zu wenig Suppe im Salz."

  • Der Oberkellner fragt den Kellner: "Was hat eigentlich der Gast vom Tisch 7 in das Beschwerdebuch geschrieben?" – "Nichts, er hat nur sein Kotelett rein geklebt."

  • Der Pfarrer auf Urlaub in Afrika sieht sich plötzlich von einem Rudel Löwen umzingelt. Die Flucht ist ausgeschlossen. Da fällt er auf die Knie, schließt die Augen und betet: "Oh Herr, verschone mich und gib mir ein Zeichen deiner Gnade. Befiehl diesen Löwen, sich wie echte Christen zu verhalten." Als er wieder aufblickt, sitzen die Löwen im Kreis um ihn herum, haben die Pfoten gefaltet und beten: "Komm Herr Jesus, sei unser Gast und segne, was du uns bescheret hast."

  • Der Pfarrer macht einen Hausbesuch. Zur Feier des Tages stellt die Hausfrau eine große Wurst auf den Tisch und bittet den Gast, diese anzuschneiden." Ist es egal, wo ich sie anschneide?", fragt der Pfarrer." Aber natürlich." "Dann schneide ich sie zu Hause an."

  • Donald Trump und Wladimir Putin treffen sich zum Essen mit Gästen im Weißen Haus. Fragt einer der Gäste: "Mister President, worüber unterhalten Sie sich denn so den ganzen Tag?" "Wir planen gerade den 3. Weltkrieg." "Und wie sieht der aus? "Trump: "Wir töten 4 Millionen Moslems, 2 Millionen Mexikaner und einen Zahnarzt" Der Gast schaut etwas verwirrt: "Wieso einen Zahnarzt?" Wladimir Putin klopft Donald Trump auf die Schulter und meint: "Was habe ich dir gesagt, Donald. Keiner wird nach den Moslems fragen."

  • Ein Ehepaar feiert ganz groß seinen 35. Hochzeitstag. Fragt einer der Gäste die Ehefrau: "Wie hält man es eigentlich so lange miteinander aus?" "Tja wir verstehen uns blind. Wir haben zum Beispiel immer die Handtücher gemeinsam benutzt. Auf dem einen steht ein A für Antlitz und auf dem andern ein G für Gesäß." "Wie?", mischt sich der Ehemann ein. "Ich dachte immer, es hieße Arsch und Gesicht."

  • Ein Gast ruft: "Herr Ober, geben Sie mir bitte einen Zahnstocher." Der Ober: "Tut mir leid, sind zurzeit alle besetzt."

  • Ein Ire, ein Däne und ein Deutscher stehen in der Kneipe. Die Tür geht auf, der neue Gast, Jesus, tritt ein. "Ich heile durch Handauflegen" verkündet er. Der Ire sogleich "Hier ist mein Tennisarm." Jesus legt seine Hand auf den Arm - und? "Super", sagt der Ire, "der Schmerz ist weg". Kommt der Däne zu Jesus "Mach' mal meinen Nacken wieder ganz." Gesagt, getan. Jesus heilt durch sein Handauflegen auch den Dänen, und dreht sich zum Deutschen um. Darauf antwortet der Deutsche: "Fass mich ja nicht an, ich bin noch sechs Wochen krank geschrieben."

  • Ein Mann kommt in die Bar, mit einer Ente unter dem Arm. "Was wollen sie denn mit dem Schwein hier?" fragt der Barkeeper. Der Gast macht große Augen: "Wieso Schwein? Sehen sie denn nicht, dass das eine Ente ist?" "Ich spreche ja nicht mit ihnen", erwidert der Barkeeper, "ich spreche mit der Ente."

  • Ein Mann sitzt in einer Kneipe und streichelt ein kleines weißes Pferd, das auf seinem Schoß sitzt. Fragt ihn der Wirt: "Woher hast du das Pferd? " Sagt der Man? Draußen vor deiner Kneipe ist eine Fee, die erfüllt dir einen Wunsch." Der Wirt geht raus, tatsächlich steht da eine Fee. Kommt der Wirt zurück in die Kneipe. Unterm Arm trägt er zwei Melonen und viele kleine Ferkel stehen um ihn herum. Sagt der Wirt: "Du hättest mir ruhig sagen können, das die Fee schwerhörig ist. Ich hab mir zwei Millionen in kleinen Scheinchen gewünscht." Sagt der Gast: "Ja glaubst du, ich hab mir einen 30 cm großen Schimmel gewünscht?"

  • Ein Missionar wird von einem Rudel Löwen angegriffen. Ehe er in Ohnmacht fällt, spricht er ein Stossgebet: "Lieber Gott, mache diese Bestien zu frommen Christen." Als der Gottesemann sein Bewusstsein wieder erlangt, haben die Löwen einen Halbkreis um ihn gebildet und beten: "Komm, Herr Jesus, sei unser Gast und segne, was du uns beschert hast."

  • Ein Stammgast kommt nach den Ferien in die Kneipe und setzt sich an den Stammtisch. Da entdeckt er drei Kerben im Tisch, eine neun, eine zehn und eine elf Zentimeter von der Tischkante entfernt. Er fragt die Wirtin, was denn das bedeuten soll. Die Wirtin: "Letzte Woche waren drei Afrikaner hier und haben ihre Schwänze gemessen." Darauf der Gast: "Ha, da kann ich ja noch lange mithalten." und lässt die Hose runter. Sagt die Wirtin: "Kannst wieder einpacken, sie haben auf der anderen Seite vom Tisch gestanden."

  • Es war einmal in einem kleinen schweizer Dorf eine alte Frau. An ihrem 120. Geburtstag waren abends viele Journalisten bei ihr zu Gast. Ein Reporter fragte sie: "Können Sie uns Ihr Geheimnis verraten, wie sie so alt geworden sind?" Darauf sagt sie: "Viel Sex und viele Drogen." Der Reporter verblüfft: "Wann hatten Sie denn zum letzten mal Sex?" Da sagt sie: "Das war Neunzehnfünfundvierzig" Der Reporter: "Na, das ist aber schon lange her." Sie antwortet: "Wieso? Jetzt ist doch erst 20.15 Uhr."

  • Fragt ein Gast im Restaurant: "Herr Ober, warum ist denn mein Teller so nass?" Darauf der Ober: "Aber mein Herr, das ist die Suppe"

  • Fred und Klaus treffen sich, wie üblich, am Dienstag Abend um über ihre Schandtaten vom letzten Wochenende zu reden. Prahlt Fred: "Ich war am Wochenende auf einer Party. Die war Klasse. Die Gastgeber hatten sogar ein goldenes Klo."Daraufhin Klaus : "Du hast ne Meise, ein goldenes Klo…"Nach einigem Hin und Her kommen die beiden auf die Idee, zu den Leuten, die die Party gegeben haben, zu gehen und nachzusehen, ob das mit dem goldenen Klo auch tatsächlich stimmt. Gesagt getan. Sie maschieren los und einige Minuten später klingelt Fred an der Tür.Eine etwas ältere Frau öffnet und schaut die beiden fragend an : "Kann ich Ihnen helfen? "Fred : "Ja, gnädige Frau. Ich war hier am Wochenende auf Ihrer Party, und mein Freund Klaus hier, will mir nicht glauben, dass Sie hier im Haus ein goldenes Klo haben."Die Frau guckt die beiden an, dreht sich in den Hausflur und ruft : "Hermann, hier ist das Schwein, das in Deine Posaune geschissen hat."

  • Gast zum Koch: "Was kostet ein Tropfen von ihrer Tagessuppe?" Der Koch antwortet: "Nichts." Gast: "Prima, dann tropfen Sie mir bitte einen Teller voll."

  • Gast zum Wirt: "Ich möchte den Küchenchef sprechen." Wirt: "Geht leider nicht, er ist nicht da." Gast: "Ich habe ihn doch durchs Fenster gesehen." Wirt: "Er Sie auch."

  • Gast: "Hallo Herr Ober." Ober: "Hallo Gast."

  • Gast: "Herr Ober, die Karte bitte." Ober: "Von Deutschland oder von Europa?"

  • Gast: "Herr Ober, hier in meiner Suppe schwimmt eine Fliege." Darauf antwortet der Ober: "Aber sprechen Sie nicht so laut, sonst will jeder eine haben."

  • Gast: "Ich hätte gerne zwei Brathähnchen." Antwortet der Ober: "Es tut mir leid mein Herr, die sind leider ausgegangen." Darauf der Gast: "Und wann kommen sie wieder?"

  • Gast: "Ist der Hase frisch?" Ober: "Eben erst abgestochen." Gast: "Warum?" Ober: "Weil er den Kanarienvogel vom Koch gefressen hat."

  • Gast: "Kellner, mein Kaffee ist kalt." Kellner: "Wenn Sie was Warmes wollen müssen Sie'n Bier bestellen."

  • Herr Ober, in meinen Apfelkuchen ist kein einziges Stück Apfel.", ruft der Gast empört. Darauf der Ober: "Na und? Im Hundekuchen sind ja auch keine Hunde."

  • Herr Ober, in meiner Suppe ist ein Haar.", beschwert sich der Gast. Darauf der Ober: "Das ist nur eine Wimper von den Fettaugen."

  • Herr Ober, mein Essen riecht nach Schnaps." Der Ober entfernt sich zwei Schritte vom Tisch des Gastes und fragt: "Jetzt immer noch?"

  • Ich habe gehört, der Höhepunkt einer Dildo-Party ist, wenn die ersten Gäste kommen.

  • Ich möchte bitte das, was der Herr gegenüber isst. sagt der Gast zum Kellner. "Ich denke nicht, dass ich es ihm wegnehmen darf."

  • In einem Restaurant in West-Deutschland bestellt ein Ossi eine Forelle. Nach einer halben Stunde ist sie fertig und wird ihm serviert. Als er sie aufmacht entfernt er die sehr großen Kräten, die in einer Forelle auch normal sind. Dann fällt ihm aber doch auf, daß zu viele Kräten im Fisch sind. Verärgert sagt er zum Kellner : "Ähm, warum hat diese Forelle eigentlich so wahnsinnig viele Kräten. Ein paar sind ja normal, aber doch nicht so viele . Woran liegt das ?" Der Kellner antwortet : "Ha, die Forelle kommt halt aus der DDR ." Der Gast fragt verwundert : "Aus der DDR? Was hat das mit den Kräten zu tun?" Der Ober : "Ha, sagt ihnen das Wort "Stacheldraht" denn nichts ?"

  • In einer New Yorker Bar. Harry, der Barkeeper, ist schlechter Laune: "Was soll's sein?""Machen sie mir einen Manhattan, bitte."Harry murkst den Manhattan zusammen und schmeißt ein Stückchen Petersilie obendrauf."Was soll Das denn sein?" fragt der Gast verwundert."Ihr Manhattan.""Nein, ich meine das Grünzeug hier.""Das ist der Central-Park."

  • Koch: "Was hat der Gast gerade ins Beschwerdebuch geschrieben?" Ober: "Nichts, er hat das Schnitzel eingeklebt."

  • Kommt ein Neutron in eine Disco. Sagt der Türsteher: "Tut mir Leid, heute nur für geladene Gäste."

  • Mutti, ich habe gesehen, was Papa mit der Nachbarin gemacht hat. Zuerst hat er sie ausgezogen, dann hat sie seine Hose aufgemacht, dann hat er sie geküsst und dann... "Ich hab jetzt keine Zeit", unterbricht sie ihn, "das kannst du nachher alles auf Papas Geburtstagsfeier erzählen." Als die Gäste versammelt sind, legt Max los: "Papa war vorhin bei der Nachbarin. Zuerst hat er sie ausgezogen, dann hat sie seine Hose aufgemacht, dann hat er sie geküsst und dann. äh, Mutti, wie heißt das Ding, das du immer in den Mund nimmst, wenn Onkel Erwin zu Besuch kommt?"

  • Nach der goldenen Hochzeitsfeier liegt das alte Ehepaar im Bett. Die Gäste sind bei ihnen im Haus einquartiert. Sagt der Mann zu der Frau:"Kannst Du Dich noch erinnern Schatz, vor 50 Jahren, unsere Hochzeitsnacht? Ich hab mir in den Finger geschnitten, damit alle glaubten, Du seiest noch Jungfrau!" Darauf sie zu ihm:"Na und??? Soll ich jetzt vielleicht ins Leintuch schnäuzen, dass alle glauben Du kannst noch??!"

  • Ober zum Gast: "Hatten Sie Barsch bestellt?""Nein, höflich."

  • Ober zum Gast: "Sieht nach Regen aus. Gast: "Ja stimmt - aber schmeckt trotzdem nach Kaffe

  • Ober: "Haben Sie einen Tisch bestellt?" Gast: "Nein, warum? Sind Sie Tischler?"

  • Ober: "Ihr Glas ist leer. Möchten Sie noch eins?" Gast: "Nö. Was soll ich denn mit zwei leeren Gläsern?"

  • Ober: "Warum bestellen Sie denn immer drei Bier auf einmal?" Gast: "Weil ich zwei Brüder habe. Einen in Amerika und einen in Australien. Wir haben uns geschworen, jedes Bier gemeinsam zu trinken." Eine Woche später. Der Gast bestellt nur noch zwei Bier. Ober: "Nur noch zwei Bier? Was ist passiert? Welcher ihrer Brüder ist tot? Der in Amerika oder der in Australien?" Gast: "Gar keiner. Ich war beim Arzt. Der sagt, ich solle keines mehr trinken."

  • Ober: "Wie fanden Sie das Schnitzel?" Gast: "Rein zufällig unter dem Salatblatt."

  • Sagte der Gast zur Kellnerin: "Dass Sie oben ohne servieren, stört mich nicht. Aber ein Bier oben ohne, das geht zu weit."

  • Sonntag vormittag nach der Kirche. Frühschoppen beim Fischerwirt. Alle Dorfwichtigen inklusive Pfarrer sitzen beisammen. Alle sind fröhlich, freuen sich auf's Bier, nur der Pfarrer, der schaut ganz grießgrämig drein. Fragt ihn der Wirt: "Sagen's Herr Pfarrer, warum sind's den heute so betrübt?"Meint der: "Ja, da soll man noch fröhlich sein, wenn einem in der Früh im Beichtstuhl als erstes ein Ehebruch gebeichtet wird." Da kommt die Wirtin in die Gaststube und sagt: "Gell Herr Pfarrer, da haben's aber gestaunt, dass heute ich die erste beim Beichten war."

  • Stoiber ist zu Gast bei der Queen in London. Nach ein bisschen Small-Talk fragt er die Queen, was das Geheimnis ihres großen Erfolges ist. Die Queen meint, man müsse nur viele intelligente Leute um sich herum haben. Wie wissen Sie so schnell, ob wer intelligent ist? fragt Stoiber. Lassen Sie es mich demonstrieren, antwortet die Queen. Sie greift zum Telefon, ruft Toni Blair an und stellt ihm eine Frage: "Mr. Premier Minister. Es ist der Sohn ihres Vaters, ist aber nicht ihr Bruder. Wer ist es?" Ohne zu zögern antwortet Toni Blair: "Ganz einfach, das bin ich." Sehen Sie, sagt die Queen, "so teste ich die Intelligenz der Leute, die um mich herum sind." Begeistert fliegt Stoiber zurück nach Deutschland. Zu Hause angekommen, ruft er sofort Schröder an, um ihm dieselbe Frage zu stellen: "Es ist der Sohn deines Vaters, ist aber nicht dein Bruder. Wer ist es?" Nach langem hin und her sagt Schröder: "Ich habe keine Ahnung, ich werde aber versuchen, die Antwort bis morgen herauszufinden." Schröder kommt und kommt nicht drauf und ruft letztendlich bei Fischer an. Es ist der Sohn deines Vaters, ist aber nicht dein Bruder. Wer ist es? fragt er Fischer. Ganz leicht, das bin ich. antwortet Joschka Glücklich die Antwort gefunden zu haben, ruft Schröder bei Stoiber an und jubelt: "Ich hab die Antwort, es ist der Fischer." Stoiber brüllt ihn total entsetzt an: "Nein, Du Trottel, es ist Toni Blair."

  • Vater zur Tochter: "Paula, dein Kindergeburtstag war so schön, sing uns doch noch was vor." Tochter: "Aber die Gäste wollen doch schon gehen." Vater: "Ja, aber leider noch nicht schnell genug."

  • Zu Halloween in einem alten englischen Schloss. Ein Gast, der einsam und suchend durch die Korridore irrt, trifft auf den Geist des Schlosses, welcher ihm traurig berichtet: "Ich bin schon seit über dreihundert Jahren hier." "Bestens, dass trifft ist sich gut, denn dann wissen Sie doch sicher, wo das Scheisshaus ist und können mir den Weg zeigen?"

  • Zwei Ostfriesen sitzen in einer Bar (die ziemlich voll ist) und kommen auf die Idee, die Gäste zu zählen. Aber wie sollten sie das anstellen? Da sagt der eine:"Ich geh raus vor die Tür, und du bleibst hier und schmeißt die Gäste nacheinander raus und ich zähl´ sie dann." Gesagt, getan. Der eine steht vor der Tür, sieht den ersten Gast rausfliegen und ruft laut:"Eins!" und schon kommt der nächste:"Zwo!" Auf einmal hört er seinen Freund:"Zähl jetzt nicht! Jetzt flieg ich..."

  • Zwei Ostfriesen und ein Berliner machen zusammen Urlaub in Bayern. Eines Morgens ist der Berliner plötzlich verschwunden. Die Ostfriesen wollen bei der Polizei eine Vermisstenanzeige aufgeben. Der Beamte fragt: "Hatte der Mann irgendwelche besonderen Kennzeichen?" Sagt der eine Ostfriese: "Naja. Der hatte zwei Arschlöcher." Meint der Polizist: "Was? Wie kommen sie denn da drauf?" "Naja, immer wenn wir zusammen in eine Gaststätte gegangen sind hat der Wirt gesagt: "Ha, da kommt ja schon wieder der Typ mit den zwei Arschlöchern."