Deine Mutter Witze Logo
Beliebte Witze-Kategorien:

Euro-Witze

Die besten Euro-Witze

Die lustigsten Euro-Witze

  • "Ach Omi, die Trommel von dir war wirklich mein schönstes Weihnachtsgeschenk." "Tatsächlich?" freut sich Omi."Ja, Mami gibt mir jeden Tag fünf Euro, wenn ich nicht darauf spiele."

  • "Ich fordere 10.000 Euro Schmerzensgeld von ihnen. Schließlich sind Sie über mein Bein gefahren." "Halten Sie mich für einen Millionär?" "Und Sie? Halten Sie mich für einen Tausendfüßler?"

  • "Ihre Bremsen sind nicht in Ordnung." sagt der Polizist zu Herrn Schulze, "das macht 20 Euro." "Siehst du", strahlt Schulze seine Frau an, "20 Euro. Und dein Bruder wollte für die Reparatur 60 Euro haben."

  • "Sie sind doch hoffentlich keine Plaudertasche?" fragt der Chef seine neue Sekretärin. "Aber nein. Sehen Sie hier, mein Sparbuch: 20000 Euro - alles Schweigegelder."

  • "Zwanzig Euro gebührenpflichtige Verwarnung", sagt der Polizeibeamte zum Metzgermeister, "oder darf's ein wenig mehr sein?"

  • Ach Omi, die Trommel von dir war wirklich mein schönstes Weihnachtsgeschenk. "Tatsächlich? " freut sich Omi."Ja, Mami gibt mir jeden Tag fünf Euro, wenn ich nicht darauf spiele."

  • Am Feldweg – ein Liebespärchen. Sagt sie: "Du ich muss dir was gestehen, ich bin eigentlich eine Hure – das macht jetzt 500 Euro." Sagt er: "Ich muss dir auch was gestehen, ich bin Taxifahrer, das macht dann 1.000 Euro."

  • Beim Vorstellungsgespräch fragt der Bewerber als erstes: "Wie viel verdiene ich denn so?" Chef: "So ungefähr 500 Euro im Monat." Bewerber: "Das ist aber wenig." Chef: "Das wird aber später mehr." Bewerber: "Super, dann komme ich später wieder."

  • Beim Vorstellungsgespräch fragt ein Mann als erstes: "Wie viel verdiene ich denn so?" Chef: "So ungefähr 500 Euro im Monat." Mann: "Das ist aber wenig." Chef: "Das wird aber später mehr." Mann: "Gut, dann komme ich später wieder."

  • Die besten Euro-Witze

  • Bundeskanzlerin Merkel und Ministerin von der Leyen spazieren über den Berliner Kurfürstendamm: Merkel: "Ursula, schau Dir mal diese Preise an: eine Hose 10 Euro, ein Mantel 15 Euro und ein Kleid nur 8 Euro! Meine Mehrwertsteuererhöhung hat sich also doch nicht ausgewirkt auf die Preise. " Ursula erstaunt: "Du Angie - das ist das Schaufenster einer chemischen Reinigung."

  • Der Angestellte, der in der Firma erfährt, dass er fünf Millionen Euro im Lotto gewonnen hat, ruft sofort bei seiner Frau zu Hause an: "Ich habe fünf Millionen im Lotto gewonnen, pack sofort die Koffer." Fragt sie zurück: "Was soll ich einpacken, den Bikini für die Bahamas, oder den Schianzug für St. Moritz?" Antwortet er: "Das ist mir egal, Hauptsache Du bist weg wenn ich nach Hause komme."

  • Der Bankdirektor fragt den Pfarrer: "Habe ich einen Platz im Himmel sicher, wenn ich der Kirche 25000 Euro schenke?" "Gottes Wege sind unergründlich, aber ein Versuch wäre es wert."

  • Der Geschäftsmann zum Pfarrer: "Glauben Sie, dass ich in den Himmel komme, wenn ich der Kirche 25.000 Euro stifte?" "Das kann ich Ihnen nicht so genau sagen", erwidert der Pfarrer, "aber an Ihrer Stelle würde ich es schon mal probieren."

  • Der Polizist betritt die Bank, tritt hinter den Kunden, er gerade bedient wird und fragt: "Entschuldigen Sie, ist es ihr Wagen, der vor der Bank mit laufendem Motor im Halteverbot steht?" Der Bankkunde kleinlaut: "Ja." Der Polizist: "Dann heben Sie mal zehn Euro mehr ab."

  • Der Rechtsanwalt zu seinem Klienten: "Wollen Sie zuerst die gute oder die schlechte Nachricht hören?" "OK, geben Sie mir bitte die schlechte Nachricht zuerst." "Ihre Frau hat ein Bild gefunden, das eine Million Euro wert ist." "Wieso ist denn das eine schlechte Nachricht?" "Das Bild ist von Ihnen und Ihrer Sekretärin."

  • Der Vater von Fritzchen kommt nach Hause. Fritzchen flüstert ihm ins Ohr: "Wenn du mir 10 Euro gibst, verrate ich dir, was der Briefträger jeden Morgen, wenn du weg bist, zur Mama sagt" Der Vater gibt Fritzchen 10 Euro. Darauf Fritzchen wieder flüsternd ins Ohr: "Er sagt: Guten Morgen, Hier ihre Post"

  • Die Anna hat Geburtstag. Michael fragt sie, was sie sich zum Geburtstag wünscht. "Ich hätt' gern einen schwarzen Papagei, sonst brauch ich nichts, ich hab' ja Dich." Michael geht von einer Tierhandlung in die andere. Rote, grüne, weiße, blaue, bunte Papageien gibt's wie Sand am Meer - aber keine schwarzen. Michael ist schon verzweifelt. Endlich, in einer Tierhandlung sagt ihm die Verkäuferin, sie wüßte wo er eine schwarzen Papagei bekommen könnte. Sie kennt nämlich eine Puffmutter, die einen solchen hat. Michael ist es egal, ob er den Papagei bei einer Puffmutter kauft oder in einem "ehrbaren" Geschäft. So geht er in das Bordell und überredet die Puffmutter, daß sie ihm den schwarzen Papagei verkauft. Um 10.000 Euro überläßt sie ihm das Federvieh. Am Abend des Geburtstags von Anna gibt es ein riesiges Fest. Inmitten steht der Vogelkäfig, mit einem Tuch zugedeckt. Wie bei einer Denkmalenthüllung schreitet Michael zum Käfig und zieht das Tuch herunter. Ein Raunen geht durch die Menge. Der Papagei schaut einige Male hin und her und krächzt dann: "Die Herren kenn' ich alle - die Huren müssen neu sein."

  • Die Kundin im Supermarkt: "Ein Hähnchen bitte." Der Metzger holt sein letztes aus der Kühltruhe. "Macht fünf Euro neunzig." "Ach, hätten sie nicht ein größeres?" Der Metzger geht nach hinten und klopft das Hähnchen breit und zieht es länger." Dieses kostet sieben Euro zwanzig, recht so?" "Ja prima, ich nehme dann die beiden."

  • Die schusselige Sophie fährt mit ihrer klapprigen Ente bei Rot über die Ampel. Ihr Pech, denn nach wenigen Metern wird sie schon von der Polizei eingeholt. Der unfreundliche Polizist verlangt Fahrzeugpapiere und Führerschein, notiert dann Sophies Personalien und meint unwirsch: "Das kostet Sie 80 Euro, gute Frau." Sophie gelassen: "In Ordnung, Herr Wachtmeister, der Wagen gehört Ihnen."

  • Du Schatz ruft der Ehemann "Was würdest du tun, wenn ich im Lotto gewinne?" "Ich würde mir die Hälfte nehmen und ausziehen." Antwortet die Frau: "Ich habe 12 Euro gewonnen. Hier sind deine 6 € und da ist die Tür."

  • Ehefrau sieht ihren Mann die Koffer packen und fragt ihn, was das denn solle. Sagt der Mann: "Ich habe gelesen, dass Mann auf einer Insel im Indischen Ozean für jedes Mal Sex mit einer Frau 25 Euro bekommt. Da fliege ich jetzt hin. "Die Ehefrau fängt an, ebenfalls einen Koffer zu packen. Fragt der Mann, was das nun solle. Sagt die Frau: "Ich komme mit. Ich möchte sehen, wie Du mit 25 Euro im Monat auskommst."

  • Ein Albaner ein Deutsche und ein Amerikaner stehen vorm Berg. Der erste der ein Berg ohne zu fluchen besteigt erhält 1000 Euro. Fängt der Amerikaner an den Berg zu besteigen, rutscht mit dem Fuß ab und schreit: "Shit." Kommt der Deutsche dran und steigt ein Stück höher als der Amerikaner. Auch er rutscht ab und schreit: "Scheiße". Dann versucht es der Albaner. Kurz vor dem Ziel schreit er: "Ich bin weiter als ihr anderen, ihr Missgeburten"

  • Ein älterer Ehemann findet im Bettkasten 3 Flaschen Bier und 1200 Euro in bar. Als er bei seiner Frau nachfragt, erklärt sie ihm: "Mein Schatz, nach so vielen Ehejahren kann ich es dir ja erzählen. Jedes Mal wenn du fremdgegangen bist, habe ich eine Flasche Bier getrunken." "Ok", denkt der Eheman, "Drei Mal in 40 Jahren Ehe, das geht ja noch." "Aber Schatz, was hat es mit den 1200 Euro auf sich?" Darauf die Frau: "Das ist Pfandgeld."

  • Ein Arbeitsloser kommt auf das Arbeitsamt und fragt dort den Bediensteten: "Haben Sie Arbeit für mich?" "Sicher doch." antwortet der, "Wie wär's als Filialleiter in einer großen Bank, mit einem Daimler als Dienstwagen, und über 800.000 Euro im Jahr?" "Wollen Sie mich veralbern?" fragt darauf der Arbeitslose. Antwortet der Bedienstete: "Wer hat denn damit angefangen?"

  • Ein Autofahrer steht im Stau. Plötzlich klopf ein Mann an sein Fenster. "Angela Merkel wurde entführt. Der Täter verlangt zehn Millionen Euro Lösegeld oder er übergießt Merkel mit Benzin und verbrennt sie. Ich und meine Freunde gehen nun von Auto zu Auto und sammeln." Autofahrer: "Und wie viel spenden die Leute im Durchschnitt?" "Etwa 4-5 Liter."

  • Ein Bauer kommt zum Arzt und verlangt eine Urinprobe. Der Bauer fragt nach dem Preis. "20 Euro." "Das ist mir zu teuer." und geht weg, kommt aber nach einiger Zeit doch mit einer vollen Flasche wieder. Am nächsten Tag erfährt er das Resultat der Harnanalyse und ruft zu Hause an: "Paula, ich bin gesund, du bist gesund, die Gerda ist gesund, der Hans ist gesund, die Oma ist gesund und der Hund ist gesund."

  • Ein Fernfahrer geht in ein Bordell und sagt zur Chefin: "Ich möchte gerne die hässlichste Frau für eine Nacht, kalten Hackbraten und drei Dosen Bier. Ich zahle 500 Euro." Puffmutter: "Für das Geld kriegen sie mein schönstes Mädchen." Fernfahrer: "Damit wir uns nicht missverstehen. Ich bin nicht geil – ich habe Heimweh."

  • Ein Idiot geht in den Zoo. Am Elefantengehege fragt er den Wärter: „Wie viel kostet ein Elefant? Ich zahle 50.000 Euro.“ Der Wärter antwortet: „Wir verkaufen keine Elefanten.“ Doch der Idiot bleibt hartnäckig: „80.000 Euro.“ Da meint der Wärter: „Egal, wie viel Sie zahlen, unsere Elefanten stehen nicht zum Verkauf. Wozu brauchen Sie denn einen?“ Da erzählt der Idiot: „Ein Freund von mir ist furchtbar schlau. Ständig stellt er mir Fragen, die ich mit ‚Ich weiß es nicht‘ beantworten muss. Jetzt lasse ich eine Wand an meinem Haus entfernen, stelle den Elefanten in das Schlafzimmer und lasse die Wand wieder zumauern. Wenn dann mein Bekannter zu Besuch kommt, geht er wie immer durch alle Zimmer, um die Sauberkeit zu prüfen. Er wird zu mir ins Wohnzimmer stürmen und zu mir sagen ‚Weißt du eigentlich, dass ein Elefant in deinem Schlafzimmer ist?‘ Dann antworte ich laut und deutlich ‚Ja, ich weiß es.‘“

  • Ein Italiener, ein Franzose und ein Deutscher gehen nacheinander in das gleiche Hotel. Zuerst der Italiener: "Ich hätte gerne ein Einzelzimmer." Man führt ihn in sein Zimmer und er geht gleich schlafen. Doch in der Nacht wacht er auf und sieht einen Geist der spricht: "Ich bin der Geist mit der kaputten Unterhose." Vor Schreck springt er aus dem Fenster. Als nächstes kommt der Franzose und auch dieser wünscht sich ein Einzelzimmer. Er wird hinaufgeführt. In der Nacht erscheint wieder der Geist."Ich bin der Geist mit der kaputten Unterhose", ruft dieser. Vor Schreck rennt der Franzose weg und fällt die Treppe herunter. Danach geht der Deutsche in das Hotel und bestellt sich ein Einzelzimmer. Auch der Deutsche wird in das Zimmer geführt. Der Geist erscheint erneut."Ich bin der Geist mit der kaputten Unterhose", heult er."Ach Gott, hier hast du 10 Euro kauf dir eine neue", erwidert der Deutsche.

  • Ein Kunde kommt zum Bankangestellten: "Ich hätte gern ein neues Scheckheft, Sie Arsch." Bankangestellter: "Wie Bitte?" Nochmal: "Ich hätte gern ein neues Scheckheft, Sie Arsch." Bankangestellter ganz verdattert: "Moment bitte." Aufgeregt geht der Angestellte zu seinem Chef: "Ich möchte sie ja ungern stören, aber da ist ein Kunde am Schalter und sagt zu mir: "Ich hätte gern ein neues Scheckheft, Sie Arsch, muss ich mir das gefallen lassen?" Chef: "Wieviel ist denn auf seinem Konto?" Angestellter: "10.000.000 Euro." Chef: "Ja, dann geben sie im doch das Scheckheft, Sie Arsch."

  • Ein Mann bei der Passkontrolle am Zoll. Der Zöllner studiert dessen Pass: "Bei Ihnen steht "Wetter" als Berufsbezeichnung. Was soll das denn bedeuten?" "Na, dass ich meinen Lebensunterhalt mit Wetten verdiene" "Aber davon kann man doch nicht leben." "Doch, doch. Das geht recht gut. Soll ich Ihnen eine Kostprobe geben?" "Lassen Sie hören." "Also, ich wette mit Ihnen um 50 Euro, dass ich in mein linkes Auge beißen kann." "OK, gemacht." Der Mann nimmt sein Glasauge heraus und beißt hinein. Der Zöllner: "OK, aber mit dieser Nummer verdienen Sie doch niemals genug zum Leben?" "Ich kenn' noch mehr." "OK, ich höre." "Dann wette ich mit Ihnen um 100 Euro, dass ich auch in mein rechtes Auge beißen kann." Zöllner denkt sich, dass der Mann wohl kaum zwei Glasaugen hat und schlägt ein. Darauf nimmt der Mann seine Zahnprothese aus dem Mund und beißt sich damit ins rechte Auge. Zöllner etwas genervt: "Ok, aber ich glaub's Ihnen immer noch nicht." "Also noch eine Wette: 200 Euro, dass meiner Eier eckig sind." Der Zöllner ist sich sicher, dass er sein Geld zurückholt und schlägt ein: "Das will ich nun sehen." Darauf greift er dem Mann in die Hose und triumphiert: "Ha, Ihre Eier sind ganz normal und nicht eckig. Her mit dem Geld." Der Mann gibt ihm die 200 Euro wortlos. Der Zöllner nun neugierig: "Sie haben ja mehr verloren als gewonnen. Davon kann man doch nicht leben." Der Mann ganz gelassen: "Sehen Sie den großen Bus da auf der Parkplatz? Ich habe mit jedem der Fahrgäste 200 Euro gewettet, dass es keine fünf Minuten dauert, bis mir der Zöllner an die Eier greift."

  • Ein Mann fragt ein hübsches Mädchen: "Würden Sie für eine Million mit einem wildfremden Mann schlafen?" "Aber sicher, sofort." "Würden sie für 15 Euro mit mir schlafen?" "Wofür halten sie mich denn?" "Das haben wir ja schon geklärt, jetzt verhandeln wir nur noch über den Preis."

  • Ein Mann holt zusammen mit seiner Frau Viagra aus der Apotheke. "Was, 20 Euro pro Pille?" schimpft er. "Aber Liebling, " meint sie, 80 Euro im Jahr ist doch nicht zu teuer"

  • Ein Mann kommt ziemlich spät von der Arbeit nach Hause, als ihm plötzlich einfällt, dass seine Tochter Geburtstag hat. Also stürmt er schnell noch in ein Spielzeuggeschäft, schaut sich kurz um und sagt zur Verkäuferin: "Ich hätte gerne eine Barbie-Puppe." Die Verkäuferin fragt, welche es denn sein soll: "Wir haben: 'Barbie geht einkaufen' für 19, 95 €, 'Barbie geht an den Strand' für 19, 95 €, 'Barbie geht zum Opernball' für 19, 95 €, 'Barbie fährt in den Urlaub' für 19, 95 Euro und 'Barbie ist geschieden' für 395, 00 €." "Was soll denn das?", fragt der Mann, "Alle Barbies kosten 19, 95 €, nur 'Barbie ist geschieden' kostet 395, 00 € ?" "Ja", sagt die Verkäuferin, "bei 'Barbie ist geschieden' ist ja auch noch 'Ken's Haus', 'Ken's Boot', 'Ken's Auto' und 'Ken's Motorrad' dabei."

  • Ein Mann ruft einen Rechtsanwalt an und fragt: „Wie viel verlangen sie, um mir drei Fragen zu beantworten?“ Rechtsanwalt: „500, - Euro.“ Mann: „Ist das nicht etwas zu teür?“ Rechtsanwalt: „Wahrscheinlich. Wie lautet die dritte Frage?“

  • Ein Obdachloser überlegt sich, wie er am besten an Geld kommt. Denkt er, die Politiker die haben ja immer sehr viel Geld. Gesagt getan. Er setzt sich vor den Bundestag in Berlin und fängt an, Gras zu fressen. Kommt Angela Merkel vorbei und meint: "Ja, was machst du denn da? Warum frisst du denn Gras?” Meint der Obdachlose: "Ja, die Zeiten sind schlecht, da muss man schon mal Gras fressen.” Meint die Merkel: ” Gut hier hast du 50 Euro, kauf dir was Schönes zu essen. "Der Obdachlose ist total happy, rennt unter die Brücke und gibt einen aus. Die ganze Nacht wird gefeiert. Da meint Paul: "Das muss ich auch mal probieren. Wenn es bei dem anderen geklappt hat, schaff’ ich das auch.” Also geht Paule zum Bundestag, setzt sich vorne hin und frisst Gras. Kommt Jürgen Trittin raus und sagt: "Ja, was machst du denn da?” Paul: "ja, die Zeiten sind schlecht, ja, da muss man schon mal Gras fressen.” Trittin überlegt kurz und meint dann: ” Komm, hier hast Du 2, 50 Euro, fahr zum Botanischen Garten, da wächst das Gras zwei Meter hoch.”

  • Ein Penner liegt wie in jeder Sommernacht auf seiner angestammten Parkbank und schläft. Da kommt einer Schwuler daher und denkt sich die Situation ausnutzen zu müssen und nimmt den Penner von hinten. Zum Dank steckt er ihm 10 Euro in die Brusttasche seines Hemdes und verschwindet. Am nächsten Morgen, nachdem der Penner aufgewacht war und sich die Kleidung gerichtet hatte, findet er die 10 Euro. Mit dem Geld geht er direkt zum nächsten Kiosk und kauft sich eine Flasche Weinbrand. In der nächsten Nacht passiert genau das Gleiche. Der Penner schläft. Der Schwule nimmt ihn von hinten und steckt 10 Euro in die Brusttasche. Der Penner wacht auf, findet die 10 Euro, geht zum Kiosk und kauft sich wieder eine Flasche Weinbrand. Das geht die ganze Woche so. Am Samstag steht der Penner wieder mit seinen 10 Euro am Kiosk und der Besitzer fragt gleich: "Und ne Flasche Weinbrand?" Antwortet der Penner: "Nee, lass mal. Ich nehm heute ne Flasche Korn. Von dem Weinbrand tut mir immer so der Arsch weh."

  • Ein Polizist stoppt einen Autofahrer: "Herzlichen Glückwunsch, Sie sind der hunderttausendste Autofahrer auf dieser Straße, Sie sind nun um 10000 Euro reicher. Wissen Sie schon, was Sie mit dem ganzen Geld anstellen werden?" Der Fahrer antwortet nach nicht langem Überlegen: "Ja, als erstes werde ich meinen Führerschein machen." Dann die Frau auf dem Beifahrersitz: "Glauben Sie ihm kein Wort, Herr Polizist, er ist stockbesoffen." Darauf der taube Opa auf dem Hintersitz: "Ich wusste gleich, dass wir mit dem geklauten Auto nicht weit kommen." Auf einmal eine Stimme aus dem Kofferraum: "Sind wir schon über die Grenze?"

  • Ein reicher Mann liegt auf dem Sterbebett. Er möchte sein Vermögen mit ins Grab nehmen. In seiner letzten Stunde lässt er seinen Arzt, seinen Anwalt und einen Pfarrer zu sich rufen. Jedem übergibt er 50.000 Euro und lässt sich versprechen, dass bei der Beerdigung alle drei das Geld in sein Grab legen. Bei der Beerdigung treten nacheinander der Pfarrer, der Arzt und der Anwalt an das Grab und werfen einen Briefumschlag hinein. Auf dem Nachhauseweg bricht der Pfarrer in Tränen aus: "Ich habe gesündigt. Ich muss gestehen, dass ich nur 40.000 Euro in den Umschlag gesteckt habe. 10.000 Euro habe ich für einen neuen Altar in unserer alten Kirche genommen." Darauf sagt der Arzt: "Ich muss zugeben, dass ich sogar nur 30.000 Euro ins Grab geworfen habe. Unsere Klinik braucht dringend neue Geräte, dafür habe ich 20.000 Euro abgezweigt." Der Anwalt erwidert: "Meine Herren, ich bin erschüttert. Selbstverständlich habe ich dem Verstorbenen über die volle Summe einen Scheck ins Grab gelegt."

  • Ein Soldat schreibt seiner Frau nach Hause: „Ich benötige etwas Geld für Zigaretten usw., mit 300 Euro müsste ich die beiden nächsten Monate überstehen.“ Sie schreibt ihm zurück: „Hier sind 30 Euro und das usw. wartet zu Hause kostenlos auf Dich!“

  • Ein Tourist geht in eine Zoohandlung. Während er sich umschaute kommt ein Kunde in den Laden und sagt zum Verkäufer: "Ich hätte gerne einen Excel-Affen." Der Verkäufer nickt, geht rüber zu einem Käfig und holt einen Affen raus. Er legt dem Affen eine Leine um und sagt: "Das macht 3000 Euro." Der Kunde zahlt und verlässt das Geschäft. Erstaunt fragt der Tourist: "Das war aber ein sehr teurer Affe. Warum kostet der denn so viel?" "Der Affe kann Excel programmieren – sehr schnell, wenig Aufwand, keine Fehler und eben sehr günstig." Der Tourist schaut zu einem anderen Affen im Käfig. "Der hier ist ja noch teurer, der kostet ja 5000 Euro. Was kann der denn?" "Oh, das ist ein Web-Affe. Er beherrscht Webdesign, kann programmieren, präsentieren und all dies nützliche Zeugs". Der Tourist schaute sich noch eine Weile um und erblickt einen dritten Affen im Käfig. Der Preis hängt an seinem Hals: 25000 Euro. Der Tourist: "Der hier kostet ja mehr als Alle anderen zusammen. Was kann der denn Besonderes? "Der Verkäufer: "Tja, ich habe ihn noch nie etwas Nützliches tun sehen, aber die anderen Affen nennen ihn Manager."

  • Ein Zirkusdirektor steht in der Manege und betrachtet während einer Probe die Luftakrobaten. Plötzlich schießt ein Mann beim Eingang herein, düst wie eine Rakete den Zirkusmast hinauf, schlägt beim wieder herunterkommen einen dreifachen Salto und verschwindet mit 10-Metersprüngen aus dem Zelt. Der Zirkusdirektor ist völlig verblüfft und erkundigt sich bei den Artisten, wer dieser Mann gewesen sei. Es stellt sich heraus, dass der Mann der Zirkusmechaniker ist. Daraufhin fordert der Direktor das gesamte Personal auf, diesen Mann auf der Stelle herbeizuholen. Nach wenigen Minuten gelingt dies auch." Sagen Sie, Sie sind ja eine Weltnummer. Ich engagiere Sie sofort für 500 Euro die Vorstellung." meint der Zirkusdirektor zu dem Mechaniker." Aber..." möchte der Mechaniker einwenden." 600 Euro?" erhöht der Direktor." Nein, es ist..." versucht es der Mechaniker erneut." Gut, sagen wir 1000 Euro die Nummer." schneidet ihm der Direktor das Wort ab. Da schreit der Mechaniker dem Direktor mit hochrotem Kopf ins Gesicht: "Sie können mir zahlen soviel Sie wollen, aber ich kann mir nicht jeden Tag mit dem Hammer auf die Eier hauen."

  • Eine ältere Dame geht in eine Bank, und will dort ein Sparbuch eröffnen und 1000 Euro einzahlen. Dame: "Ist mein Geld bei Ihnen auch sicher?" Kassierer: "Klar doch." Dame: "Und was ist, wenn Sie pleite machen?" Kassierer: " Dann kommt die Landeszentralbank auf." Dame: "Und was, wenn die pleite machen?" Kassierer: "Dann kommt die Bundesbank auf." Dame: "Und wenn die pleite macht?" Kassierer: "Dann tritt die Bundesregierung zurück, und das sollte Ihnen nun wirklich die 1000 Euro wert sein."

  • Eine ältere Dame geht zur Bank, will ein Sparbuch eröffnen und 1000 Euro einzahlen. Sie fragt: "Ist mein Geld bei Ihnen auch sicher?" Der Kassierer: "Klar doch." Sie fragt: "Und was ist, wenn Sie pleite machen?" Der Kassierer: "Dann kommt die Landeszentralbank auf." Sie fragt: "Und was, wenn die pleite machen?" Der Kassierer: "Dann kommt die Bundesbank auf." Die ältere Dame fragt noch einmal: "Und wenn die pleite macht?" Der Kassierer: "Dann tritt die Bundesregierung zurück, und das sollte Ihnen nun wirklich die 1000 Euro wert sein."

  • Eine ältere Frau geht einkaufen. Sagt die Kassiererin: "Das macht dann 27 Euro und möchten Sie noch eine Tüte dazu?" Sagt die Frau: "Oh Nein. Immer wenn ich bekifft bin, vergesse ich die Hälfte."

  • Eine arme Frau braucht dringend 200 Euro. Also schreibt sie dem lieben Gott einen Brief und bittet ihn, ihr doch das dringend benötigte Geld zu schicken. Natürlich können die Postboten mit der Anschrift nichts anfangen und schicken den Brief an das Finanzamt. Ein Finanzbeamter liest den Brief und hat sofort Mitleid mit der armen Frau. Er macht eine Haussammlung, die aber nur 100 Euro einbringt." Egal." , denkt sich der Finanzbeamte und schickt das Geld an die arme alte Frau. Diese erhält der Brief und rennt sofort in die nächste Kirche, um dem lieben Gott danke zu sagen. Sie betet ein Vater unser nach dem anderen. Als sie die Kirche wieder verlassen will, dreht sie sich noch einmal um und sagt: "Wenn du mir wieder mal Geld schickst, lieber Gott, dann lass es nicht über das Finanzamt laufen. Sie haben mir nämlich schon wieder die Hälfte abgezogen."

  • Eine Firma bekommt einen neuen Chef, der für seine Härte bekannt ist. Er duldet keinen der nicht 120 % bei der Arbeit gibt, und ist bekannt dafür, Arbeiter die nicht alles geben sofort zu feuern. Also wird er am ersten Tag durch die Büros geführt und der Chef sieht wie ein Mann sich gegen die Wand im Flur lehnt. Alle Mitarbeiter können ihn sehen und der Chef denkt, hier hat er eine gute Gelegenheit den Mitarbeitern zu zeigen, dass er Faulheit nicht dulden wird. Er geht zu dem Mann hin und fragt ganz laut: "Wie viel verdienen sie in der Woche?" Ein bisschen überrascht antwortet der Mann: "300 Euro die Woche, wieso?"vDer Chef holt seine Geldbörse heraus, gibt ihm 600 Euro und schreit ihn an mit den Worten: "Ok, hier ist dein Lohn für 2 Wochen, nun hau ab und komme nie wieder hierher." Der Chef fühlt sich toll, dass er allen gezeigt hat, dass Faulheit nicht mehr geduldet wird und fragt die anderen Mitarbeiter: "Kann mir jemand sagen was dieser faule Sack hier gemacht hat?" Mit einem Lächeln im Gesicht sagt einer der Mitarbeiter: "Pizza geliefert."

  • Eine hinreißend hübsche Blondine betritt eine Bank in Frankfurt und bittet um einen Kredit über 10.000 Euro für eine 3-wöchige USA-Reise. Der Banker fragt: "Welche Sicherheiten können Sie bieten?" "Kein Problem, draußen ist mein neuer Aston Martin geparkt", so die Blondine. Nach 3 Wochen kehrt sie zurück, bezahlt ihre Schuld und 34, 62 Euro Zinsen." Hören Sie, meint der Banker, wir haben herausgefunden, dass Sie Multimillionärin sind. Warum tun Sie so etwas?" "Sie müssen noch viel lernen", antwortet die Blondine, lacht verschmitzt und erklärt: "Wo sonst in Frankfurt kann man ein 200.000 Euro teures Auto drei Wochen lang für 34, 62 Euro völlig sicher parken?"

  • Eine Oma gibt einem Obdachlosen 5 Euro und sagt: "Aber nicht, dass du mir Alkohol davon kaufst." Der Obdachlose darauf: "Warum sollte ich dir davon Alkohol kaufen? "

  • Einige Männer plaudern gelassen in der Sauna als ein Handy klingelt. "Hallo Schatz, ich bin gerade vor einer Boutique. Die haben einen Nerzmantel ausgestellt zu einem unglaublichen Preis. Was meinst du, soll ich ihn kaufen?" Der Mann überlegt kurz: "OK, kauf ihn ruhig." "Oh danke, Liebster. Übrigens, auf dem Weg hierher habe ich beim Mercedes-Autohaus das neueste Coupé gesehen. Weißt du, Lederinterieur, metallisierter Lack, full optional. Nur 150.000 Euro. Ich will ja nicht von deiner Güte profitieren aber was meinst du dazu?" "Na ja, wenn es so ist, kauf es." "Vielen Dank. Apropos, weißt du noch als wir an der Côte d'Azur in den Ferien waren, das Haus auf dem Hügel mit Schwimmbad und Tennisplatz? Die verkaufen es für nur 2 Millionen Euro Ein echtes Schnäppchen." "Na gut, kauf auch das Haus." "Liebster, du bist ja so einen Schatz. Das ist der schönste Tag meines Lebens. Ich liebe dich. Bis heute Abend." "Bis heute Abend, Schatz." Der Mann legt auf, schaut aufs Handy, lächelt vergnügt, hebt seine Hand, beginnt mit dem Handy rumzuwinken und schreit: "Wem gehört dieses Handy?"

  • Er: würdest du für 100 Euro mit mir ins Bett gehen? Sie: NEIN! Er: Schade, ich hätt' das Geld grad gut gebrauchen können...

  • Es kommt zu einem Unfall zwischen zwei PKW's. In einem zwei Schwule. In dem anderen ein betrunkener Mann. Der Betrunkene will natürlich keine Polizei und da der Schaden recht gering ist, versucht er es mit 500 Euro. Die Schwulen lachen und lehnen ab. Er versucht es mit 1.000 Euro, wieder lehnen die Schwulen ab. Bei 2.000 Euro das gleiche Spiel. Da wird es dem Betrunkenen zu bunt und er meint: "Ach leckt mich doch am Arsch." Darauf der eine Schwule: "Siehst Du Bert, jetzt wird er vernünftig und wir können mit ihm verhandeln."

  • Fährt ein Autofahrer über ein Rotlicht und wird von einer Polizistin angehalten. Er kurbelt das Fenster runter und fragt: "Wieviel?" "30 Euro", erwidert die Polizistin. Darauf der Autofahrer: "OK steig ein."

  • Fährt ein Österreicher über die Deutsch-österreichische Grenze. Da hält ihn der Mann am Zoll an und sagt:"Sie sind der erste Autofahrer, der nicht die Geschwindigkeit überschreitet. Dafür bekommen Sie 2000 Euro." Daraufhin der Österreicher: "Klasse. Von dem Geld kann ich gleich meinen Führerschein machen." Meldet sich der Beifahrer: "Glauben Sie ihm nichts. Er erzählt immer so viel Mist, wenn er besoffen ist." Schallt es vom Rücksitz: "Ich hab euch doch gesagt, dass der Trick mit dem gestohlenem Wagen nicht klappt." Schließlich öffnet sich der Kofferraum: "Sind wir schon über der Grenze?"

  • Frau und Mann wollen heiraten. Der Mann willigt unter der Bedingung ein, das die Frau während der Ehe niemals die oberste Schublade seine Nachttischschränkchens öffnet. 25 Jahr später, zur silbernen Hochzeit öffnet die Frau aber doch mal die Schublade und findet 3 Eier und 700 Euro. Tags darauf beichtet sie ihrem Mann ihren Verstoß gegen das Versprechen und mochte gerne wissen, was das zu bedeuten hat. Der Mann verzeiht ihr und sagt ihr, das er für jedes Ei einmal fremd gegangen ist. Darauf hin verzeiht sie ihm die 3 Seitensprünge und möchte nun noch wissen was es mit den 700 Euro auf sich hat. Darauf hin der Mann: "Jedesmal wenn die Schublade voll war, habe ich die Eier verkauft."

  • Fritzchen schreibt einen Brief an den lieben Gott: "Bitte schick mir hundert Euro!" Die Post weiß grad nichts besseres, als den Brief an Angela Merkel zu schicken. Die schickt ihm einen Brief zurück mit 5 Euro drin. Schreibt Fritzchen zurück: "Danke, aber warum hast Du Ihn über Angela Merkel geschickt? Die hat doch glatt 95% Steuern einbehalten!"

  • Geht Fritz mit seiner Oma spazieren. Liegt ein 100 Euro Schein auf dem Boden. Fragt Fritz: "Darf ich den aufheben?" "Nein, was auf dem Boden liegt darf man nicht aufheben." Rutscht die Oma auf einer Bananenschale aus und sagt zu Fritz: "Hilf mir bitte hoch." "Nein, was auf dem Boden liegt darf man nicht aufheben."

  • Herr Wirt, habe ich gestern Abend wirklich fünfhundert Euro vertrunken und beim Poker verspielt? "Das kann ich leider nur bestätigen." "Gott sei Dank, ich dachte schon, ich hätte das Geld verloren."

  • Ich fordere 10.000 Euro Schmerzensgeld von ihnen. Schließlich sind Sie über mein Bein gefahren. "Halten Sie mich für einen Millionär?" "Und Sie? Halten Sie mich für einen Tausendfüßler?"

  • Im Zirkus führt der Dompteur einen Elefanten vor, der nicht - wie die meisten Elefanten - beim Stillstehen den Kopf hin und her schüttelt. Er bietet jedem 100 Euro, der den Elefanten dazu bringt, den Kopf hin und her zu schütteln. Ein Mann meldet sich. Er lässt sich einen der riesigen Holzhämmer geben, die zum Einschlagen der Zeltpflöcke benutzt werden, und drischt den Hammer dem Elefanten von hinten mit aller Kraft auf die Hoden. Der Elefant springt mit allen Vieren gleichzeitig in die Luft, trompetet und schnauft, die Tränen laufen an seinem Rüssel herunter, aber den Kopf schüttelt er nicht hin und her. Der Dompteur vorwurfsvoll: "Nun haben Sie das arme Tier so gequält, und was ist dabei herausgekommen? Gar nichts." Der Mann: "Moment, Moment, ich bin ja noch nicht fertig." Er geht zum Elefanten und flüstert ihm etwas ins Ohr. Sofort fängt der Elefant an, den Kopf wild hin und her zu schütteln. Der Dompteur: "Ich gebe Ihnen noch mal 100 Euro, wenn Sie mir verraten, was Sie dem Elefanten ins Ohr geflüstert haben." Der Mann: "Ich habe ihn gefragt, ob ich das nochmal machen soll?"

  • In New York herrscht eine schreckliche Taubenplage. Alles wird vollgekackt und die Leute trauen sich schon nicht mehr auf die Straße. Da kommt ein Mann ins Rathaus und sagt zum Bürgermeister: "Wenn sie mir versprechen, dass sie mir keine Fragen stellen, werde ich ihre Stadt von der Taubenplage befreien. Sollten sie aber mir aber auch nur eine Frage stellen, müssen sie mir 50 Millionen Euro geben." Der Bürgermeister denkt kurz nach und stimmt schließlich zu. Der Mann stellt sich auf den Marktplatz, öffnet seinen Mantel und holt eine rote Taube heraus. Die rote Taube fliegt hoch, kreist ein paar mal am Himmel, alle anderen tauben sammeln sich um die Rote und die Rote fliegt davon. Nach einiger Zeit Kehrt die rote Taube ganz allein wieder zurück. Der Bürgermeister ist zu tiefst beeindruckt und sagt: "Das ist ja fantastisch. Aber egal wie viel es kostet ich muss ihnen doch eine Frage stellen: Haben sie auch einen roten Deutschen?"

  • Kommt ein Cowboy mit seinem Pferd in einen Saloon, trinkt einen Whisky und wendet sich dann an die Runde: "Mein Pferd ist in letzter Zeit so traurig. Ich biete demjenigen, der es wieder zum Lachen bringt 50 Euro." "Kein Problem" meint der Barkeeper, geht zum Gaul und flüstert diesem etwas ins Ohr. Das Pferd wiehert los und kann sich vor Lachen kaum noch halten. Der Cowboy ist zufrieden, bezahlt den Keeper und reitet auf seinem lachenden Pferd davon. Eine Woche später kommt der Cowboy in Begleitung seines Pferdes wieder in den Saloon. Der Gaul sieht den Barkeeper und fängt laut an zu lachen. Der Cowboy wendet sich wieder an die Runde: "So geht das jetzt schon die ganze Woche. Alle paar Minuten wiehert mein Pferd los. Ich biete demjenigen, der es von seinen Lachanfällen kuriert, 50 Euro." "Kein Problem" erwidert der Barkeeper, nimmt die Zügel des Gauls und verlässt mit ihm den Saloon. Als sie 5 Minuten später wieder zurückkehren, ist das Pferd todtraurig. Der Cowboy bezahlt den Keeper, will aber auch wissen, was er mit dem Pferd angestellt habe. Der Gefragte erklärt: "Ach, ganz einfach. Beim ersten Mal hab ich ihm ins Ohr geflüstert, dass ich einen längeren Schwanz hätte. Beim zweiten Mal haben wir draußen nachgemessen."

  • Kommt ein Mann vom Zahnarzt zurück. Fragt ihn seine Frau: "Na, was hat der Doktor gesagt?" "300 Euro." "Nein, ich meinte, was hast du?" "Nur 200 Euro." "Zum Kuckuck nochmal, was fehlt dir?" "100 Euro."

  • Kommt ein Mann zum Neurologen und will sich ein neues Gehirn verpassen lassen. Meint der Neurologe: "Wie wäre es mit dem Hirn eines Nobelpreisträgers, kostet nur 5000 Euro." "Hm, haben Sie auch noch etwas anderes?" Der Neurologe: "Ja hier hätte ich noch das Gehirn eines berühmten Weltraumforschers. Das kostet Sie 10.000 Euro." Der Mann: "Ah ja, und was ist das da?" "Das ist mein Top-Angebot, das Gehirn eines Beamten, allerdings sehr sehr teuer. Es kostet 1 Million Euro." Der Mann ist entsetzt: "Wieso denn das?" Der Neurologe: "Na ja, es ist vollkommen ungebraucht."

  • Kommt ein Opa in den Puff und erkundigt sich nach den Preisen. Die Puffmutter: "100 Euro im Bett, 50 Euro im Stehen, 10 Euro auf dem Teppich." Opa legt einen Hunderter auf den Tresen. Die Puffmutter: "Gell, im Bett ist es immer noch am schönsten." Opa: "Was heisst hier Bett? Zehnmal Teppich."

  • Kommt ein Unterhändler von Coca Cola in den Vatikan. Er bietet 100.000 Euro, wenn das "Vater unser" geändert wird. Es soll in Zukunft heißen: "Unsere tägliche Coke gib uns heute." Der Sekretär lehnt kategorisch ab. Auch bei 200.000 und 500.000 Euro hat der Vertreter keinen Erfolg. Er telefoniert mit seiner Firma und bietet schließlich 10 Millionen Euro. Der Sekretär zögert, greift dann zum Haustelefon und ruft den Papst an: "Chef, wie lange läuft der Vertrag mit der Bäckerinnung noch?"

  • Kommt eine Blondine mit der abgeschossenen Fingerkuppe ihres linken Zeigefingers in die Notaufnahme des Krankenhauses. Fragt der diensthabende Arzt: "Wie ist denn das passiert?" Antwortet die Blondine: "Ich wollte Selbstmord begehen." Fragt der Arzt entgeistert: "Selbstmord - indem Sie sich den Finger abschießen?" "Blödsinn." sagt die Blondine, "Erst habe ich mir die Pistole an die Brust gehalten. Dann dachte ich mir: Du hast doch erst 10.000 Euro für eine Brustvergrößerung ausgegeben. Da habe ich mir dann doch nicht durch die Brust geschossen." "Und was dann?" fragt der Arzt." Dann habe ich mir die Pistole in den Mund gesteckt, " sagt die Blondine, "aber dann fiel mir ein, dass ich ja erst vor ein paar Monaten 5.000 Euro für meine neuen strahlenden Zähne bezahlt habe. Da hab ich mir dann doch nicht in den Mund geschossen." "Ja, aber wie?", fragt der Arzt. Erklärt die Blondine: "Dann habe ich mir die Pistole in das Ohr gesteckt. Ich dachte mir aber, dass das einen ziemlich lauten Knall geben wird und da habe ich vor dem Abdrücken den Finger in das andere Ohr gesteckt."

  • Kommt Lukas zu seinem Vater: "Papa, wenn du mir 50 Euro gibst erzähl ich dir, was der Postbote heute morgen zu Mama gesagt hat." Vater: "Hier hast du 50 Euro, raus mit der Sprache, was hat er gesagt? "Lukas steckt die 50 Euro ein und sagt: "Er sagte 'Guten Morgen Frau Meier, hier ist ihre Post'."

  • Lehrer: "Was sind eure Lieblingsscheine?" Helmut: "Der 50 Euro Schein." Olaf: "Der 100 Euro Schein." Ali: "Der Krankenschein."

  • Liebe Eltern, schreibt der Student, "ich habe schon lange nichts mehr von Euch gehört. Schickt mir doch einen Scheck über 500 Euro, damit ich weiß, dass es Euch gut geht."

  • Neue Attraktion in der Manege: Der Artist kommt auf die Bühne, holt seine Männlichkeit aus der Hose und steckt sie einem lebendigen Krokodil in den Rachen. Das Maul klappt zu, das Publikum hält den Atem an. Dann holt der Artist einmal aus und haut dem Krokodil eins auf den Kopf. Das Krokodil ist völlig perplex, reißt den Rachen wieder auf und wohlbehalten freut sich der Artist über die gelungene Dressurnummer. Die Menge ist begeistert und will eine Zugabe. Der Artist zeigt das Kunststück noch mal. Hose auf, Lümmel raus, Maul vom Krokodil auf, Klappe zu, Schlag auf den Kopf, Maul auf - alles dran geblieben. Der Zirkusdirektor prahlt: "2000 Euro, meine Damen und Herren, 2000 Euro, wer sich das auch traut." Keiner meldet sich. "5000 Euro" erhöht der Zirkusdirektor. Da meldet sich von hinten eine zahnlose alte Oma: "Ich mach's aber er darf mir nicht so doll auf den Kopf hauen."

  • Neulich in der Tierhandlung: Ein Kunde will einen Papagei kaufen. Es stehen 3 Papageien zur Auswahl. Der Kunde zeigt auf den Ersten: "Was kostet der?" Tierhändler: "100 Euro." Kunde: "Warum ist der so teuer?" Tierhändler: "Er kann fließend Lesen und Schreiben." Kunde: "Wie viel kostet der Zweite?" Tierhändler: "200 Euro." Kunde: "Warum ist der denn noch teurer?" Tierhändler: "Er beherrscht alle vier Grundrechenarten." Kunde: "Und was kostet der Dritte?" Tierhändler: "300 Euro." Kunde: "Was kann der denn alles, dass er so teuer ist wie die beiden anderen zusammen?"Tierhändler: "Keine Ahnung was der kann, aber die beiden anderen sagen Chef zu ihm."

  • Sarah hat Geburtstag. Ihr Mann Günther schenkt ihr einen Umschlag mit 20 Euro. Sie ist ein bisschen enttäuscht und fragt, was das soll. Günther: "Wir müssen alle sparen. Jetzt gehst du und kaufst dir ein Kochbuch. Lerne kochen und wir können die Köchin entlassen." An Günthers Geburtstag bekommt er von seiner Frau Sarah einen Umschlag mit 300 Euro. Zuerst freut er sich. Allerdings macht ihn das viele Geld auch etwas nachdenklich. Also fragt er seine Frau: "Wieso bekomme ich 300 Euro?" "Wir müssen doch sparen." Antwortet Sarah "Jetzt gehst du in den Puff, und wenn du's richtig kannst, können wir den Gärtner entlassen."

  • Sitzen zwei Männer in der Bahn. Der eine isst Apfelkerne. Da fragt der andere: "Warum essen sie denn Apfelkerne?" "Das macht intelligent." "Darf ich auch welche haben?" "Ja, für fünf Euro." Er bezahlt fünf Euro, bekommt die Kerne und isst sie. Dann murmelt er kauend: "Eigentlich hätte ich mir für fünf Euro ja eine ganze Tüte Äpfel kaufen können." Entgegnet der andere: "Sehen sie, es wirkt schon."

  • Steht ein kleines Mädchen mit seinem neuen Mountainbike an der Ampel. Da kommt ein Polizist zu Pferd angeritten und fragt: "Na, mein Mädchen, hast du das Fahrrad vom Christkind bekommen?" Das Mädchen antwortet: "Ja, habe ich." Darauf der Polizist: "Entschuldige, aber ich muss dir leider 20 Euro abnehmen. Sag dem Christkind nächstes Jahr, es soll dir ein Bike mit Reflektoren schenken, okay?" Da fragt das Mädchen: "Haben Sie das Pferd auch vom Christkind bekommen?" Der Polizist überlegt kurz und nickt dann. Darauf das Mädchen: "Na, dann sagen sie dem Christkind nächstes Jahr, das Arschloch kommt hinten hin und nicht oben drauf."

  • Treffen sich zwei Freunde. Sagt der eine: "Ich habe mich selbstständig gemacht und ein Bordell eröffnet." Sagt der Andere: "Wie sind denn die Preise bei dir." Sagt der andere: "30 Euro oral, 50 Euro anal." Fragt der Andere: "Was kostet denn normal?" Antwortet der Andere: "Normal gibt es noch nicht, ich habe noch keine Angestellten."

  • Trump im Zoo vor dem Affenkäfig. Der Tierpfleger fragt die Menge ob jemand den Affen zum lachen bringen kann. Derjenige der das fertig bringt bekommt 100 Euro. Trump: "Ich kann das." Er flüstert dem Affen Etwas ins Ohr und der Affe lacht sich schlapp. Der Tierpfleger staunt: "Toll, Aber können Sie den Affen auch zum weinen bringen?" "Nichts leichter als das.", sagt Trump. Er flüstert dem Affen wieder etwas ins Ohr und der beginnt jämmerlich zu weinen. Die nächsten 100 Euro hat Trump sicher. Der Pfleger: "Genial. Aber können Sie den Affen auch dazu bringen dass er flüchtet?" Trump flüstert dem Affen wieder ins Ohr und der Affe rast wie vom Blitz getroffen davon. Trump hat die letzten 100 Euro in der Tasche. Jetzt will der Tierpfleger aber wissen wie Trump das alles angestellt hat. Trump: "Als erstes habe ich ihm erzählt wer ich bin. Dann habe ich ihm erzählt wie sehr man mich in Amerika verehrt. Zuletzt habe ich ihm dann eine Stelle im Weißen Haus angeboten."

  • Zwei Albaner wollen Kondome kaufen und gehen in die Apotheke. Da sie kein Deutsch können legt der eine der Beiden seinen Pimmel auf den Tresen und 20 Euro daneben. Der anderen tut es ihm gleich. Der Apotheker macht seine Hose auf legt seinen Schwanz ebenfalls auf den Tresen, schreit "Gewonnen." und nimmt die 40 Euro.

  • Zwei Ostfriesen gehen in einen Schuhladen und fragen nach Krokodillederschuhen. Die Halbschuhe kosten 900 Euro und die Stiefelletten 1400 Euro. Da das zu teuer ist, beschließen sie, selbst an den Nil zu fahren und ein Krokodil zu schießen. Gesagt - getan; sie stehen im Nil und schießen ein Kroko nach dem anderen. Nach dem 15. Krokodil, das sie auf den Uferstreifen werfen, sagt der eine zum anderen: "Also eins knall’ ich noch ab, aber wenn das auch keine Schuhe an hat, dann fahr' ich wieder nach Hause."