Deine Mutter Witze Logo
Beliebte Witze-Kategorien:

Bundeskanzler-Witze

Die besten Bundeskanzler-Witze

Die lustigsten Bundeskanzler-Witze

  • Bundeskanzlerin Merkel und Ministerin von der Leyen spazieren über den Berliner Kurfürstendamm: Merkel: "Ursula, schau Dir mal diese Preise an: eine Hose 10 Euro, ein Mantel 15 Euro und ein Kleid nur 8 Euro! Meine Mehrwertsteuererhöhung hat sich also doch nicht ausgewirkt auf die Preise. " Ursula erstaunt: "Du Angie - das ist das Schaufenster einer chemischen Reinigung."

  • Der deutsche Bundeskanzler Schröder reist nach New York. Seine Berater warnen ihn vor den cleveren amerikanischen Journalisten. Schröder winkt nur selbstsicher ab. Am Airport angekommen, stürzt sich sofort ein Pulk Journalisten auf ihn. Einer fragt: "Werden sie hier Striptease-Bars besuchen?" Schröder überlegt und meint süffisant: "Gibt es hier Striptease-Bars?" Am nächsten Tag im Hotel liest er die Schlagzeile: "Erste Frage von Schröder nach Ankunft in New York: "Gibt es hier Striptease-Bars?"

  • Helmut Kohl und Franz Josef Strauß kommen in den Himmel. Gott, der auf einem goldenen Thron sitzt, lässt zuerst Helmut zu sich kommen. Als dieser vor ihm steht, fragt er ihn: "Nun mein Sohn, Was hast du Gutes in deinem irdischen Leben getan?" "Ich war Bundeskanzler in einer christlichen Partei." "Gut. Du darfst bei uns bleiben." Nun bittet Gott Franz-Josef zu sich und stellt ihm die gleiche Frage. Dieser überlegt einen Augenblick und sagt: "Erstens bin ich nicht dein Sohn. Und zweitens sitzt du auf meinem Stuhl!"

  • Neulich beim Friseur: "Ich hätte gerne eine neue Frisur, vielleicht so ähnlich wie Friedrich Mertz." "Ich glaube nicht, dass Ihnen das steht." "Dann vielleicht so einen schönen Scheitel wie unser Bundeskanzler." "Aber das passt überhaupt nicht zu Ihrem Gesicht." "Na gut, dann machen Sie so, wie immer." "Alles klar, Frau Merkel."

  • Schröder rief seine Mutter an und sagte ihr, er wäre weiter Bundeskanzler. Darauf sie: "Und was heißt das?" Schröder: "Mutti, ich behalte die Dienstwohnung, den großen Audi und auch eine Motor-Yacht kann ich mir nach der nächsten Diäten-Erhöhung bald leisten." Darauf die Mutter: "Ist ja toll, Gerhard. Pass aber jetzt bloß auf, dass die Sozis dir das nicht alles wieder wegnehmen."

  • Vor dem Bundeskanzleramt ist ein Rentner auf den Rücken gefallen. Angela Merkel hilft ihm auf: "Dafür müssen Sie nächstes Mal wieder CDU wählen." Sagt der Rentner: "Gute Frau, ich bin auf den Rücken und nicht auf den Kopf gefallen."