Deine Mutter Witze Logo
Beliebte Witze-Kategorien:

Bierwitze

Bierwitze

Die lustigsten Bierwitze

  • Herr Ober, mein Bier ist nicht voll eingeschenkt? Aber Sie haben doch schon davon getrunken? "Das ist nicht wahr? "So? Und wo ist die Fliege, die auf dem Schaum schwamm?"

  • Ich habe mit meiner Frau gestern über das heikle Thema Sterbehilfe gesprochen und ihr gesagt, dass wenn ich von Maschinen am Leben gehalten würde und ich meine Nahrung aus Flaschen zu mir nehme, sie doch bitte die Maschinen abschalten soll. Daraufhin hat sie mein Bier weggeschüttet und den Fernseher und Computer abgeschaltet. Die blöde Kuh.

  • Klopf, klopf "Wer ist da?" "Die Liebe deines Lebens." "Lüg nicht, Bier kann nicht sprechen."

  • Ein Araber, ein Marokaner und ein schweizer Mädel sitzen in einer Bar. Der Araber trinkt sein Bier aus, wirft das Glas in Luft, zieht seine Uzzi, schießt auf das Glas, bestellt ein neues Bier und findet: "Wir haben so viel Geld, wir müssen nie 2mal aus dem gleichen Glas trinken." Der Marokaner trinkt aus, wirft sein Glas in die Luft, schießt mit seiner AK47 auf das Glas und findet: "Wir haben so viel Sand zum Gläser machen, wir müssen auch nie aus demselben Glas trinken." Das schweizer Mädel trinkt ihr Bier aus, wirft es in die Luft, zieht ihren Colt und erschiesst den Araber und Marokaner. Sie fängt das Glas wieder, stellt es anständig hin, bestellt ein neues Bier und findet: "Wir haben soviele Ausländer in der Schweiz, da musst nicht 2mal mit demselben eins trinken."

  • Geht ein Skelett in eine Bar und sagt: "ein Bier und einen Wischlappen bitte."

  • Im Bier sind weibliche Hormone. Woher weißt du das? Wenn ich mehrere trinke kann ich nicht mehr Autofahren und rede dummes Zeug.

  • Warum trinkt eine Blondine ein Bier auf dem Dach? Antwort: Weil der Typ aus der Bar meinte, das Bier geht aufs Haus.

  • Was haben eine verbrannte Pizza, gefrorenes Bier und eine schwangere Frau gemeinsam? – Da hat irgendein Dummer das Ding zu spät rausgenommen.

  • Frage: Was ist Besser Parkinson oder Alzheimer? Antwort: Alzheimer. Besser ein Bier vergessen statt ein Bier zu verschütten.

  • Was macht man wenn man Bier mit Cola mischt? Man Colabiert.

  • Wollte 'ne Kiste Bier an ein paar Rollstuhlfahrer verschenken, aber der Slogan "Saufen statt Laufen" kam nicht so gut an.

  • Amerikanisches Bier ist der gelungene Versuch, Wasser zu verdünnen.

  • Drei Russen kommen in eine Bar. Nachdem Sie sich hingesetzt haben sagt der eine: "Herr Ober, drei Bier bitte." Der Ober kommt und stellt die drei Bier auf Untersetzer. Nach 20 Minuten: "Herr Ober, drei Bier bitte." Der Ober kommt mit drei neuen Bieren und sieht, dass die Untersetzer weg sind. Also legt er drei neue Untersetzer hin. Nach 20 Minuten wieder: "Herr Ober, drei Bier bitte." Wieder sieht er dass die Untersetzer fehlen und wieder legt er neue Untersetzer hin. Nach weiteren 20 Minuten: "Herr Ober, drei Bier bitte." Wieder sind die Untersetzer verschwunden. Dem Ober wird die Sache zu blöd und er stellt das Bier ohne Untersetzer auf den Tisch. Die Russen sind etwas perplex und einer fragt verwundert: "Danke Herr Ober. aber was ist mit den Keksen?"

  • Drei Vampire treffen sich in einer Bar. Einer kommt aus Deutschland, einer aus Russland und einer aus England. Der Deutsche bestellt sich ein Bier mit 'nem Schuss Blut und der Russe einen Wodka mit `nem Schuss Blut. Beide bekommen was sie haben wollen. Dann bestellt sich der Engländer heißes Wasser. Die beiden anderen gucken sich ganz erstaunt an und fragen ihn warum er kein Blut trinkt. Er holt ein gebrauchtes Tampon aus der Tasche und sagt: "Its teatime.

  • Ein besoffener Mann, nach Bier stinkend, setzt sich in die U-Bahn, direkt neben einen Pfarrer. Der Besoffene, mit offenem Hemd, lose hängender Krawatte, zerrissenem Jackett und Spuren von rotem Lippenstift in seinem ganzen Gesicht, ganz zu schweigen von einer halb leeren Gin-Flasche, die ihm aus der Jackentasche fällt und einem Kondom, das aus seiner Brusttasche hängt, öffnet eine Zeitung und liest. Nach ein paar Minuten fragt er den Pfarrer: "Sagen Sie, Vater, von was bekommt man Arthritis?" Der Pfarrer: "Nun, mein Sohn, man bekommt es vom ausschweifenden Leben, vom Rumhängen mit billigen, schamlosen Frauen, vor allem vom Alkohol, auch vom Sex mit Prostituierten, und von mangelnder Körperhygiene." Der Besoffene: "Verdammt noch mal, so eine Schweinerei." Der Pfarrer denkt plötzlich, das er vielleicht etwas hart war und fragt in versöhnlichem Ton: "Seit wann haben Sie denn Arthritis, mein Sohn?"Der Besoffene: "Ich hab das nicht, aber hier in der Zeitung steht, dass der Papst Arthritis hat, das olle Ferkel."

  • Bierwitze

  • Ein kleiner Mann sitzt traurig in der Kneipe. vor sich ein Bier. kommt ein richtiger Kerl, haut dem Kleinen auf die Schulter und trinkt dessen Bier aus. Der Kleine fängt an zu weinen. Der Große: "Nu hab dich nicht so, du memmiges Weichei. Flennen wegen einem Bier." Der Kleine: "Na dann pass mal auf: Heute früh hat mich meine Frau verlassen, mein Konto abgeräumt, Haus leer. Danach habe ich meinen Job verloren. Ich wollte nicht mehr leben, legte mich aufs Gleis. Umleitung. Wollte mich aufhängen. Strick gerissen. Wollte mich erschießen. Revolver klemmt. Und nun kaufe ich vom letzten Geld ein Bier, kippe Gift rein und du säufst es mir weg.

  • Ein Mann geht mit einem Affen in eine Bar. Während der Mann sein Bier trinkt, tobt der Affe in der Bar herum und verschluckt die schwarze Acht des Billiardspiels. Sagt der Barkeeper: "Haben Sie gesehen, was der Affe gemacht hat?"Mann: "Nein, was denn?"Barkeeper: "Er hat die schwarze Acht gefressen." Mann: "Blöder Affe. Er nervt mich schon andauernd. Alles muss er fressen." Der Mann geht wieder. Nach zwei Wochen kommen der Mann und der Affe wieder. Der Affe tollt wieder herum, setzt sich auf den Tresen, schnappt sich ne Erdnuss, steckt sie sich in den Arsch, zieht sie wieder raus und frisst sie. Barkeeper: "Haben Sie gesehen, was der Affe gemacht hat?"Mann: "Nein, was denn?"Barkeeper: "Er hat sich 'ne Erdnuss erst in den Arsch und dann in den Mund gesteckt." Mann: "Jaja, seit der Billiardkugel misst er alles ganz genau aus."

  • Nach der Treibjagd beschließen zwei Freunde noch ein Bier in der Wohnung des einen zu trinken. Vor der Wohnungstür sagt der eine: "Psssst. Meine Frau schläft sicher schon." Leise betreten sie die Wohnung, der eine geht in die Küche und der andere wirft einen Blick ins Schlafzimmer. Entsetzt geht er in die Küche und sagt: "Du, bei Deiner Frau liegt ein anderer Mann im Bett." "Sei leise. Wir haben nur zwei Bier."

  • Sagte der Gast zur Kellnerin: "Dass Sie oben ohne servieren, stört mich nicht. Aber ein Bier oben ohne, das geht zu weit."

  • Kommt ein Mann mit einer Katze in die Kneipe. Er bestellt sich ein Bier und zehn Frikadellen. Der Mann trinkt das Bier, die Katze isst die zehn Frikadellen Schwupp-schwupp-schwupp usw. Na ja, das passiert natürlich dreimal. Daraufhin fragt der Wirt, was es denn damit auf sich habe. Sagt der Mann "Da war eine Fee, ich hatte drei Wünsche frei. Gesundheit, o.k. Immer genug Geld, o.k. Nur das mit der unersättlichen Muschi hat sie falsch verstanden."

  • In die Kneipe an der Ecke stampft ein Nilpferd, kippt sich drei Glas Bier in den Hals, zahlt und geht. "Mensch" ruft der Wirt, "so was. Hier war noch nie ein Nilpferd." Da dreht sich das Nilpferd um und schnaubt: "Bei den Preisen wirst Du auch nie wieder eins in Deinem Laden sehn."

  • In der Grundschule ist das Thema Berufsleben an der Reihe. Der kleine Max wird gefragt, was er denn später mal werden möchte.Er ganz stolz: "Ich will mal ein Rocker werden."Die Lehrerin fragt: "Ja, sag mal, weißt du eigentlich was das ist: ein Rocker?" "Na klar: 'n fettes Motorrad unterm Arsch, Bier saufen und Weiber vögeln." Die Lehrerin läuft rot an, schreit rum und schickt ihn schließlich vorzeitig nach Hause mit der Auflage, daß sich sein Vater unbedingt bei der Frau Lehrerin melden muss. Der Max kommt schließlich viel zu früh heim und da fragt ihn natürlich gleich der Vater, warum er denn schon so früh daheim sei. "Weil mich die Lehrerin nach meinen Berufswusch gefragt hat." "Ja und was hast Du gesagt?" "Na, daß ich Rocker werden will." "Hä?" "Na: fettes Motorrad unterm Arsch, Bier saufen ohne Ende und Weiber vögeln." Darauf schmiert ihm sein Vater eine; wutentbrannt schickt er den Max in sein Zimmer: "...und bis zum Abendessen überlegst Du Dir einen vernünftigen Beruf." Nun es wird Abend und Max kam wieder aus seinem Zimmer. Der Vater fragt ihn: "Na, und was haben wir denn jetzt für 'nen Berufswunsch?" Max ist ganz kleinlaut: "Ja ähm: ich werde ... Mini Rocker." "Was soll denn das nun wieder?" "Nun, Fahrrad fahren, Milch trinken und wichsen."

  • Hein wird von seiner Frau losgeschickt Schnecken zu kaufen, was er auch brav erledigt. Auf dem Rückweg geht er noch auf ein kurzes Bier in die Kneipe. Aus dem kurzen wird ein langes Bier und als er nach fünf Stunden vor der Haustür steht, bekommt er doch Angst vor seiner Frau. Also stellt er die Schnecken in Zweierreihen vor der Tür auf und klingelt. Als seine Frau aufmacht: "So hopp hopp, nur noch ein paar Schritte und wir sind zu Hause."

  • Ein Mann sitzt allein in einer Kneipe und muss auf die Toilette. Er hat allerdings Angst, dass ein anderen sein Bier trinkt, wenn er weggeht. Also hängt er eine Zettel dran: "Ich habe reingespuckt." Als er wieder zurückkommt, steht darunter "Ich auch."

  • Ein Mann geht in eine Disco und hat ein T-Shirt an, auf dem steht: "Türken haben drei Probleme" Ein Türke kommt auf ihn zu und fragt: "Ey, was iss das fürn Scheiß?." Der Mann antwortet: "Siehst Du, das ist euer erstes Problem, ihr seid viel zu neugierig." Der Türke geht wieder und kommt nach ein paar Minuten mit einem Kollegen wieder und die beiden schubsen den Mann herum. Der Mann antwortet: "Siehst Du, das ist euer zweites Problem, ihr seid viel zu aggressiv." Die Türken ziehen ab und der Mann trinkt sein Bier aus, tanzt noch eine Stunde undgeht dann aus der Disco raus. Draußen warten die Türken mit fünf Mann, alle ziehen Messer. Er: "Seht ihr, das ist euer drittes Problem, ihr kommt mit Messern zu einer Schießerei."

  • Ein Mann bestellt in der Kneipe jeden Abend drei Bier. Die Bedienung fragt ihn, was das bedeutet. "Ein Bier ist für mich, eins für meinen Bruder in Amerika und eins für meinen Bruder in Australien." Eines Abends bestellt er nur noch zwei Bier. Die Bedienung fragt besorgt, ob was mit einem seiner Brüder passiert sei. "Nein, aber ich habe das Trinken aufgegeben."

  • Ein Kölschvertreter, ein Altbiervertreter und ein Bitburgervertreter treffen sich nach einem harten Arbeitstag in der Kneipe. Der Kölschvertreter bestellt sich ein kühles Dom-Kölsch, der Altbiermensch irgend so ein fieses Düsseldorfer Gesöff und der Bitvertreter lediglich ein Wasser. Fragen die anderen Beiden warum er denn nicht sein Bier bestellt. Daraufhin dieser: "Wenn Ihr kein Bier trinkt, trink ich auch keins."

  • Der Mann kommt um zwei Uhr nachts nach Hause. Frau: "Ich habe dir gesagt, dass du zwei Bier trinken darfst, und um zehn Uhr nach Hause kommen sollst." Mann: "Oh. Da habe ich wohl die beiden Zahlen verwechselt."

  • Der Kneipenbesitzer Oskar hat einen dringenden Termin im Ausland und bittet seinen Freund Paul, solange die Kneipe zu führen. Nachdem er ihm alles erklärt hat, meint er noch: "Ach ja, am Donnerstag kommt ja wieder der Taubstummenstammtisch. Also, die bestellen so: Der kleine Finger bedeutet "Schnaps", alle fünf Finger bedeuten "Bier", ganz einfach." Der Donnerstag kommt, alles klappt wie am Schnürchen. Gegen ein Uhr morgens reißen die Taubstummen auf einmal den Mund auf und machen komische Bewegungen mit dem Kopf. Paul ruft Oskar in seinem Hotel an und fragt, was das denn bedeuten soll. Meint Oskar: "Naja so gegen ein Uhr morgens nach mindestens drei grossen Bier ist die Stimmung auf bei denen dem Höhepunkt, dann fangen die immer an zu singen."

  • Der 18-jährige Sohn kommt mitten in der Woche um 4 Uhr morgens nach Hause. Der Vater hat gewartet und sagt mürrisch: "Wo warst du so lange, ich hab mir Sorgen um Dich gemacht." Sohn antwortet: "Ich hab heute das erste Mal ganz tierisch Sex gehabt." Der Vater: "Toll, mein Sohn. Setzt Dich zu mir, nimm Dir ein Bier und lass uns drüber reden". Der Sohn: "Bier ist O.K., reden auch, aber setzen kann ich mich zur Zeit nicht."

  • Arzt: "Also, Herr Meier, Sie sind ja schon wieder betrunken, habe ich Ihnen nicht gesagt, nur eine Flasche Bier pro Tag?" "Ja glauben Sie eigentlich, Sie sind der einzige Arzt zu dem ich gehe."

  • Am Ende des Bartresens einer Kneipe in Dresden sitzt ein riesiger Ossi - 1.90m gross, 120 kg schwer und trinkt Bier mit Schnapps. Da kommt ein gut gekleideter und offensichtlicher schwuler Mann in die Bar und setzt sich neben den grossen Ossi. Nach drei oder vier Bier nimmt der Schwule seinen ganzen Mut zusammen um dem Ossi etwas zu sagen. Er lehnt sich zu dem Ossi rueber und fluestert: "Wie waer`s mit einem Blow-job?" Daraufhin springt der Ossi auf, scheuert dem Schwulen eine dass er vom Stuhl faellt. Er packt ihn, schleift ihn aus der Bar und verpruegelt ihn auf dem Parkplatz. Dann kommt der Ossi wieder zurueck in die Bar und setzt sich auf seinen Barhocker. Erstaunt bringt der Barkeeper dem Ossi ein frisches Bier und sagt: "Ich hab noch nie jemanden so reagieren sehen, was hat der Typ denn zu Dir gesagt?" "Ich weiss nicht genau", sagt der riesige Ossi, "irgendwas von einem Job."

  • Was bedeutet diese Zahl? fragt der Lehrer und schreibt XXII an die Tafel. Meldet sich Ewald, der Sohn des Dorfgastwirts: "Zwei Bier und zwei Korn, Herr Lehrer."

  • Timo erzählt: "Neulich war ich in der Kirche, da habe ich jemand gesehen, der hat dort geraucht. Da ist mir doch vor Schreck das Bier aus der Hand gefallen."

  • Nenne mir die vier Elemente, verlangt der Lehrer von Annemarie. Das Mädchen zählt auf: "Erde, Wasser, Feuer und Bier." "Bier? Wieso denn Bier?" will der Lehrer wissen. "Immer wenn mein Vater ein Bier trinkt, sagt meine Mami: Jetzt ist er wieder in seinem Element."

  • Im Restaurant: Herr Ober, der Café ist kalt. "Wenn sie was Warmes wollen müssen sie ein Bier bestellen."

  • weitere Witze zu Nahrung & Ernährung