Deine Mutter Witze Logo
Beliebte Witze-Kategorien:

Soldatenwitze

Soldatenwitze

Die besten Soldatenwitze

  • "Eine Gewehrkugel durchschlägt sogar dickes Holz.", belehrt der Unteroffizier die Rekruten, "Also Vorsicht, immer schön den Kopf weg!"

  • "Macht der Bund selbstständig?" – "Keine Ahnung, mal den Spieß fragen!"

  • "Mann", schreit der Feldwebel einen Rekruten an, "Sie haben ja eine Nase wie der schiefe Turm von Pisa, wo stammen Sie eigentlich her?" – "Aus Baden-Baden!" – "Donnerwetter, stottern tut der Kerl auch noch!"

  • "Sie sind nicht tauglich", sagt der Stabsarzt nach der Untersuchung zu Willi. "Das können Sie mir doch nicht antun!", stöhnt der, "ich habe drei Mädchen die Heirat versprochen, habe meinen Chef einen Trottel genannt, mein Auto verkauft und meine Wohnung gekündigt."

  • Alle Soldaten riechen nach Wasser, die vom Heer nach Grundwasser, die von der Marine nach Seewasser und die von der Luftwaffe nach Rasierwasser.

  • Bei der Bundeswehr sitzen doch alle im selben Boot! Das Heer rudert, die Marine steuert und die Luftwaffe fährt Wasserski.

  • Bei der Marine nehmen sie jetzt nur noch Nichtschwimmer! Die verteidigen nämlich die Schiffe länger!

  • Der Feldwebel fragt: "Schütze Böhm, wie verhalten Sie sich, wenn das Kommando ertönt: Freiwillige vor?" "Ich trete zur Seite, damit die Freiwilligen vorgehen können!"

  • Der Oberst zum Soldaten Müller: "Müller! Wie bauen Sie ein Kanonenrohr?" – "Herr Oberst, ich nehme ein Loch und baue Stahl außen rum!" – Der Oberst darauf: "Müller! Woher nehmen Sie denn das Loch?" – "Herr Oberst, ich nehme ein Ofenrohr und baue das Blech ab!"

  • Der Rekrut: "Herr Leutnant, wir haben einen Schwulen in unserer Kompanie." Darauf der Leutnant: "So wer ist es denn?" Wieder der Rekrut: "Küssen sie mich und ich verrate es Ihnen!"

  • Der Spieß zum Rekruten: "Was sind Sie von Beruf, Soldat?" Darauf der Soldat: "Bakteriologe!" Erwidert der Spieß: "Reden Sie nicht so geschwollen daher! Das heißt schlicht und einfach: Bäcker!"

  • Der Stabsarzt sieht bei der Musterung den kleinsten Penis aller Zeiten, er ruft einen Kollegen herbei und macht ihn auf die Kümmerform aufmerksam. Ärgert sich der Rekrut: "Sie haben wohl noch nie einen erigierten Penis gesehen!?"

  • Der Unteroffizier fragt den Rekruten nach dem Namen. Dieser antwortet. "Wo isser denn?" Der Uffz geht mit dem Soldaten zum Feldwebel. Auch zu diesem sagt der Rekrut: "Wo isser denn?" Als auch der Kompaniechef nur diese Antwort "Wo isser denn?" erhält, wird der Soldat zum Militärarzt geschickt, der ihm wegen geistiger Untauglichkeit den Entlassungsschein ausstellt. Als er diesen in Händen hält, sagt er erfreut: "Da isser ja!"

  • Die jungen Fallschirmspringer sollen zum ersten Mal aus dem Flugzeug abspringen. Der Spieß führt jeden einzelnen zur Luke und schubst ihn hinaus. Nur einer wehrt sich mit Händen und Füssen, doch schließlich kann ihn der Spieß doch in die Tiefe befördern. Einer biegt sich vor Lachen. Brüllt der Spieß: "Über einen solchen Feigling können Sie noch lachen?" – "Feigling ist gut! Das war unser Pilot!"

  • Ein Soldat erhält bei einer Übung von seinem Vorgesetzten den Auftrag, einen Bahnhof unbrauchbar zu machen. So schnell wie der Soldat verschwand, war er auch wieder da: "Auftrag ausgeführt!" Der Vorgesetzte: "Wow! Wie haben Sie das so schnell hingekriegt?" "Ich habe alle Fahrscheine verbrannt!"

  • Soldatenwitze

  • Ein Soldat erhält den Auftrag, sich als Baum auf einer Wiese zu tarnen. Der Soldat zischt ab. Ein Weilchen später kommt der Kommandant auf die Wiese und sieht wie der als Baum getarnte Soldat wie wild auf der Wiese rum hüpft. Der Vorgesetzte fragt: "Was zum Geier ist mit Ihnen los?" Darauf der Soldat: "Eben sind zwei Eichhörnchen mein Hosenbein hoch geklettert, da habe ich gehört, wie das eine zum anderen sagt: ‚Komm, das eine Nüsschen essen wir sofort und das andere behalten wir uns für den Winter auf!'"

  • Ein Soldat schreibt seiner Frau nach Hause: "Ich benötige etwas Geld für Zigaretten usw., mit 300 Euro müsste ich die beiden nächsten Monate überstehen." Sie schreibt ihm zurück: "Hier sind 30 Euro und das usw. wartet zu Hause kostenlos auf Dich!"

  • Eine Gruppe amerikanischer Soldaten ist zur NATO-Übung in Schweden. Einige von ihnen gehen in einen Gottesdienst, verstehen jedoch kein Wort Schwedisch. Ein Mann vor ihnen erhebt sich während des Gottesdienstes und die fünf beschließen, auch zu gehen. Als sie sich erheben, fängt die ganze Kirche an zu lachen. Sie fragen den Pfarrer, was es denn zu lachen gäbe. Da antwortet ihnen dieser: "Wir waren gerade bei der Kindstaufe und ich habe den Vater gebeten, sich zu erheben."

  • Folgende Matheaufgabe wurde beim Bund gestellt: "1980 kostete ein Sack Kartoffeln 25 Mark, 1990 kostete der Sack Kartoffeln 35 Mark." Aufgabestellung für Wehrpflichtige: "Errechnen Sie den Unterschied in Prozent." Aufgabestellung für Unteroffiziersanwärter: "Errechnen Sie den Unterschied in Mark." Aufgabestellung für Offiziersanwärter: "Unterstreichen Sie Kartoffeln!"

  • Freundlich schlägt der General bei der Truppeninspektion dem Rekruten auf die Schulter: "Wie geht es uns denn, mein Sohn?" Der strahlt und freut sich: "Toll, Vati, dass du dich endlich meldest. Mutti sucht dich schon seit Jahren…"

  • Herr Hauptmann, der Gefreite Müller ist ohne Fallschirm abgesprungen!" "Was, schon wieder?"

  • Im Krieg liegen sich zwei feindliche Soldaten an den Ufern eines Flusses gegenüber im Schützengraben. Da sie sich über den Strom hinweg nicht verstehen können, macht der eine Handzeichen. Er hebt beide Hände, senkt sie nach unten und will damit wissen: "Bist du bei den Fallschirmjägern?" Keine Antwort. Dann macht er Schwimmbewegungen und fragt damit: "Bist du Kampfschwimmer?" Wieder keine Antwort. Schließlich formt er mit beiden Händen ein Rohr und fragt damit: "Bist du bei der Artillerie?" Erneut keine Reaktion. Am Ende hält er die Hände wie ein Fernglas vor die Augen und will damit fragen: "Bist du ein Späher?" Der feindliche Soldat verschwindet wieder ohne Antwort und rennt zu seinen Kameraden: "Stellt Euch vor! Dort drüben liegt ein schwuler Feind. Er gab mir Zeichen, die ausdrückten, dass er bei Sonnenuntergang zu mir herüberschwimmt und mir einen herunterholt bis mir die Augen herausquellen!"

  • Musterung beim Bund. "Na was sind Sie denn von Beruf?" fragt der Arzt. "Ich bin Komiker!" – "Komiker – na dann zeigen Sie mal, was Sie können!" Der Komiker reißt die Tür auf und brüllt raus: "Ihr könnt alle heimgehen! Ich habe die Stelle gekriegt!"

  • Sagen Sie, Herr Gefreiter Müller, haben Sie beim Bund eigentlich noch eine eigene Meinung? "Da muss ich erst meinen Spieß fragen!"

  • Sitzen ein Leutnant und ein Gefreiter nebeneinander beim Friseur. Der Leutnant wird – nach beendetem Haarschnitt – gefragt: "Haarwasser, der Herr?" Er antwortet: "Nee, nee, lassen Sie das mal, wenn ich so dufte, denkt meine Frau, ich war im Puff." Sagt der Gefreite: "Mir können Sie ruhig Haarwasser drauf tun, meine Frau weiß nicht, wie es im Puff riecht."

  • Spieß zum wachhabenden Rekruten: "Müller! Was tun sie, wenn sich nachts eine männliche Person kriechend der Kaserne nähert?" – Müller: "Ich bringe den Herrn Oberst diskret ins Bett!"

  • Was hat die Bundeswehr mit Klobrillen gemeinsam? – Beides ist oft beschissen und man macht viel durch bis man davon wegkommt.

  • Wofür steht SOLDAT? Soll ohne langes Denken alles tun

  • Wer ist der größte Feind des Grenadiers? – Der Rasenmäher! Nimmt Licht, Deckung und die Nahrung weg…

  • Woran erkennt man einen schwulen Sani? – Am blauen Barett.